Beiträge von gnw7

    Hallo also wir haben einen UV-offline coater von Heidelberg bei uns stehen ist sehr zuverlässig aber wahrscheinlich nicht günstig und ich weiß es gibt nur wenige.

    aber im Prinzip ist das ne einfache Geschichte ein Anleger ein Lackwerk und ne Auslage jemand talentiertes könnte das vlt auch so zusammenstellen darum gibt es doch die Reihenbauweise;)


    Aber ob das wirtschaftlich Sinn macht ist ne andere Sache.

    Bei uns ist sie nie ganz ausgelastet und darum bieten wir es kleineren Druckereien an ihre UV-Lackjobs bei uns zu veredeln.

    naja aber ist ja nicht deine sorge :D

    Sei doch froh Norbert. Orell Füssli hat gerade einen Betriebsteil zu gemacht und die kämpfen hier gerade ziemlich ums überleben. So wie die ganze Industrie hier. Also ich habe wegen des ``Frankenshocks ´´ dieses Jahr keinen 13. Lohn. Also rosig ist es als Drucker im Moment hier nicht. Und jeder der generell denkt in der Schweiz reich zu werden den kann ich mal schön auf den Boden der Tatsachen zurück holen :D das Konto ist genauso leer Ende des Monats wie in Deutschland.

    hi anton ich persönlich halte nicht viel von der anicolor habe ein paar jahre an so einer gearbeitet.
    - farbrakel siefen
    -Verbrauchsmatrialen hoch : Dichtungen,Folien usw.)
    - einige sonderfarben sind kaum verdruckbar
    -Sie ist sehr temperartur anfällig also im sommer wenn die halle heiß wird nimmt die rasterwalze zu viel farbe mit


    Allerdings mit ner top vorstufe im temperierten raum und mann druckt akzidenzien darauf ist ne schöne sache kaum makulatur

    also wir sind da vom puder freien drucken weit entfernt heute nen auftrag mit 38% puder gedruckt weil sie sonst ablegen drunter ging nicht immer mal nen stapel mit was weniger versucht und dann gewendet
    @4-CSO habe es auch mit wenig ir versucht brachte garnichts ausser das der lack krakulierte


    habe sogar die zwischentrocknung und die endtrocknung angehabt obwohl ich nur einen lack fahre


    drecks mga:DDD

    Hallo ich dachte ich Schreib mein Thema mal hier rein ich würde gerne wissen welche bürsten ich nehmen kann um ein spotlackplatte auszubürsten.Sie sollte:-keine Borsten verlieren -UV beständig sein- und mir auch nicht die Segmente der platte beschädigenIch weiß das es sie gibt aber keine Ahnung wo ich sie bestellen kannDanke schon mal im vorraus

    Hallo ich dachte ich Schreib mein Thema mal hier rein ich würde gerne wissen welche bürsten ich nehmen kann um ein spotlackplatte auszubürsten.
    Sie sollte:
    -keine Borsten verlieren
    -UV beständig sein
    - und mir auch nicht die Segmente der platte beschädigen


    Ich weiß das es sie gibt aber keine Ahnung wo ich sie bestellen kann
    :D


    Danke schon mal im vorraus

    tut euch nen gefallen und holt euch ein kammerrackelsystem
    mit dem zweiwalzensystem haben wir probleme mit dem mattlack und mit unserem primer für die uv-lackierung
    auch nelange auslage kann ich nur empfehlen

    Die Wendetrommel musst du jeden Tag reinigen da dort Farbe aufbaut und wenn du sie nie nutzt kannst du sie irgendwann vergessen so war es zumindest bei unseren Maschinen

    hallo liebe Kollegen,
    Wie in der Überschrift steht, suche ich dringend eine Bedienungsanleitung für die Heidelberg SM 52-2-p mit Wendeeinrichtung.Ich hatte vor einer Weile an der Maschine gedruckt. Demnächst darf Ich wieder an die Maschine. Die Bedienungsanleitung suche ich um mein Wissen wieder aufzufrischen und zu vervollständigen.
    Desweiteren wollte ich mich auch mal mit einer Polar Schneidemaschine auseinander setzen hoffe hier kann auch wer infos bitten
    Deshalb wende ich mich an euch, in der Hoffnung dass jemand es als PDF o. anderes Dateiformat besitzt und mit mir teilen kann.


    Ich bedanke mich im Voraus.