Irgend etwas stimmt mit meiner SM52 nicht

  • Hallo,

    es sieht für mich aus als hätte der Greifer und DZ einen abbekommen ? Gab es ein Crash? Der DZ ist auch kaputt. Scheint was durchgelaufen zu sein. Der hängt doch total schief? Da gab es aber eine große Krafteinwirkung. Würde die Versicherung informieren und die Maschine nicht mehr bewegen!

  • Servus!


    Oh Axt sie erst einmal nicht gut aus.

    Das haben meine beiden Vorschreiberkollegen schon sehr gut geschrieben.

    Da ist an der Anbindung der Greiferbrücke zu Auslagekette ein Teil der Befestigung event.

    Schraube oder Bolzen abgerissen .Das Teil ist auf der A-Seite von Gegendruck gelandet.

    Muss sich wirklich um einen Stahlkörper handeln so wie der Gegendruck beschädigt ist.

    Wie sieht den dein Gummituchzylinder aus?Wahrscheinlich hat sich auch das Druckwerk

    um einige Zentel mm verschoben.

    Also Maschine wie schon von meinen beiden Vorschreiberkollegen geschrieben stehen

    lassen.Farbe einsprühen ,Feuchtwasser ablassen ,die Versicherung kontaktieren.



    Eventuell wenn möglich ohne dabei die Maschine zu drehen.Dieses Abgebrochene Stück

    müsste irgendwo auf dem Ölschutzblech was sich unter der Maschine befindet ,liegen.

    D.h. alle Beweisstücke für die Versicherung sammeln.



    Ich wünsche Dir viel Glück dabei .




    Mit den besten Grüßen



    Maik





    Drucker aus Leidenschaft

  • OHA,

    das ist ein wirtschaftlicher Totalschaden.

    Je nach Baujahr der Maschine sollte überlegt werden, ob ein Austausch mit einer vergleichbaren Speedmaster sinnvoll sein könnte.

    Zuletzt hatte ich einem Kunden dabei geholfen, die Versicherung war sehr großzügig, und alle sind zufrieden.

    Eine Reparatur des Zylinders ist nur bedingt möglich, sofern die Oberfläche nicht ´eingefallen´ ist.

    Der Austausch des Zylinders ist zu teuer.

  • auauaua das schmerzt..danke für die Bilder. Das einzige was ich in meiner Lehrzeit geschrottet habe war der Bogengeradestoßer auf der B.Seite. Beim Stapel hochfahren (nach Stopper) nicht gemerkt das die Bogen schief fahr und den Gusseisernen Arm abgerissen :whistling:

  • Hallo Blutaxt74,

    das schaut in der Tat nicht so wirklich gut aus.

    Ich bin bei der Erklärung vom Kollegen Maik, für mich schaut es auch so aus, als das die Auslagekette einseitig übergesprungen ist. Die Auslagegreifer stehen ja offensichtlich alle schief. Warum auch immer, aus der Ferne unmöglich das genau zu erkennen.

    Also ohne Techniker geht da nix mehr. Vielleicht nimmst Du das Angebot vom Print Instructor an. Wir waren mit seiner Arbeit sehr zufrieden.

    Beste Grüße und Kopf hoch, es kommen auch wieder bessere Tage

    Michael

  • gekracht hat es nicht.

    War nicht dabei, war in der anderen Schicht.


    Kollege kommt vom Anleger und will Bogen rausnehmen.

    Sieht das alles schief ist.


    Nur der Gegendruck vom Lackwerk hatte diese 4 Dellen drin, sonst ist alle heile geblieben.

    Die Greiferbrücken sind alle verbogen, wo sie in der Kette stecken.


    Aber sonst war alles heile, nichts kaputt in der Auslage, nichts verbogen oder sonst was.


    Reparatur ist mittlerweile durch und hat so knapp 60.000€ gekostet.


    Scheinbar hat die Kette irgendwo blockiert und die Welle vom hauptantrieb hat sich weiter gedreht.

    Also haben sich die Bolzen von den beiden Zahnrädern abgerissen und auch noch ungleichmässig.


    Ein Bolzen war 1cm weit von der Bohrung weg, der andere fast 4cm.


    Die Techniker haben nicht mal die Zahnräder von der Welle bekommen, mussten durch gesägt werden.


    Echt merkwürdig, wieso die Kette blockiert hat.

  • In der Theorie ist das so bei kba. Wir hatten das auch vor 2 Monaten greiferwagen 5mm schief nur einer. Rad vom letzten lack gegendruck 2/10 unrund. Daraus resultierende drucklänge. Keiner weiß was passiert ist, greiferwagen an sich an den Aufschlägen usw siehst du nichts. Reparatur war 50000. Beide ketten, ein greiferwagen, für ne Rapida 106