Beiträge von derkolb

    Lasst euch doch vom Pantone Lieferanten eures Vertrauens die Pantone Mono pigmentierten Grundfarben schicken und das blödsinnige über färben der Pantone Farben um auf 2.20 oder 2.40 wird deutlich einfacher.

    Keine extrem über färbten Walzen, kein rauschen im Wald und die Tage werden selbst mit Pantone an der Druckmaschine entspannter ;)


    Gruß Nob

    Hallo Rasterpumpe,


    nachdem alles hier empfohlene nicht zum gewünschten Erfolg führte

    hast du mal in Betracht gezogen meinen eingangs erwähnten Tip

    zu überprüfen ob die Shorehärte der bestellten bzw der richtigen entspricht,

    denn genau das erlebte ich einmal in einer Firma,

    richtig bestellt, falsch geliefert und mit der selben Sympthomatik wie bei dir.

    Normalerweise verlässt man sich ja drauf und überprüft nicht laut Etikett auf den Kartons.. evtl ein Ansatz


    Gruß, Nob

    Guten Morgen:)


    gugg mal ob die gelieferten Walzen die richtige Shorehärte haben,

    hatte in einem Betrieb wo ich als freelancer unterwegs war auch mal diesen Fall, ähnliche Problemstellung wie du sie jetzt hast nach dem Tausch,

    ich sagte zu dem Drucker dort er solle sich mal die Verpackung herholen und die Shorehärte vergleichen wie bei Bestellung angegeben,

    war die falsche.


    schönen Tag euch allen, gruß Nob

    Hallo Colorless,


    die Kupferwalzen in der Komori tragen zur deutlich verbesserten Oberflächenspannung bei wie

    zu einem stabileren Leitwert in der Maschine, im Feuchtwerk sowie im Farbwerk.

    Sie müssen immer sauber sein, also keine Farb-Kalkablagerungen und natürlich eine saubere

    Justage im Feucht- und Farbwerk, ganz wichtig natürlich auch dass der Zusatz also die Chemie

    auch zur Maschine passt, Komori ist da manchmal bisschen eine *Zicke* wenn die

    verwendete Chemie mit der Farbe nicht harmoniert;)

    wenn das alles passt wirst Du lange Freude beim drucken haben.


    Diese Kupferwalzen sind echt eine tolle Sache, denke dass das eine Lizenz oder Patentsache ist

    dass andere Maschinenbauer die nicht verbauen können.


    Gruß Nob


    P.S. möchte noch anmerken dass, (nur meine persönliche Erfahrung) die Komori wenn alles passt

    am besten druckt von allen Druckmaschinen die ich bisher drucken durfte und ich bin

    ein reiner HD Jung :D

    Dafür ist sie in der Wartung sehr anspruchsvoll im Vergleich zu allen anderen,

    Robust ist sie auch nicht wirklich, aber sie druckt am besten.

    Du wirst mit deinen Farbwalzen immer in einem stabilen Bereich,

    sein wenn die Walzen im Farbwerk bei Farbauftrag seidenmatt aussehen,

    wenn sie wieder *speckig* glänzen wirds wieder Zeit;) am besten schon vorher um unötige Ausfälle zu vermeiden

    Hallo Michael,


    damit hast Du sicher auch recht dass manche Drucker es dem Chef/Einkäufer nicht exakt erklären können,

    allerdings bei jenen die es ihm richtig erklären können scheitert es oft, fast immer daran dass der Chef/Einkäufer die

    versteckten Kosten die der Firma schlechte Tücher bescheren nicht im Blick hat, hingegen die Kosten

    von einem Satz hochwertiger Tücher bei der Anfrage offen daliegen.


    Viele wissen ja noch nicht mal dass *qualitativ preiswerte Tücher* einen relativ hohen Punktzuwachs

    generieren, den man mit besserer Qualität des Tuches mindern könnte, wozu auch die Unterlagen beitragen,

    ich persönlich hätte mir in den Druckereien in denen ich tätig war oftmals gewünscht zu den Kinyo

    oder Perfect Dot noch vollflächig verklebte Kunststoffunterlagen anstatt der kalibrierten Unterlagebögen

    drin zu haben, aber die sind ja um einiges teuerer, womit wir wieder beim Thema sind ;)


    Ich war mal in einer Firma (zum Glück nicht lange) da wurden nur Tücher verwendet die gerade

    am preiswertesten waren, auch bunt gemischt in der Maschine mit unterschiedlichen Stärken,

    aber immer die gleich Dicke der Unterlagebögen, in jedem Werk, sie wunderten sich zwar dass sie

    einen enorm hohen Punktzuwachs hatten, wussten aber nicht woher, als ich sie darauf aufmerksam machte,

    hörte ich auch ... Das haben wir schon immer so gemacht :(

    PS: in dieser Firma war ein Druckingenieur der Chef und Einkäufer und der Bestimmer was die Kollegen

    zu verwenden hatten ^^ Kehrte dieser Firma nach ein paar Monaten den Rücken


    Gruß, Nob

    hab das Kinyo an einer Komori 3B 5 + L das erste mal installiert und es lief störungsfrei,

    absolut ohne Probleme mit einem sehr spitzen Punkt, ähnlich dem Perfect Dot

    und somit sehe ich es als echte Alternative zum Perfect Dot,

    das wohl sicherlich das beste Tuch ist.


    Nur meinem damaligen Arbeitgeber war das zu teuer.

    Das Kinyo ist Erstausrüsterqualität für Komori und ein befreundeter Kollege

    ebenfalls hier aus dem Forum installierte es in seine HD Speedmaster Maschinen und war damit

    immer sehr zufrieden.


    Natürlich macht jeder von uns unterschiedliche Erfahrungen was Gummitücher anbelangt,

    sind ja ein ganz wesentlicher Bestandteil der Komponenten neben Zusatz und Farbe

    und nur wenn alles perfekt aufeinander abgestimmt ist erzielen wir sehr gute Ergebnisse.

    Verstand deshalb oft nicht wenn die Arbeitgeber an dieser wichtigen Komponente

    plötzlich dem Sparzwang unterlagen und den billigsten Müll einkauften.


    Gruß, Nob

    Hallo Teflon,


    hatte das auch mal ab und an, vor allem wenns in einer anderen Schicht mal kräftig gerummst hat in der Auslage,

    bei mir wars dann die Nullstellung der Tiefenverstellung, kann nur der HD Service wieder in Ordnung bringen.


    Gruß, Nob