• Hallo Kollegen,


    würde mich mal interessieren wie bei euch die Zahlungsmoral der Kunden ist
    und wie ihr mit säumigen Zahlern umgeht.


    Habe den Eindruck dass sich das in den letzten Jahren deutlich verschlechtert hat
    und erst mit der 2.Mahnung mal Geld rüber kommt, war vor einigen Jahren
    nicht so ausgeprägt.


    Gruß, Nob

  • Hallo zusammen,


    also ich arbeite mittlerweile bei einem Papierhersteller und hier ist es total unterschiedlich.


    Es gibt welche die zahlen aufgrund des Skontos prompt, meist am Ende der Woche eine größere Rechnung über diverse Abrufe. Wiederum andere bekommen mehrere Mahnungen bis die Zahlung kommt.
    Und wiederum bei anderen rennen wir mittlerweile seit fast einem Jahr hinter einem fast siebstelligen Betrag her, da der Kunde aber im nicht europäischen Ausland ist, ist dies mehr als schwierig.


    Wie läuft das dann jetzt ab bei zahlungsunfähig? Kannst dich auf die Gläubiger-List setzen lassen?


    Grüße
    Dennis

  • Hallo Dennis,


    nun ja .. versuche es gegenwärtig noch mit Zahlungserinnerungen oder Mahnungen...
    das Geld kann ich wohl abschreiben ... Diese Firma lebt wohl nur aus ihren Umsätzen
    keine Rücklagen ... keine Umsätze ... keine Zahlung ..
    Hab bei dem die Reissleine gezogen .. 2 Rechnungen sind noch aus


    Wiederum andere die anfragten nach meiner Dienstleistung eiern auch nur rum ..


    Bereite mich jetzt auf Weihnachten vor .. hab ja jetzt Zeit ..


    Gruß, Nob

  • Auch wenn es hart ist, weiter mahnen und deine Forderung geltend machen. Fragen ob Teilzahlungen kommen. Kannst auch überlegen die Forderungen abzutreten. Wenn es zur Insolvenz kommt, ist so oft immer noch etwas "da", dauert aber dann nur Ewigkeiten.


    Durch das Insovenzgeld verbessert sich die Liquidität ja fast immer, falls es wirklich so weit kommt.

  • Wenn dieser Geld hat. Meistens ist halt nichts zu holen.
    Klar gibt es auch Firmen, die sich schwer vom Geld trennen, aber oftmals ist halt auch nicht wirklich was da.


    Ich schätze, wenn da nix zu holen ist, muss die inkasso Firma ja trotzdem bezahlt werden?


    Wenn du das z.B. über einen Anwalt machst, bezahlt das auch immer der Schuldner. Ist ja sein verschulden. Wenn der aber nichts hat?
    Ich glaub der Anwalt bekommt sein Geld immer, habe bisher wenige arme Anwälte gesehen ;).

  • Hi,


    ein Mahnverfahren kann man auch als Privatperson bei Gericht beantragen (also ohne Rechtsanwalt).
    Man geht zum Gericht stellt den Sachverhalt dar und das Gericht beauftragt dann den zuständigen Gerichtsvollzieher vor Ort.
    Dieser treibt das Geld ein und überweist es wiederum an den Gläubiger.


    Gruß Claus

  • Wenn dieser Geld hat. Meistens ist halt nichts zu holen....


    Ich schätze, wenn da nix zu holen ist, muss die inkasso Firma ja trotzdem bezahlt werden?

    Man tritt seine Ansprüche ab. Wenn nichts zu holen ist, ist das deren Risiko.


    Es gibt auch Firmen, die sich komplett darum kümmern. Dann gehen alle Deine Rechnungen zu dieser Firma. Du bekommst sofort Dein Geld. Die behalten einen kleinen Anteil und machen den Rest.


    Meist ist es ja auch nicht so, dass gar nichts zu holen ist. Wenn jemand nur 50% seiner Rechnungen bezahlen kann, dann bekommt natürlich der zuerst, der "Russisch Inkasso" auf dem Briefkopf stehen hat. ;)


    So wie bei den Drucksachen mit Terminen. Da bekommt ja auch der zuerst, der am lautesten schreit und nicht der Eiligste. ;)


    Gruß

  • Aufgrund der ganzen verworrenen Missstände in meiner ehemals geliebten Branche
    habe ich gestern hingeschmissen und das Druckgewerbe verlassen.


    Im Forum bleibe ich und eventuell kann ich dem einen oder anderen noch mit
    Rat zur Seite stehen bei den alltäglichen Problemen die das drucken so mit sich bringt.



    Gruß, Nob