Beiträge von derkolb

    Hallo Nordwind,


    bin zwar nicht *Inkman* aber eventuell eine Ansatzlösung

    zu deinem Problem mit der Farbe.

    Hast du die Möglichkeit die P 272c selbst zu mischen ?

    Kommt natürlich auf die benötigte Menge an.


    Abhilfe schaffen manchmal auch mono pigmentierte Pantonefarben,

    dein Farbhändler deines Vertrauens hört diese spezielle Nachfrage

    nur alle paar Jahre mal und auf einer GTO mit Direktfilmfeuchtwerk

    mit einem Zusatz aus NL zu drucken ist schon Hardcore genug,

    entsprechend dem sollte wenigstens die Farbe keine Probleme bereiten.


    Inkman kann das sicher noch besser erklären als ich :-)


    Gruß, Nob

    Hallo Kollegen,


    ich verabschiedete mich ja im Dezember 2017 aus der Branche,

    zum 15.6.2018 ging ich auf ein sehr verlockendes Angebot wieder zurück.....


    Jetzt zu meiner Frage:


    nach 1 Woche in der neuen Firma schnitt ich mir im Lackwerk am Rakelmesser

    ein nicht unbedingt kleines Stück am Finger ab .. Keine Schnittschutzhandschuhe in der Firma verfügbar!!!

    Arbeitsunfall und schnell in die Chirurgie, das ganze dauerte 4 Wochen, Finger passt wieder und kann ihn zu 80%

    auch wieder belasten.

    Bekam die Abrechnung worauf hin mir die 4 Wochen nicht bezahlt wurden, auf Nachfrage in der Buchhaltung

    bekam ich zur Antwort, diese 4 Wochen gehen zu meinen Lasten da ich zum Unfallzeitpunkt erst eine Woche

    bei ihnen beschäftigt war, darauf entgegnete ich .. Dieser Unfall wäre gar nicht passiert wenn die von der BG

    vorgeschriebene Sicherheitsausrüstung zur Verfügung gestanden hätte.

    Ich nenne das einen Verstoss gegen §25 Arbeitsschutzgesetz


    Ich solle mich wegen dem Verdienstausfall mit der BG und oder KK in Verbindung setzen.


    Ist natürlich sehr unbefriedigend diese Auskunft, was meint ihr ?

    Soll ich mich mit meiner Gewerkschaft in Verbindung setzen oder abwarten was die Firma diesbezüglich macht ?

    Eine Bezahlung dessen würde ich von der Firma selbst keinesfalls bekommen.


    Habe zwischenzeitlich gekündigt .. ergo kanns mir eigendlich wurscht sein was die Gewerkschaft unternehmen würde,

    nur habe ich auch ein entsprechendes Empfinden nicht bei jeder Gelegenheit drauf zu hauen.



    Mit besten Grüßen, Nob

    Hallo Inkman,


    ich hielt das immer so, egal ob alubedampftes Material oder PVC Folie im Offset,

    ich achtete immer darauf die Dichte möglichst hoch zu halten, zwar kein 2.0 im schwarz

    aber 1.6 oder so, jedenfalls nicht weniger, da ich die Erfahrung machte .. schmerzlich^^

    dass wenn ich den Text oder was auch immer unter färbte, die Trocknungszeit

    ins *Uferlose* ging bzw. meist gar nicht mehr trocknete.

    Wenn ich die Dichte relativ hoch fuhr, mit dem Wasser natürlich an der Schmiergrenze arbeitete

    trocknete es eigentlich recht gut und konnte meist am nächsten Tag verarbeitet werden.


    Entschuldige wenn ich das nicht mit *nötigen* Fachbegriffen erklären kann,

    bin *nur* gelernter Drucker und Hauptschüler. 8o


    Gruß, Nob

    Die Firma heisst


    http://www.proof.de


    und befindet sich in Tübingen....


    Extra hinfahren muss keiner, telefonisch abklären was gebraucht wird,

    Spezifikationen usw. Daten schicken und 2-3 Tage später sind die Proof`s in der Post

    evtl auch früher, je nach Vereinbarung.


    Gruß, Nob

    Hatte mal mit einer Firma in BW zu tun die unter anderem für Porsche die Proofs erstellt,

    zum einen, Proof ohne Cellophanierung, dann Proof mit Cellophanierung,

    somit konnte man schon vorab sehen in welche Richtung die Farbtöne abdriften.

    Und es gab/gibt die Möglichkeit das ganze auf Auflagenmaterial zu proofen.


    Muss mal nach schauen ob ich die Adresse noch habe, melde mich dann nochmal hier


    Gruß, Nob

    Musst du ganz alleine für dich entscheiden den Techniker zu machen, wo bekommst du dann einen Job,

    wie sind die Aufstiegschancen, dein Einkommen mit dem Techniker usw ...

    Diese Entscheidung kann dir keiner abnehmen, bzw. zu etwas raten, denn es ist DEIN LEBEN


    Gruß, Nob