Problem Heidelberg Prinect MetaDimension RIP - Druckplatten werden nicht in Reihenfolge belichtet

  • Hallo,


    folgendes Problem:


    Die Druckplatten werden nicht in Bogenreihenfolge belichtet und kommen durcheinander raus.


    Beispiel:


    Ein Job, 10 Formen, es wird Bogen 1, 2, 3 und dann plötzlich Bogen 6, 4, belichtet.

    Beim Platten abkanten oder an der Maschine geht dann die Sortierei los.


    Für uns Drucker ist das nervig.


    Als RIP kommt Heidelberg Prinect MetaDimension 2017 zum Einsatz.


    Dort stehen die Bogen natürlich in Reihenfolge.


    Belichtet werden sie allerdings nach Verarbeitungsgeschwindigkeit. So die Erklärung...


    Wie kann man das ändern?


    Danke

  • Genau da liegt das Problem ja.


    Deswegen die Frage ob/wie man das ändern kann?


    Man kann die Verarbeitungspriorität ändern (niedrig/mittel/hoch/dringend).


    Dazu müsste man sich aber dann jede Form vorher ansehen bezüglich Datenmenge und dementsprechend einstellen.


    Das kann ja nicht Sinn der Sache sein.


    Da muss es doch eine Möglichkeit geben dem Rip zu sagen belichte in Reihenfolge ohne Beachtung der Verarbeitungsgeschwindigkeit.

  • Moin,


    danke erstmal für die Antworten.

    Ich schau mir das morgen mal an.

    Wie gesagt ich bin Drucker und habe auch schon zur Vorstufe gesagt, daß da irgendwo ein Haken gesetzt werden muss.


    Das ganze wird halt etwas "stiefmütterlich" behandelt.


    Wir Drucker sind davon sehr genervt.


    Man fängt an abzukanten, noch alles in Reihe, dann wirds durcheinander und es fängt die große Sortierei an...überflüssige Arbeitsschritte...

  • ich arbeite mit dem XMF Workflow, ich wähle die Formen einzeln an. Erst die Schön 1-10 dann die Wider 1-10, zum Schluss die Umschlagenen Formen. Das macht überhaupt keine Arbeit und ist sehr einfach. Alles andere würde für mich auch kein Sinn ergeben denn schließlich will ich bestimmen wann was belichtet wird.

    Wenn mal ein Auftrag reinrutscht oder eine Platte neu gemacht werden muss schieb ich den einfach dazwischen

  • Da läuft ja auch irgendwas falsch, wenn der Drucker die Platten sich zurecht sortieren muss. Obwohl man das bequem in der Vorstufe einstellen / sortieren kann.

    Da wundert mich dann echt nicht, wenn das Geld nicht verdient wird. Die Maschinen sollen rennen, um mit den günstigen Preise noch auf einen grünen Zweig zu kommen, man hat schon einen Workflow, der auch von Heidelberg nicht umsonst ist, und die Drucker sortieren die Platten.... :/


    Wie es dann so kommt, wird bestimmt beim Sortieren bestimmt auch mal eine zerkratzt etc...

  • @ thomas.drucker


    Genau so werden die Platten auch gemacht und trotzdem laufen sie durcheinander.


    Alle Schöndrucke sind in Reihenfolge, werden angewählt und gestartet.


    @ Heidelbergianer


    Angeordnet nach Erstelldatum/Uhrzeit.


    @ massl


    Ja sind prozesslose Platten und dementsprechend empfindlich.

  • Meines Wissens nach gibt es da auch drei verschiedene Modi zum Sortieren der Ausgabe. Zuerst kommt, wie schon von dir gesagt, die Priorität zum Tragen. Und dann kann man entweder nach Reihenfolge der Platten-ID oder nach einer konkreten Druckformreihenfolge produzieren. Das kann man aber auch umstellen, frag mich aber nicht mehr wie das geht.

    Mit welcher Version vom Shooter seid ihr denn unterwegs?