Druckindustrie im Wandel 1976

  • Ha lustig, kenne ich alles... Handbleisatz sollte ich mal lernen (da habe ich dann doch lieber noch ne Ehrenrunde zum Abitur drangehängt)

    Linotype Setzmaschine kenne ich von meinem Vater... an der habe ich auch Bleifiguren gegossen ;-)
    Nyloprint Klischee sowieso....

  • wenn man mal überlegt welchen Fortschritt die druckindustrie in den letzten 20 Jahren gemacht hat dann ist das schon Wahnsinn.man wird sehen wo die Reise hingeht.ich bin immer noch davon überzeugt das noch Drucker an den maschinen benötigt werden die die Maschine händeln können und wissen was zu tun ist wenn mal was nicht passt.deswegen sind viele meiner Kollegen sauer wenn in Fachzeitschriften vom "Bediener" die Rede ist.

  • Dexter ich verstehe deine Aussage. Tatsächlich ist Automatisierung immer noch ein grosses Thema. Der "Bediener" hat einfach andere Lohnkosten als "der Drucker" . Also sind vollautomatische Plattenwechsel, Ferndiagnosen, Farbführung , Bogenkontrolle per Kameraüberwachung ,notwenig um sich Wettbewerbsvorteile zu sichern. Für mich als Drucker natürlich auch schrecklich, aber eben eine Entwicklung die nicht aufzuhalten ist.

    Ich empfehle Dir einmal " Push to Stop" von Heidelberg zu googlen. Die sind wirklich schon sehr weit .....