Drucker, der Bücher mit Leimbindung druckt?

  • Ich hatte mal einen Drucker gesehen, der Betriebsanleitungen inkl. Leimbindung fertig ausdrucken konnte.


    In der Mitte waren ganz normale DIN-A4 Blätter. Zum Schluss hat der Drucker ein "Cover" aus dickerem Papier gedruckt, in welches die Buchseiten automatisch? verleimt wurden.


    1) Gibt es solche Multifunktionsgeräte, die das alles vom Druck bis zum fertig geleimten Heft selber schaffen?

    2) Welche Hersteller kommen dort in Frage?

    3) Sind solche Geräte sauteuer, oder halbwegs bezahlbar?


    Einsatzzweck wäre ein mittelständisches Maschinenbau-Unternehmen, wo ca. 30 Betriebsanleitungen pro Woche gedruckt werden.

  • Es gibt einige Digitaldruckmaschinen, welche man mit einem Klebebinder Finischer ausstatten kann.

    Hier nur mal ein Beispiel von Konica Minolta, gibt aber natürlich auch andere Hersteller:

    AccurioPress C7090 | Produktionsdrucker | Farbe
    Entscheiden Sie sich für Effizienz und Endverarbeitungsvielfalt in einem System: Der Produktionsdrucker AccurioPress C7090.
    www.konicaminolta.de



    Aber wie Butzenfänger schon schreibt, bei 30 Stück die Woche solltet ihr das lieber außer Haus geben. Bei solchen geringen Mengen lohnt sich die Anschaffung keinesfalls.

  • Also wir machen öfter Bedienungsanleitungen aber immer separat über den klebebinder wir waren nicht so ganz zufrieden mit einer kombinationsmaschine aus beiden war zu anfällig für Störung.

    Wenn dann ist so eine Maschine im leasing interessant würde nie wieder ne Digitaldruckmaschine kaufen.

    Aber solch eine Maschine benötigt auch immer einen Operator


    Aber 30 Stück pro Woche ist echt wenig für die Kosten einer unsere Ku den hat einen ähnlichen Umfang und bestellt halt einfach quartalsweise bei uns um die kosten zu senken.

  • Für mich sind klebegebundene Bedienungsanleitungen, mit welchen man arbeiten muss, ein Graus. Viel zu umständlich, kein Flachliegen, kein müheloses Rauskopiert von Seiten usw.


    Ich würde dem Fragesteller empfehlen, zukünftig die Betriebsanleitungen als Ringordner herauszugeben oder mit Ringbindung zu versehen. Das könnte er in seiner Office-Umgebung bewerkstelligen. Mit einer professionellen "Monster-Maschine" ohne Fachkenntnis wird er unweigerlich scheitern.