Beiträge von HQ_seppel

    Guten Tag,


    wir suchen aktuell zur Verstärkung unseres Teams einen Qualitätsbewussten und Teamorientierten Offsetdrucker bzw. Medientechnologen für den 2- / 3-Schichtbetrieb an unserer 102CD (Imagecontrol) bzw 102CX (Inpresscontrol). Beides handlebare 4+L Maschinen. (Motivierte Berufseinsteiger und Berufsanfänger nicht ausgeschlossen)


    Wir sind eine ca. 35-Mann und Frauen starke Vollstufige Bogenoffsetdruckerei in 53819 Neunkirchen ( schön gelegen in der Nähe zu Köln, Bonn, Siegburg und Bergischem)



    Infos zu uns unter https://druckerei-engelhardt.de/

    image002(2).jpg



    Bewerbungen mit Lebenslauf bitte an

    Info@druckerei-engelhardt.de oder

    neuhaus@druckerei-engelhardt.de


    Wir freuen uns auf einen langfristigen Kollegen.


    Mit herzlichen Grüßen aus Neunkirchen

    Sebastian Neuhaus

    Mahlzeit,


    Der Farbraum vieler Monitore ist deutlich höher als der eines Offsetdruckes.

    Offsetdruckfarben sind nicht perfekt (verschwärzlichung) daher werden diese "Erdfarben" auch nicht die Brillanz von "Lichtfarben"am Monitor erreichen können....


    Durch eine Druckfarbe wird ja idR Licht absorbiert/remittiert bzw. gefiltert.


    (Sry kann nicht gut erklären 🙃)


    Gruß Sebastian

    Wir wechseln an unserer 102CD bei zwei Schichten 1x/Woche und bei 3 Schichten 2x die Woche und fahren gut damit. Die Farstellung leidet ja auch enorm unter einer verschlissenen Folie...


    Die Untere mit dem Tesamoll wird hier getauscht, sobald die Farstellung mit neuer Folie nicht mehr gut funktioniert, sich zu schnell Farbe aufbaut oder diese Schäden aufweist.


    Gruß Sebastian

    Hi,


    die Produktion läuft aktuell 24Stunden am Tag und 7 Tage/Woche. Alles läuft soweit normal weiter.

    Unser Außendienst bleibt natürlich zu Hause und es sind aktuell keine KD Andrucke mehr geplant.

    Aufträge für die nächsten 2-3 Wochen im Voraus sind im Haus, es kommt aber deutlich weniger nach...


    Haltet die Ohren steif und bleibt gesund!


    Gruß Sebastian

    Guten Morgen,


    danke für eure Hilfe. Mittlerweile habe ich die Typschilder mit den Werten der Maschine und parallel die Theoretischen Leistungswerte von HD erhalten.

    Die geplanten Absicherungen von 250A passen.

    Es ging uns um die Maximale Lastspitze, die Erreicht werden kann. Der Verbrauch selbst liegt in der Praxis doch deutlich niedriger.


    Unsere Stromversorgung wird nun angepasst und die neue (gebrauchte) wird voraussichtlich Ende nächsten Monats angeliefert / montiert.


    Ich freue mich schon darauf. Der Letzte Maschinenkauf (100er Klasse) ist nun schon 12 Jahre her ^^

    Wobei unserer 102CD+L auch noch ganz gut performt.

    Ein weinendes Auge ist aber auch dabei. Um entsprechenden Platz zu schaffen werden alle älteren Maschinen, an denen ich lernte veräußert.



    Schönes Wochenende

    und LG Sebastian

    Hallo Schlumpfi,


    mein Kontakt bei HD ist schon darauf angesetzt. Allerdings scheint es bei aktuellen Maschinen nicht mehr so einfach zu sein an alle Daten heran zu kommen. (Wenn man die Maschine nicht neu über HD kauft)


    Gruß Sebastian

    Hi HD Profi,


    was genau möchtest du wissen?

    Mit der Firma Serong habe ich noch nicht zusammen gearbeitet. Daher kann ich dazu nichts schreiben.

    Lohndruck an sich ist schon ok. Das machen wir regelmäßig.


    Besprecht mit dem Auftraggeber alle Details und haltet am Besten alles schriftlich fest.

    Idealerweise lasst ihr den Kunden zumindest beim ersten Auftrag zur Farbabnahme dazu kommen oder euch im Voraus ein verbindliches Druckmuster geben.

    Sollte es beim Einrichten Probleme geben an das Muster heran zu kommen, ist eine sofortige Abstimmung mit dem Kunden angeraten.


    Gruß Sebastian

    Guten Abebend,


    wenn die Zonen auf 0 stehen, die Farbe aber nicht abnimmt, ist der Fehler idr. am Farbkasten zu suchen.

    Habt ihr mal die Folien der Farbkästen erneuert? Sind diese zu sehr abgenutzt, ist der Spalt auch bei Stellung 0 oft zu groß und der Duktor kann zuviel Farbe annehmen. Es kann natürlich auch an fehljustierten Zonnen liegen oder an der Anklappeinstellung des Farbkastens.


    Gruß Sebastian

    Alles klar, fand ich da halt einen witzigen Zufall, der bei uns in dem Farbbereich am auffälligsten ist.

    War auch damals bei gekaufter Farbe so.

    42K war eventuell noch ein Problemkandidat, da das nach dem trocknen noch einen leichten Rotstich bekommt, der bei frischer Farbe noch nicht zu erkennen ist.

    Ansonsten würde ich mich deinem Text auch komplett anschließen.

    Hallo, zusätzlich verschwindet dieser Rotreflex nach dem Lackieren, was die Sache nicht einfacher gestaltet...


    Gruß Sebastian

    Könnte aber auch die Motoren sein die das Waschmittel einspritzen, hatte ich mal an einer XL 105 , jedes Werk hat einen einzelnen Motor , das fing auch erst an einen werk an , nach einer Woche noch ein Werk usw.

    Funktioniert das bei den aktuellen Maschinen nicht mehr über Magnetschalter und Druckluft?

    oder quickfast ;)

    Hallo,


    besser nicht... Trocknet zwar in der nichtkastenfrischem Einstellung gut. Auf Synthetischen Bedruckstoffen aber unbedingt die Alpha Foil nehmen oder andere Folienfarbe verwenden.


    Gruß Sebastian

    Hallo Derreen Print,


    die Plattenbelichtungskontrollkeile wären hilfreich gewesen.


    Bei der konventionellen Belichtung müssen die Belichtungszeit und der Entwickler permanent kontrolliert und aufeinender abgestimmt werden.

    Ich würde hier versuchen die Belichtungszeit zu verringern. Hilft dies nicht, den Entwickler weniger streng einstellen. Auf jeden fall das Vakkuum kontrollieren. Der Film muss sauber anliegen während der Belichtung.

    Wurde eine Streuscheibe benutzt?



    Gruß Sebastian


    PS bitte auch mal alles gut reinigen. Da ist ja ohne Ende Dreck mit drauf belichtet ;-)

    Mein Onkel raucht und säuft wie ein Loch und ist letztes Jahr seinen Hundertsten gefeiert.So oder so ähnlich schon tausend mal gehört. Denk einer wirklich das Alkohol und Zigaretten deshalb gesund sind?
    Deine Maschine hatte bisher wohl Glück.

    Hallo,


    so sehe ich dass auch.


    Unsere älteste 102 Speedmaster ist 32Jahre alt und läuft noch. Ich bin mir sicher, ohne entsprechende Pflege wäre dass nichts geworden.


    11 Jahre sind für eine Druckmaschine doch noch keine Alter!?


    Gruß Sebastian