Beiträge von Blackfranky

    Moin


    Hier ein Foto und diese schwarzen Druckzylinder kann man mit der Hand schalten. Die haben einen roten Punkt, auf den drückt man und dann hört man ob was schaltet oder pfeift. Mit Pfeifen meine ich das Luft entweicht dann sollte man es tauschen wen zuviel Luft entweicht. Man muss halt durch probieren welche Druckzylinder für Gegendruck ist oder bei einem anderen Werk schauen. Grüße Franky

    Ahoi

    Hab ihr mal die Waschwickel von einem anderem probiert. Und hab ihr einen Kompressor mit Luftpistole. Wen ja mal raus nehmen den Waschwickel und beim blauen Schlauch rein blasen. Bewegt sich nichts, sind wahrscheinlich die Zylinder für Anpressdruck des Tuches kaputt. Ich sag mal Zylinder, mir fällt gerade nicht das richtige Wort ein. Grüße Franky

    Hello Inkman und Kollegen


    Das Problem war ich hatte einfach zuviel Magenta immer. Bilder waren zu Rot und musste alles mit der Hand Regeln,weil Farbmessytem wollte mehr Magenta. Komisch nur ist das es erst anfing mit Reduxpaste darum die Frage. Aber zuerst kontrollierte ich die Walzen Einstellungen. Hab wegen der Hitze bei uns, nur die Feuchtwalzen ein wenig härter gestellt. Dann ohne Reduxpaste probiert und keine Änderung. Farbmessytem neu kalibriert und siehe da es ist besser geworden und warum sich die Magenta so stark verändert hat, ist mir ein Rätsel. Normalerweise gibt mir das Farbmessytem bescheid, wen es kalibriert werden soll. Deswegen habe ich gefragt wegen Reduxpaste ob die was ändert bei der Farbe. Grüße Franky

    Guten Tag Kollegen/Inn


    Kann eine Reduxpaste oder besser gesagt Farbverdünner die Farbwerte ändern. Ein Beispiel wen man zuviel in die Farbe mischt oder die Reduxpaste schon ein paar Jahre alt ist.Ich benutze es eher selten, ab und zu bei Flächen nehme ich es schon gerne dazu. Hatte jetzt zwei arbeiten mit Rotfläche und die Farbwerte waren ein wenig zuviel Magenta. Mischverhältniss ist nicht zuviel und nicht Zuwenig, also ich das es nicht zu dünn mache. Grüße Franky

    Moin Kollegen/Inn


    Das ist leider ein sehr häufiges Problem, das man sich zu sehr auf das Farbmessytem verlässt. Ich bin noch ein Old School Drucker und wo wenig Farbe ist stelle ich es mit der Hand ein. Hab eigentlich somit keine Probleme. Leider verlassen sich immer mehr, auf das Farbmessytem. Ich habe auf einer 1 Farben Kord 64 gelernt und noch mit der Hand alles Messen müssen und mit dem Auge eingestellt. So was gibt es jetzt nicht mehr, jeder lernt auf Ultra moderne Maschinen. Bei wenig Farbe, tut sich das Farbmessytem ein wenig schwer. Grüße Franky

    hallo doc


    Erstens Kopf hoch und wird schon laufen. Zweitens das mit dem Puder hat nichts mit dem Taktrollen zu tun. Puder ist ein Abstandhalter das die frisch gedruckten Bogen nicht zusammen kleben. Außer du hast zu wenig gepudert. Ich mache es immer so mit dem Taktrollen. Beim Widerdruck fahre ich ein paar Bogen rein, stoppe und schiebe die Taktrollen ganz am Rand des Papiers. Ja mir ist das auch schon passiert in meinem 15 Jahren Druck. Trotzdem viel Glück und Spaß in unserem Beruf. Grüße Franky

    Moin


    Hast du mal deine Walzen Einstellungen kontrolliert. Das es von den Platten kommt glaube ich eher nicht. Als erstes würde ich die Feuchtwerk Einstellung kontrollieren und dann das Farbwerk. Auch schauen ob alle Walzen richtig schalten oder eine Walze kaputt ist. Andere Farbserie probieren. Grüße Franky

    Salve Kollege


    Hab selber das gleiche Problem das sich mein Farbmessytem aufhängt. Und hab jetzt mal von der Fehlermeldung ein Foto gemacht. Das schicke ich einen ehemaligen HD Monteur der ist jetzt selbstständig und vielleicht weiß er rat. Melde mich hier wieder wen ich was weiß. Grüße Franky