Beiträge von ZeroMakeReady

    Also Mein Kollege hat mal grob übersetzt.


    Denken es geht hier um die Brückenwalze.


    Es geht um Abstand, also Spalt/Anstellung Feuchtwalze und was passiert wenn man zu viel oder zu wenig Farbe auf der Brückenwalze hat.


    Und wie viele Umdrehungen es braucht um die Feuchtwalze ein zu stellen. Vermutlich wie viele bis Farbe verteilt ist.


    Mein Kollege kann aber auch nicht allzu viel damit anfangen da Branchenfremd.



    Grüsse Peter

    Wie haltet ihr eure Rasterwalzen denn sauber? Haben gemerkt wenn wir zb n Stillstand haben von über 4 Minuten, dass der Lack am Klischee anzieht und dann nicht mehr der Übertrag so vorhanden ist wie mit sauberem Klischee.


    Also bei jedem längerem Stillstand Klischee waschen.

    Was bei ner Fläche von rund 3,5qm n riesen Spass ist 😄

    Ist immer ein Graus wenn der bei uns inline an der Stanze verarbeitet wird.


    Offline von der Druckmaschinen mit 1 bis 3 Stunden Puffer ist das deutlich besser.


    5-6000 Bogen und schon baut sich der Lack am Einzugsschlitten auf und verkratzt den Rest 🙈


    Gott segne den Erfinder des Teflonklebebands 👌


    Wobei wir unseren AntiRutsch gemischt mit Glanzlack verarbeiten. Das erhöht die Scheuerfestigkeit und der Vorgeschriebene Rutschwinkel unserer Kunden wird trotzdem noch eingehalten.

    Naja meckern kann man immer find ich, man muss halt eben das beste daraus machen und wenns hakt so heiss ist einfach viel Wasser trinken.


    Karsten haben zum Glück Duschkörbe in die ich mein Duschgel stelle 😂

    Wir haben bei uns so zwischen 35 und 40 Grad.

    Wellpappe Erzeugung und Verarbeitung.


    Dazu noch Lange Hosen und Knöchelhohe Arbeitstreter. Nicht gerade angenehm, dafür macht das Duschen nach der Schicht umso mehr spass.


    Grüße aus der Sauna ✌️

    Weil man das pauschal nicht sagen kann, es kommt drauf an was du meinst mit nicht mehr verarbeiten kann.


    Wir haben Kunden die sagen ihr Tray darf maximal 2% Krümmung haben. Dann haben wir Kunden da wird das Lichte Maß genommen. Wenn du vom Rohbogen sprichst kommt drauf an was für ne Qualität Also Welle und Stoffzusammensetzung. Dann wie wird verarbeiten? Inline, Flachbettstanze, Rota stanze.


    Pauschal schwer zu sagen..


    Ne unplane E-Welle macht deutlich mehr Probleme als ne B-Welle. Dann natürlich nach oben oder unten? Ist Maschinen abhängig. Twist ja oder nein..

    Wir drucken öfters 90g und 100g Gloss - wenn die ohne Puder an der Wendemaschine runterlässt, dann gibts Megaärger in der Fertigung (Glasscheibeneffekt)

    Kurze Offtopicfrage


    Was ist denn der Glasscheibeneffekt? Könnte mir das jemand erläutern.


    Gruß

    So sehe ich das auch. Kleinigkeiten die man sich eigentlich zutrauen sollte, kann und mach ich auch immer selber.


    Wenns jetzt natürlich drum geht irgendwelche Motoren, Lger oder Wellen zu wechseln, dann lass ich das auch die Schlosser machen, denn dafür sind die da. Aber was selber kontrollieren, nachstellen, wechseln oder auch putzen und ölen bin ich mir nicht zu schade. Ich finde sowas gehört einfach zum Beruf dazu.


    Hat unser Berufsschullehrer damals schon gesagt: es gibt Leute die machen ihren Job und es gibt Leute die machen ihren Beruf.

    Beruf kommt von Berufung.


    Ich zähl es immer noch iwo noch als Berufsehre alles über mein Arbeitsumfeld in Kenntnis zu bringen und mir Wissen anzueignen.


    Je mehr ich über meine Maschine weiss umso eher kann ich mir bei Problemen selber weiter helfen.

    Zudem finde ich es auch wichtig sowas selber an der Maschine zu machen. Da man ja dann technische Dinge an der Maschine sieht.

    Lernt wie wo und was funktioniert. Wo welche Lager sind und ggf. Probleme verursachen weil defekt.


    Ich finde sowas hat nur Vorteile. Für dich selber und für die Firma natürlich auch.

    Also meiner Meinung nach muss dass ganz klar die Arbeitsplanung so planen dass sich Wartung und Liefertermin nicht in die Quere kommen.


    Denn wenn man sich an den Intervall hält, dann kann auch der Planer seine Produktionszeiten so legen dass hier um die Wartung "drum rum" produziert wird.

    Bei uns läuft das oftmals so dass Dann noch max 1 Auftrag produziert wird u d direkt danach mit der Wartung begonnen wird. Alles wichtige muss halt dann eben die Nachtschicht produzieren. Alternativ den Liefertermin so legen dass Wartung kalkuliert werden kann.


    Meistens eine Frage des wollens. Ist halt Mehraufwand sowas zu planen... Und leichter is es halt zu sagen wir schieben das nach hinten wnen mehr Luft ist.

    Wenn Maschine aber ungeplant steht wegen Defekt der planbar an der Wartung hätte behoben oder vorzeitig beseitigt werden können, dann is das Gejammer auch wieder gross..


    Wie dus machst, machst dus falsch.


    Grüsse

    Bei uns werden die Anlagen alle 2 Wochen für 8 bis 10 Stunden für Wartung ausgeplant.

    Zwischen Weihnachten und Neujahr steht die komplette Produktion und es werden geplante Großreparaturen und jährliche Wartung gemacht.


    Und dass obwohl wir im Verpackungsbereich eine größere Firma sind mit rund 150 Mio. qm Jahres Leistung an Wellpappe.


    Hat sich auch gut bewährt da man Verschleißteile und defekte Bauteile vorzeitig geplant wechseln und erneuern kann.


    Gruss Peter

    Nach 3 Tagen Messer wechseln? Was habt ihr denn für Messerstärken drin?


    Wir wechseln alle 2 Wochen vorsorglich. Obwohl das ein oder andere Messer noch länger aushalten würde.


    Gummis werden zur Sicherheit auch mit gewechselt. Fett getränkte Filzdichtungen halten bei uns nur 2 Tage dann sind die Platt..


    Wir haben jetzt umgestellt von Membran Pumpen (eine für Vorlauf und eine für Rücklauf) auf Schlauchpumpen. Befüllt wird die Kammer jetzt nur auf der Antriebsseite und entleert auf der Bedienerseite über Schwerkraft/Überdruck.

    Haben aber Probleme die Kammer dicht zu bekommen.

    Farbe/Lack drückt es überwiegend auf der Antriebsseite iwo zwischen Arbeitsrakel-Klemmleiste-Dichtung raus. Stellenweise läuft das auch regelrecht.


    Wir sind grad noch mit unserem Maschinenhersteller in Entwicklungsphase. Und wurden auch schon diverse Dichtversuche unternommen aber leider noch ohne Erfolg.

    Etwas nervig ist die Sauerei halt wenn man 3 Kammern hat die so sind.


    Mich hat nur mal interessiert was im Offset so verbaut wird.


    Gruss