Sind LED UV Drucker anwesend ?

  • Hallo Heidelbergianer! Falls D magst, nimm doch mal Kontakt zu Beisner Druck in Buchholz-Nordheide auf. Das sind echte Vollprofis und haben unter anderem eine 8-Farben 106 unter LE-UV am laufen. Oder meinen Bekannten Christian Habier vom Maschinenmeisterverein Hamburger Drucker e. V. Der ist Kundenberater und Anwendungstechniker bei IST Metz Strahlungstechnik in Nürtingen.Du erreichst ihn unter der Nummer 0172800775.Falls ich eine Druckerei besäße, würde 100 %ig eine LED UV Maschine im Drucksaal stehen!! Besten Gruß, Olaf.

    Mein Lieblings-Kennzeichen ist das W. Das ist ein Münchener, der sich überschlagen hat:rolleyes:

  • Drucken seit 2 Jahren LED on HD 106 , 8 + lack.

    Haben AMS LED system , 2 lampen, eine in werk 4 eine in der auslage.

    Drucken mit TOYO LED farben und lack vo TOYO.

    Keine grossen problem. Einziges problem is das wir nur eine

    kurze auslage haben , was bei geschwindigkeit ueber 12.000 schwirig wird.

    Haben weitere 6 MAN 700, 5 - 10 farben alle wendung und lack ( aber lange Auslagen ) mit BALDWIN LED lampen

    laufen. Mehr problem mit den lampen von Baldwin ( kuehlung )

    auch hier benutzen wir TOYO farben und lack.

    Mussten unsere platen kurven aber neu einstellen seit wir mit TOYO LED farben drucken.

    Haben vorher FLINT LED farben benutzt.


    Lg aus Canada;)

  • Wir drucken 24/7 und wechseln Schwarze folie 2 mal die Woche, C,M,Y 1 mal pro woche.

    Haben schon mehrere Farben getestet und alle haben das gleiche problem mit den folien.

    Sind gerade dabei eine andere folie auszuprobieren.

  • Beachtlich, von allen Seiten bricht es über den UV-Druck Kollegen zusammen, mangelnde Recyclingfähigkeit, die Plastikdiskussion, nicht ausreichende Durchtrocknung auf ungestrichenen Material, Unfähigkeit die Härtung der Farbe zu messen, die Eupia meldet Versorgungsengpässe bei Farblieferung an.

    Und in der letzten Woche wurden alle UV-Drucker von Ihren Farblieferanten über reprotoxische Inhaltsstofe informiert die ab dem Herbst verboten sind.

    Nach Ersatz wird gesucht, hoffentlich wird einer gefunden und rechtzeitig freigegeben. Bis dahin dürfen Schwangere mit UV-Produkten nicht in Berührung kommen!

    Und noch immer hält man das für eine sinnvolle Investition....

    Wo bleiben diese Informationen hängen?

    Vielleicht wenigstens mal die aktuelle Verbandspublikation bestellen: https://www.bvdm-online.de/pre…energie-und-led-uv-druck/

  • Und in der letzten Woche wurden alle UV-Drucker von Ihren Farblieferanten über reprotoxische Inhaltsstofe informiert die ab dem Herbst verboten sind. Nach Ersatz wird gesucht, hoffentlich wird einer gefunden und rechtzeitig freigegeben. Bis dahin dürfen Schwangere mit UV-Produkten nicht in Berührung kommen!

    Hallo,

    wo ist dies nachzulesen? Würde mich sehr interessieren!


    LG Cinema

  • also wir haben selbst bei 18.000 Bg./h im Wendebetrieb keine Trocknungsprobleme! Und die Ergebnisse sind, mit dem konventioneller Offsetdruck verglichen, sensationell.


    Aber man kann natürlich auch alles schlecht reden wie der Kollege "Hamburger", der wahrscheinlich sein Wissen aus irgendwelchen Zeitungs - und Internetartikeln hat.


    Qualität ist wenn der Kunde zurückkommt , und nicht die Ware!

  • Servus!

    Zum Thema das die Farbe die Folie zerstört haben wir aktuell keine Probleme.

    Wir benutzen auf der HD XL106 LED-UV ,Farbkastenfolie mit der Bezeichnung:CD/XL von Heidelberg

    Folienstärke:250mü,Druckfarbe:Flint XCURA EVO Process in 200kg Fässern

    Nebenstehende KBA Rapida 106 LED-UV hat beschichtete Farbkästen,also keine Probleme.


    Gruß


    Maik

  • UV-Farbe trocknet nicht sondern sie härtet. Der Klebestreifen-Abzieh-Test hat natürlich höchstens Hausfrauen-Niveau und das UV-Drucker keine Möglichkeit haben, die Trocknung der Farbe verbindlich zu überprüfen ist ein großes Problem.

    Von dem viele leider nicht noch einmal gehört haben...

  • @ Hamburger,

    aber du hast den vollen Durchblick, wenn es um UV geht. Da bin ich mir mit sicher, was du alles weißt. Wobei du natürlich mit der Benachrichtigung der Farbenhersteller recht hast, haben wir auch von allen erhalten. Nun meine Frage, woher kommt deine große ja ich würde schon sagen Abgrundtiefe Abneigung gegen den UV Druck?? Hast du mal in eine nicht geschlossene Trocknerstation geschaut?? Lampen sind dann nicht im Betrieb!! nur zur Info. Kläre uns doch bitte weiterhin auf was alles schlecht, bzw. "tödlich" am UV Druck ist. Ich bzw meine Kollegen wollen natürlich weiter lernen.

    Mit Gott Grüß die Kunst verbleibe ich als Drucker der seit 30 Jahren im UV Druck unterwegs ist.

    Endloser

  • Liebe Kollegen ,

    mir ist klar das alle in Lohn und Brot stehenden Menschen ihren Arbeitsplatz verteidigen.

    Es gibt in allen Bereichen Dinge auf die man verzichten kann .

    Fakt ist in unserem Job das die Maschinen schneller und effizienter laufen.

    Fakt aber ist auch das gerade die Hersteller von Maschinen , Farben usw. ein massives Absatzproblem haben .

    So denkt man sich neue Dinge aus , schreit über Werbung usw. den Kunden ins Hirn das das das NON+ULTRA ist und wer es sich nicht anschafft bald Tod wäre.

    Fakt aber auch ist das gerade in den letzten Jahren herausragende Neuerungen in der Farbindustrie in Hinblick auf Ökofarben erzielt wurden ist .

    Jeder regt sich , zu Recht , über Umweltverschmutzung- gerade in den Weltmeeren .

    Nun wird aber ein neuer " Satan " namens UV Farbe als " Erlöser " durchs Dorf gejagt.

    Diese Sparte aber macht alles zunichte was in langjähriger Arbeit und Kampf um weniger Belastung für die Umwelt erreicht worden ist .

    In unserem Forum wurde schon viel über UV Farben geschrieben - zu überlegen ist das eventuelle Spätschäden an den Druckern wohl erst dann zur Sprache kommen wenn es wirklich zu spät ist .

    Darüber sollte sich jeder im klaren sein .

    In unserer Firma und ich auch als Drucker selber , wir stellen uns gegen diesen Strom - da muß man nicht zu den Grünen gehören .

    Es geht ja nicht nur um den gesundheitlichen Aspekte - die Produkte mit UV Farben sind quasi Sondermüll- müssen extra recycelt werden .

    Bitte Kollegen , mal ganz ehrlich und ernsthaft darüber nachdenken .


    Gruß Hein

    Es ist schwer im Tempel des Rechts logisch zu argumentieren, wenn der Hohepriester nicht ganz dicht ist.

  • Hallo,


    wie so oft verteidigen Gegner und Befürworter ihre Standpunkte :) ich denke der Markt wird das von selbst regeln.

    Aber wenn Papier nicht mehr recyclingfähig ist dann habe auch ich kein Verständnis mehr für die UV Technik.


    Der Link zeigt meines Erachtens die Fakten sehr gut auf:

    http://www.ulenspiegeldruck.de…frisch_11_ulenspiegel.pdf


    Wir alle haben doch in den 70er Jahren die Weichmacher aus fernöstlichem Plastikspielzeug rausgelutscht bis halt manche behauptet haben das sei nicht so toll <X

    Die EU beschließt in den kommenden Jahren umfangreiche Änderungen um den Plastikmüll einzudämmen.

    Wattestäbchen, Trinkhalme, Einmalkaffeebecher, wir werden in den kommenden Jahren nicht darum herumkommen dies zu ändern und Alternativen zu finden.


    Und möglicherweise kommt einer drauf das Plastik auf Papier eine nicht so tolle Kombination ist, schau ma mal wie lange es noch dauern wird bis die LED Trockner in den Druckmaschinen wieder erlöschen :/.


    Grüße Cinema