Corona und die Welt

  • Moin!


    Wir Drucker sind immer an vorderster Front, wenn es um Medien und deren Verbreitung geht.

    Was ist aktuell los?


    Hier ist nix publiziert.Schweigen im Walde. Ich verstehe es nicht. Ist da die Angst vor Diffamierung präsent

    oder die Ignoranz der Masse? Jeder Drucker seit Gutenberg und Vervielfältigung der Bibel weiß. wie Medien

    (damals Bibeln) zur Befreiung der Massen beigetragen haben.


    Was ist los mit uns? Sind wir alle Handpuppen der Politik? Es wäre schön, mal etwas neutrales zum Virus und

    der globalen Politik zu hören! Danke an alle Kollegen!

  • Servus,


    Was möchtest du denn hören?


    Nimm mir das nicht böse. Aber ich kann das Thema mittlerweile nicht mehr lesen/hören oder sehen. Jeden Tag egal wo man ist Corona hier Corona da....


    Klar kann ich den Thread hier überlesen aber wenn mans jeden Tag liest und hört geht's einem irgendwann einfach nur noch aufn Sack.

    Ich bin froh wenn einfach mal nur normale Themen im Radio etc laufen und man nix davon mitbekommt.

    Bin da geteilter Meinung was die "Hysterie" angeht. Verstehe beide Seiten, Befürworter und Kritiker..

    Ich denke auch dass Menschen, die das Thema etwas ruhiger angehen und nicht so hysterisch sind ,einfach ignoriert werden

    Da hier wsl die Grossen Verlage das sagen haben. Welcher Verlag möchte schon Negativwerbung betreiben als angeblicher Verschwörungstheoretiker?


    Was solls.. Einfach die Vorgaben einhalten -auch wenn einem der Kessel drückt und man fast durchdreht, aber es wird auch eine Zeit nach Corona geben. Das garantiere ich dir.


    Bin nur Gottfroh dass bei uns die Auftragslage boomt. Und dass auch wir weiter arbeiten werden und nicht davon betroffen sein werden, sollte es so kommen wie Italien dass sämtliche nicht Notwendigen Firmen schließen müssen - da wir Verpackung für Lebensmittel und Pharmazie fertigen.


    Genießt es wenn ihr noch arbeiten gehen könnt und dürft. Und wenn nicht, dann genießt die Zeit mit der Familie. Was anderes bleibt doch eh nicht übrig.

    Das beste draus machen!


    Grüsse

    Peter

    1.) Alles, was gut beginnt, endet schlecht.
    2.) Alles was schlecht beginnt, endet furchtbar.
    3.) Wenn etwas einfach aussieht, ist es schwierig.
    4.) Wenn etwas schwierig aussieht, ist es unmöglich.
    5.) Wenn etwas unmöglich aussah, wird sich im Nachhinein rausstellen, dass es ganz einfach gewesen wäre!


    Puders Erkenntnisse aus Murphys Gesetz

    Einmal editiert, zuletzt von ZeroMakeReady ()

  • Ich vermute, dass es den meisten so geht wie ZeroMakeReady und sie froh sind, nicht auch noch hier mit dem Thema konfrontiert zu werden.

    Es gibt hier aber auch schon einen Thread von Robert Kleist, in dem es um die Auswirkungen auf unsere Branche geht.

    Dennoch habe ich nichts dagegen hier einen allgemeinen Thread zu führen.

    Das Thema wird uns alle immerhin noch eine ganze Zeit beschäftigen.


    Du möchtest ja etwas neutrales lesen oder ggf. auch hören.

    Ich versuche mich auf wissenschaftliche, sachliche Quellen zu beschränken, die auf Panikmache verzichten.

    Empfehlen kann ich folgendes:


  • Servus!


    Das mit diesem Husten,Schupfen,eins zwei drei.Ist wie an der Börse hoch und runter.Das ist das Leben,da gehört

    das Sterben einfach dazu.


    Ja es is hart, aber so ist es halt,kannste nicht's' machen,außer das Beste.



    Es ist noch keiner gestorben und wieder auferstanden.



    Gruß


    Maik