Beiträge von Druxa

    Na da gehen die Meinungen aber auseinander....
    Den Aspekt der "ruhigen" Bogenauslage hatte ich garnicht bedacht! Da wir zwischen 70 und 400g alles drucken, müsste diese Absaugung ja verstellbar sein -oder!?


    Hm....wat nu... Ich werde unserem Chef mal mit der Nase draufstossen, vielleicht bestellt er noch nachträglich eine oder er lässt es


    lg

    Moin Moin


    und DANKE erstmal für die Antworten :beer:


    auditts: ich wäre natürlich gerne dabei am 07.03., schon deshalb, um euch mal "in echt" kennenzulernen
    Das Problem ist: ich bin am 08.03. schon in Hamburg, das wäre ne Deutschlandrundreise! :(


    Aber danke für die Einladung

    Mahlzeit in die Runde,


    unsere Firma bekommt (wohl im April) eine neue R700 HiPrint mit Lackwerk :D !
    Vom Chef haben wir das Angebot von Roland zum Anschauen bekommen...da ist keine Puderabsaugung bei!!
    Nun meine Frage an Euch: Ist so eine Puderabsaugung sinnvoll und wie reparaturanfällig ist sowas?


    Ob wir dann viel Lackieren, kann ich natürlich nicht sagen!


    schonmal im voraus Danke für Eure Meinungen :whistling:

    Drei alte Männer geben an, wessen Hände wohl am meisten zittern:


    "Bei mir zittern die so stark, dass ich kein Glas halten kann", sagt der erste.


    "Und ich kann mein Gebiss nicht einsetzen", sagt der zweite.


    "Das ist noch gar nichts", sagt der dritte. "Mir zittern die Hände so sehr, dass ich gestern drei Mal einen Orgasmus hatte, bevor ich pinkeln konnte."

    zu geil:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    So, falls es Euch interessiert:
    Die Messoptik war's, lieferte schwankende Werte und wollte dadurch ständig nachregeln, d.h. weniger Puder geben!
    Jetzt war ein Techniker von Grafix (die haben übrigens auch Insolvenz angemeldet) da, hat ne neue Messoptik eingebaut und nu funzt es wieder!

    der Keilriemen isses nicht!
    Ich komme gerade von der Spätschicht und hatte mit nem Techniker von Grafix gesprochen, der meint, es wird wohl am Dosierspalt liegen!
    Hat mir auch gleich n Fax mit ner Justieranleitung geschickt!
    Zeit, was dran zu machen, hatte ich leider heute nicht.... :wacko:

    Moin Moin in die Runde,


    vielleicht kann mir ja einer von Euch helfen....
    Wir hatten an unserer Roland300 jetzt schon zum zweiten Mal folgende Fehlermeldung:
    "die eingestellte Pudermenge wurde nicht erreicht"


    Beim ersten Mal hatten wir vorher das Puder gewechselt: von Schwegmann Wirbelwind 8161 auf KSL 22WL.
    Das lief knappe 60000 Bogen wunderbar, dann erschien diese Meldung und nix ging mehr! Also Lack raus, Maschine aus, Pudergerät n bissl gereinigt (Messoptik und Dosierspalt) und wieder das alte Puder rein.
    Danach wieder alles gut. Gestern kam die Meldung wieder! Also wieder Maschine aus, Puder wieder gewechselt und weiter gings...


    Woran kann das liegen, dass diese Meldung erscheint? Ich bin der Meinung, es liegt an der Elektronik vom Pudergerät (Cantronic 3000 von Grafix), Chef meint, es liegt am Puder...
    Ich muss dazu sagen, dass wir mit 2% gepudert haben (war ein Auftrag mit Dispolack)!

    Hi Mav,


    genau das meine ich: die Tücher werden immer länger
    abschneiden wäre ne gute Idee, wenn die Tücher nicht schon geschient bei uns ankommen würden.... :wacko:
    da sie ja nur an der Schiene gehalten werden und nicht (wie sonst üblich) in die Schiene am Zylinder eingespannt werden, ist irgendwann Schluss mit spannen....

    Ich klink mich hier mal ein und wende mich an die 300-Drucker von euch:


    Von welcher Firma ist euer Lacktuch?
    Wir haben schon etliche durch und (eigentlich) bei allen dasselbe Problem:
    Das nagelneue Tuch geht nur mit extrem viel Ziehen in die hintere (untere) Schiene! Nach ein paarmal Wechseln der Unterlagen können wir das Tuch ziehen bis-zum-Gehtnichtmehr, dann sind die Schrauben am Anschlag -egal von welcher Firma das ist (Luerssen,Papier Union, Siegel und jetzt auch Printcom (das waren bisher die stabilsten))!
    Habt ihr ne Empfehlung für mich? Wir lackieren nur vollflächig, -also muss es nicht stripbar sein- und wechseln am Tag ca. 3x die Unterlagen.