Beiträge von HQ_seppel

    Hallo Michael,


    das wäre eine Möglichkeit. Wir verdrucken hauptsächlich Skalenfarbe aber auch fast täglich sind Sonderfarben dabei.


    Die Laufleistung kommt mir trotzdem sehr gering vor. An der GTO52 und 102ZP haben wir bestimmt zu 90% Sonderfarben verdruckt, mit ständigen Farbwechsel. Aber die Walzen waren da bei 30Mio noch lange nicht am Ende. Vielleicht ist unsere Toleranzgrenze auch einfach etwas höher :)


    Gruß Sebastian

    Ein Druck nach ISO-konformen Proof auf einer "Normalen" Papiersorte nach PSO/ISO sollte ohne oder mit kleinsten Korrekturen an der Druckmaschine reproduziert werden können.


    Alles was davon abweicht bringt zwangsläufig Probleme mit sich.


    Oft werden vom Kunden nicht Zertifizierte Proofs gestellt. Hier sollte man, wenn der Messekeil vorhanden ist, vorab auf ISO-Tauglichkeit prüfen.


    Ich hatte bereits den ein oder anderen Kundenproof in der Hand, der so weit von der Norm entfernt war, dass wir die Kunden Gottseidank frühzeitig zum Andruck an der Druckmaschine hatten.


    Gelegentlich erstellen wir auch Normgerechte Proofs zum Vergleich und die Unterschiede sind beträchtlich. (Nicht, dass es innerhalb von genormten Proofs auch deutliche Unterschiede geben kann...)

    Ähnlich gehen wir auch bei alten Druckmustern anderer Druckereien vor. Da war auch schon einiges dabei, was im Standard nicht Ansatzweise reproduzierbar war.


    (Wir belichten regelmäßig Druckplatten für andere Druckereien. Immer mit unseren Tonwertkurven. Hier wurde noch nie etwas eingemessen. Unsere Abnehmer sind seltsamerweise damit zufrieden, trotz völlig anderer Maschinen, Gummitücher, Walzen, Feuchtmittel usw.)


    Gruß Sebastian

    Da liegt das Problem,

    war für 300g texturiert und offset gewesen. Jetzt wollten sie chromolux.

    Ist ne feste Form

    Also definitiv Fehler in der auftragsannahme.

    Da wird man dann, außer mit breiteren Kanalnuten zu testen, nicht viel machen können. Das sind über 30% Unterschied. Besser eine neue Stanzform...

    Hallo Fazer,


    klar mit Lototec. Den passenden Reiniger von Saphira haben wir im Haus und wissen auch, was mit falschem Reiner passieren kann... (Der Reiniger von Saphiera für Postpress sieht fast gelich aus ;), daher auch nur noch Flaschen im Druck und Kanister für die Verarbeitung. Sicher ist Sicher )

    Wie gesagt, ist nix neues für uns. Die Westlandwalzen waren ja schon drin mit Lototec.

    Zumindest in der 102CD und der früheren 102VP die letzten Jahre...


    Gruß Sebastian

    Hallo Dirk,


    ich gehe mal von Rillen und nicht Nuten aus.

    Der Tipp von Schubbeduster sollte helfen. Breitere Nutkanäle kannst du doch einfach aufkleben oder Stanz tu mit fester Matritze (Wenn ja, ist die Form überhaupt für die Materialstärke gebaut)?


    Gruß Sebastian

    Hallo zusammen,


    es wurden beide Walzensätze komplett bei Westland (direkt) bestellt (HD + ca. 1.500€, pro Maschine teurer für die Walzen von Westland, Kerntausch raus gerechnet...)


    Gründe:

    Pro:Qualität und Preis, daher mMn. aktuell eine gute Preisleistung.

    Contra: Lieferzeit mit ca. 3 Monaten angebgeben (wurden jetzt nach knapp 2 Monaten aber geliefert)


    LG Sebastian

    Guten Abend,


    die Preise steigen nicht nur wegen der eklatant gestiegenen Materialpreise. So ziemlich alle Hilfsmittel, Farben, Energie, Transport usw. sind ebenfalls deutlich gestiegen in den letzten zwei Jahren... Diese Kosten werden so lange wie möglich nicht weiter gegeben um Konkurrenzfähig zu sein. Wenn dann nun die Preise angezogen werden müssen, wird dies nicht nur für den aktuellen Stand gemacht. Es wird versucht die Preissteigerungen den nächsten Wochen / Monate wenigstens zum Anteil weiter zu geben.

    Sonst müsste der Kunde aktuell tatsächlich Monatlich höhere Preise vorgelegt bekommen...


    Hier geht es bei den Meisten nicht um Gewinnsteigerung, sondern um Kosten-Deckung. Hier in der Region sind schon so viele Druckereien abgeraucht oder agieren in Wirklichkeit nur noch als Agentur, dass es nicht mehr schön ist.


    Schöne Ostertage und LG Sebastian

    Hallo zusammen,


    es geht um den kompletten Walzenstuhl. Konventionell Offset.

    Aktuell haben wir Westland (Feuchtwerk lototec) im Einsatz und beide Maschinen haben damit zwischen 80 und 85Mio runter.

    In der Veragangenheit hatten wir auch Böttcher im Einsatz, einen großen Unterschied in der Qualität oder Laufleistung konnten wir nicht ausmachen.

    Mit konventionellen Walzen von Sauer hatten wir keine guten Erfahrungen gemacht. Das ist aber schon ein paar Jahre her. (102-2ZP)


    Die Duraprint liegen, wenn es sich nichts geändert hat, in einem deutlich höheren Preisbereich. (Zuletzt vor ca. 4-5 Jahren angefragt)


    Danke

    Hallo,


    das wären leider beides keine Optionen.

    Das Kaschieren ist zu teuer und die Produktionszeit dadurch ebenfalls zu hoch für ie paar Anfragen, die wir bisher dazu hatten...

    Der Tiegel fällt komplett raus (obwohl zwei vorhanden) Da der Druck mind. in 4C erfolgen müsste.


    Wir testen demnächst mit einem Kunden mal einen 1mm Karton. Wobai das auch nur ein Kompromiss wäre...

    Hallo zusammen,


    aus Interesse: Wie werden idR Bierdeckel bedruckt? Welche Maschinen werden verwendet? Was gibt es zu beachten?


    Unser 102er schffen "nur" 1mm Materialstärke. Bierdeckel sind soweit ich weiß oft um die 1,5mm dick.

    Werden dafür extra Offsetmaschinen umgerüstet? Kleinauflagen werden sicher Digital produziert. Wie sieht es mit größeren Auflagen aus? Flexodruck?


    Danke :)


    Gruß Sebastian

    Guten Tag,


    wir suchen aktuell eine langfristige Aushilfe, mit Erfahrung im Buchdruck für Arbeiten an unserem HD Zylinder und Tiegeln. evtl. auch unsere Easymatrix CS106.




    Wir sind eine ca. 35-Mann und Frauen starke Vollstufige Bogenoffsetdruckerei in 53819 Neunkirchen ( schön gelegen in der Nähe zu Köln, Bonn, Siegburg und Bergischem)



    Infos zu uns unter https://druckerei-engelhardt.de/

    1883-image002-2-jpg



    Bewerbungen mit Lebenslauf bitte an

    Info@druckerei-engelhardt.de oder

    neuhaus@druckerei-engelhardt.de


    Wir freuen uns auf einen langfristigen Kollegen.


    Mit herzlichen Grüßen aus Neunkirchen

    Sebastian Neuhaus

    Hi Karsten, du stellst seltsame Fragen. Ich habe auch lieber langfristige Kollegen...


    1. Sind wir im Druck unterbesetzt.

    2. Suchen wir bereits seit knapp einem Jahr auf mehreren Plattformen nach Druckern. (Der Erste kann aber erst zum 01. Juli beginnen)

    3. Sind von unseren wenigen Druckern zwei wegen Krankheit ausgefallen, einer davon für 8 Wochen.

    4. Muss man auch in der Lage sein Auftragsspitzen bewältigt zu bekommen ohne die Abteilung für 90% des Jahres über zu Besetzen.


    Gruß Sebastian