Perforieren/Stanzen KBA105PRO

  • Hallo Kollegen,


    wir sammeln unsere ersten Erfahrungen mit Inline perforieren /Stanzen, an unserer KBA 105Pro.

    Wir bestellen eine fertige Perfo/Stanzform. Diese verbauen wir ins Lackwerk. Wir haben auf dem Lackzylinder ein geklebtes Kompressionstuch, so nennt sich das glaube ich.

    Bei hohen Auflagen, bricht die Stanzform leicht an den zu perforierenden und stanzenden stellen. Dadurch gibt die Perfo / Stanzform an diesen Stellen nach.

    Wir vermuten das das Problem vom geklebten Tuch entsteht, da diese weich ist, sieht aus wie die Rückseite vom Gummituch.

    Der Hersteller von der Stanzform hat uns gesagt, dass ihm dieses Tuch neu sei und er nie von sowas gehört hat. Normalerweise kommt unter die Stanzform Folien sagte er.

    Das Tuch auf dem Lackzylinder zu entfernen ist Riesen Arbeit und kostet paar hundert Euro.

    Wie macht ihr das ?


    Schönes Wochenende

  • Hallo,

    wie kommt ihr den auf die Idee mit dem geklebten Kompressionstuch unter dem Registerstanzblech?


    Ich kenne nur das Cito System, da gehört unter das Registerstanzblech eine Basisplatte.


    https://www.cito-shop.de/arl06…-106-lackwerk-730-mm.html


    Und auf den Gegendruckzylinder ein selbstklebendes Gegendruckschutzblech!


    Ein geklebtes Kompressionstuch ist nur an Maschinen

    sinnvoll die ausschließlich mit Lackplatten arbeiten.


    An Maschinen wo dauernd zwischen Lackplatte/Lacktuch/Registerstanzblech

    gewechselt wird, ist ein normales Kompressionstuch beim Lackplatten Einsatz sinnvoller.


    Gruß Basti

    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger!!!

  • Wir haben bislang 2 mal perforiert, da hat es mit dem Kompressionstuch funktioniert. Beim letzen Mal haben wir gestanzt, da sind die stanzlinien defekt gegangen.

    Auf den Gegendruckzylinder kleben wir Schutzbleche.

    Perfo/Stanzen haben wir vllt alle paar Monate 1 mal, sonst arbeiten wir nur mit Lackplatte. Deswegen wäre es schade und viel Aufwand das Kompressionstuch jedesmal ausbauen und eine neue wieder kleben, so einfach bekommt man die ja nicht ab.

  • Dieses Tuch ist zum Stanzen/Perforieren einfach zu weich.

    Es würde schon helfen, wenn Ihr zwischen Werkzeug und Tuchmatte eine Druckplatte oder ein Edelstahlblech legt.

    Dann drückt sich das Werkzeug nicht mehr so in die Unterlage.

    Ihr würdet dann allerdings etwas über Schmitz fahren und müsstet dementsprechend den Druck reduzieren.