Bogenbremsen wo sollen die stehen

  • Grüße werte Kollegen


    Franky hätte mal wieder eine Frage.

    Zwar folgendes wo sollten die Bogenbremse stehen, eher am Rand von Papier oder eher ein Stückchen mehr richtig Mitte. Hab schon im Handbuch geschaut aber nichts gefunden. Wir verarbeiten zu 90% 45-64 Papier Format. Meine Lady wäre eine Speedmaster 74 4+ L BJ 2008. Schönen Ersten Advent Sonntag und grüße Franky

  • Salve Kollegen


    Dachte das Forum wäre da sich mit anderen Kollegen auszutauschen und Tipps Tricks weiter zu geben. Aber wen man hier nur mehr beleidigt wird, ja das ist mittlerweile das zweite Mal, dann denke ich mir für was gibt es das Forum. Alles kann man nicht Wissen oder es passiert mal das man was vergisst. Überlege wirklich noch ob es Sinn macht hier im Forum zu bleiben. Ja esgibt ein paar die helfen wollen und dann halt die nicht helfen wollen anscheinend. Also das muss unter Kollegen nicht sein.

  • Servus!


    Muss kurz meinen Senf dazu geben.


    Alles gut Männers ,ruhig bleiben und zusammen arbeiten.


    Blacky, ich kenne mich leider in diesem Format nicht aus, aber ich möchte allen

    helfen,die um Hilfe bitten und die sich auch helfen lassen wollen.


    - ich persönlich würde die Bremsbänder immer in den Druckfreien Raum stellen

    - immer nur so wenig Sauglauft auf die Bremsbänder wie möglich geben

    - der Hintergrund ist, ansonsten können sich leichte Furchen im Material bilden

    - event. ein wenig mit der Greiferöffnungskurve spielen

    - kommt auch immer ein wenig auf die Grammatur und die Laufrichtung des Materials an


    Mal ein wenig ausprobieren und die Luftwerte wenn möglich abspeichern.



    Mfg,noch ein schönes Wochenende




    Maik

  • Von Speedmaster habe ich leider ka noch nie an einer gearbeitet. Ich betreibe es an einer Roland 500 so:


    3 Bremsen fahre ich mittig und die äußeren zwei passe ich an das Bogenformat an und somit ziemlich weit aus. Der Rest ist wie bei Maik ein zusammenspiel aus Bogenbremse und Greiferöffnung so das der Bogen im besten fall in die Auslage "schwebt" ;)


    Rasterwalze solche nichts sagende Kommentare kannst du dir sparen wenn du verwirrt bist. Entweder du willst jemand helfen oder hälst einfach deine Finger still!

  • Blackfranky

    Hat den Titel des Themas von „Bogenbremse Stellung“ zu „Bogenbremsen wo sollen die stehen“ geändert.
  • Hallo Franky,


    an der 74er Speedy hast du ja 3 Bogenbremsen, die eine in die Mitte ,

    die anderen beiden links und rechts in den druckfreien Raum, würde sie nicht genau auf die Kante stellen

    sondern wenn möglich rund 5 mm von der Bogenkante weg, dazu mit der Greiferöffnung und der Luft

    ein wenig *spielen* dass der Bogen in die Auslage *schwebt*


    Gruß, Nob

  • rockshow4u wo habe ich was sinnloses geschrieben ? Ich habe einfach meine Meinung gesagt. Wenn ich dich fragen würde mit welcher Hand sollte man Farbe einfüllen.. würdest du mir das erklären? Ich meins ja nicht böse.. nur denke ich sollte man schon wissen wie man die bogenbremsen platzieren muss als Drucker. Abgesehen davon sieht man ja eig was genau in der Auslage einzustellen ist und wie der Bogen auslegt. Das ist meine meinung und muss von keinem kommentiert werden...

  • Die gelben breiten ohne Steg nehmen wenn möglich. Halten den bogen am besten. Drauf achten das die nie zu glatt werden oder bekommen leicht risse und ziehen neben luft.

    Auch immer schön den Filter sauber machen dann kann nicht mehr viel schief gehen und es kann ordentlich rappeln.