Beiträge von Derreen Print

    to Cyberfisch

    200 €

    Ersatzteilkatalog - 180 €

    harte Preise... verkaufen die überhaupt noch Maschinen? Ich hab in den frühen 90zigern mal an einer Zirkon Supra gearbeitet bei einer kleinen Firma die zum grossen Mohn Druck gehoerte . Wurde aber bald nach meinem Eintritt abgewickelt, da hatte ich Gelegenheit den berühmten Thomas Middelhoff mal auf einer Betriebsversammlung zu erleben ... :|

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Vor ca 40 Jahren waren mein Nebensitzer Chris und ich in der Berufsschule an einer Rotaprint im praktischen Unterricht eingeteilt. War glaube ne Maschine im 00 Format. Die Mitschüler waren alle an den Gtos und Ryobis. Es ging an diesem Nachmittag wohl darum farbdichtemaessig an nen Musterbogen ranzukommen mittels Densi. Der Berufschulehrer hat noch gescherzt und meinte: 'Wir drucken auf Rotaprint weil wir keine Drucker sind'

    Wir sind dann trotzdem ganz gut an die Vorlage rangekommen und er meinte ' Da gibts extra Rotaprint Bonuspunkte' ^^

    Er hat so wie ich mich erinnere noch erklärt dass ein Professor das Farbwerk der Maschine extra für Rotaprint entwickelt hätte . In wie weit das der Wahrheit entspricht kann ich nicht sagen, auf jeden Fall hatte die Maschine so einen Satz Auftragswalzen mit sehr kleinem Durchmesser.

    Gibt es überhaupt noch konventionelle Platten zu kaufen? Dachte das hätte sich nach 25 ctp erledigt.

    ja die gibt es noch zu kaufen allerdings weiss ich nur für die Gto Groesse . Die Händler werden aber zu Sehens weniger.

    publisher Ein paar Jahre werden die bestimmt gut sein wenn sie lichtundurchlässigen aufbewahrt werden, aber Entwickler Flüssigkeit brauchst du ja auch.

    So wie ich deine Beschreibung verstehe, ist das kein Kopiergerät für die konventionelle Plattenbelichtung, sondern ein Kontaktbelichter zum Umkopieren von Filmen.


    Ein Plattenkopiergerät hätte in der Mitte einen UV-Brenner (Quecksilberdampflampe) und kein "kleines Licht in der Mitte". Ein Foto von den Geräteinnereien wäre dienlich.

    Das wäre dann nicht so gut.. :( Er müsste sich dann noch nen Kopierrahmen besorgen :). werden für ca 200 -500 Euro zb bei Ebay angeboten

    Ich montiere Filme seitenverkehrt auf gestanzte Montagefolie (Bacher System), dann nehme ich eine positiv arbeitende Druckplatte stanze diese und lege die Montage Schicht nach unten auf die Platte. Da habe ich wieder so eine Bacher Leiste für die Passgenauigkeit. Mein Kopierrahmen ist von einem anderen Hersteller aber im Grunde arbeiten die ja alle gleich. Dann nimmst du positiven Entwickler und wäscht die Platte nach dem Entwickeln mit Wasser aus. Danach gummiere ich noch und los gehts...

    Schlecht ist dass deine Lampen nicht funktionieren , die sollten ersetzt werden. Ich würde das dann einfach mal mit trial und error ausprobieren von wegen den Belichtungszeiten.

    Vor Jahren noch gemacht mit Auswaschgummierung. Wenn die Lagerbedingungen nicht optimal waren hatte man dann Schwierigkeiten die Platte vom tonen frei zu bekommen da hab ich das Archivieren dann irgendwann aufgegeben. Besser neue Platte. Wie oben beschrieben gibts dann noch Änderungen beim nächsten Auftrag etc.

    Ich hatte vor ein paar Jahren noch mehrere Farbsätze drauf gemacht, sogar ganz ohne Densi.

    Auf Filmbreite einen Streifen lichtundurchlässiges Klebeband ( so ein rotes das man früher für die Seitenmarke verwendet hat )

    und dann nur mit visueller Vollton Kontrolle. Das ging sogar gut.

    Bei ca H 24.53 kommt ein Hebel ins Spiel den ich noch an keiner Gto gesehen habe?

    Ansonsten wundert mich dass 2021 jungen Leuten an der Gto noch der Offsetdruck gezeigt wird...(ist halt nicht Europa als Erklärung )..

    auf der anderen Seite bleibt das Prinzip ja gleich und möglicherweise haben sie auch ein Modul für Digitaldruck oder größeren Maschinen da drüben .. :) .

    So wie ich denke sind wir hier an einer Berufsschule in La Paz. :)

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    So so, Boston Presse tritt gegen die Maschine…..jetzt kommt‘s raus 😉


    Manchmal steht man aber auch wirklich kurz vorm Wahnsinn! Vielleicht ein neues Gebiet für Verschwörungen jeglicher Art….!

    Vor etwa 25 Jahren habe ich mal ne Gestetner 211 von meinem irischen Gestetner Dealer gekauft. Er war gleichzeitig auch Instruktor für die Dinger. Als er die Maschine aufgestellt hat und sie nicht ganz parallel zur Wand stand hat er sie mit einem geschickten Karatetritt begradigt. :)

    Als Drucker habe ich diese selbst kassiert, es ging sogar weiter das wir später klassifiziert worden sind. Ich war Leiter der A Schicht und es gab eine B Schicht. Wir bekamen mehr Geld, kompliziertere Aufträge und hatten auch mehr Freiheiten. Das Ende vom Lied war aber das die " B Schicht" immer schlechter wurde und komplett demotiviert war. Es gab keinerlei Gewinn für das Unternehmen.


    A und B Schicht?? ^^ Konnte man da auch auf und absteigen? Meine Frau sagt: Du wärst bestimmt B Schicht :/ . Bin froh dass ich so einen Scheiss nicht mehr mitmachen muss. ;)