Schließrahmen für Emil Kahles Handtiegel, ca. 28x21cm

  • Hallo in die Runde, ich bin ganz neu hier, vielleicht kann mir ja einer von euch helfen. ich bin kürzlich über einen Zufall auf einen kleinen Emil Kahles Boston Handtiegel gekommen. Allerdings fehlt ihm der Schließrahmen und den würde ich gerne mit einem befreundeten Schlosser nachbauen. Leider habe ich rein garnichts von diesem Emil Kahles Tiegel im Internet gefunden. Meiner Recherche hat gerade erst begonnen, ich hoffte auf eine Art "Dokumentation" der Einzelteile, oder wenigsten ein paar Format-Angaben. Es würde mich generell etwas Detail-Information über diese wunderschöne Maschine interessieren. Baujahr etc., Ich hoffe es gibt hier im Forum den einen oder anderen Handtiegel-Experten der mir ein wenig mehr über diese Maschine erzählen kann. Da mir der Tiegel bestens in Schuss erscheint, möchte ich diesen natürlich umgehend zum drucken benutzen. Anbei noch ein Foto des guten Stückes. Danke schon mal im Voraus, Info zum Schließrahmen wären wir anfangs am wichtigsten.


    Es ist zwar schon gut ein 1/4-Jahrhundert her das ich aktiv war, aber ich bin gelernter Drucker und Setzer. jedoch etwas eingerostet ;-) Ich freue mich auf eure Tipps.


    Gott grüß' die Kunst.

  • Gott grüße sie(die Kunst)!

    Hallo und Willkommen im Forum.

    Ein schöner Boston-Tiegel von Emil Kahle aus Leipzig-Paunsdorf. Die Firma wurde 1888 gegründet und die abgebildete Maschine wird

    so um 1920-30 gebaut worden sein. Genaues Baujahr kann ich nicht nennen, da die Maschine über einen längeren Zeitraum unverändert gebaut wurde. Vor einigen Jahren hatte ich ein ähnliches Problem mit einem Hohner Boston Tiegel. Ich habe nach einem Foto ein Holzmodell

    von dem Schließrahmen gefertigt, nachdem ein Schlosser dann einen neuen Rahmen angefertigt hat.

    Achtung! Die obere Farbwalze soll nur die Farbe aus dem Kasten auf den Teller transportieren. Daher ist sie entweder dünner als die anderen

    beiden oder die Führungsräder sind für diese Walze im Durchmesser größer. Die Variante mit den Führungsrädern ist jedoch warscheinlicher.

    Die Walze darf nicht auf der Form die Richtung wechseln.

    Die Maschine scheint komplett zu sein. Die seitlichen Laufschienen sind doch einstellbar, um gut auf Schrifthöhe zu justieren?

  • Hallo Boston-Presse,

    Danke für die rasche Antwort!


    Zum Schließrahmen: Ich habe leider nicht mal ein Foto gefunden das mir annähernd eine Ansicht eines Original-Schließrahmens liefert. Kennt jemand wer, der auch einen Emil Kahle hat und bereits damit druckt? Kurze ein Foto machen und hier reinschicken. das wäre toll. danke.


    Wie gesagt, ich bin eher durch Zufall auf den Tiegel gestoßen. Ein Haus wechselte den Besitzer und im Keller stand dieser Tiegel, und jetzt steht er bei mir. Ihre Info ist schon sehr interessant, immerhin, sagen wir mal BJ 1920 dann wäre er fast 100-Jährig. Gut gepflegt scheint mir diese Maschine eher "unsterblich". Bisher kannte ich eigentlich keine Handtiegel mit Farbwerk in diesem super Zustand, die meisten die ich kannte hatten nur 2 Farbwalzen und kein Farbwerk. Ich denke das der Vorbesitzer (weilt nicht mehr unter uns, darum kann ich nicht fragen) die Walzen-Positionen so justiert hat, das die oberste Walze den Farbkasten garnicht erreicht. Da fehlt es um ca. 7 cm. Aus welchen Gründen auch immer, wahrscheinlich der unkomplizierten Reinigung wegen? Allerdings bin ich noch nicht dahinter gekommen wie ich diese Stellung umstellen könnte. Dafür wäre eine technische Dokumentation oder Skizze ganz praktisch. Die Suche danach ergibt leider gar keine Treffer. Nach dem aber das Prinzip sehr rustikal und logisch aufgebaut ist, denke ich das auch dieses Problem gut und schnell lösbar ist. zB. Fragen wie "Welche Schrauben muss ich wo und wie öffnen, lockern ..." was auch immer. Da wäre ich für jeden Tipp dankbar. Über Hohner und Heidsiek-Tiegel gibt es irgendwie mehr zu finden. Warum sind die Infos für Emil Kahle so dünn gesät?


    Jedenfalls bin ich schon dankbar eine erste Information zum Baujahr erhalten zu haben. Besten Dank dafür.

    Der "Dorn" auf der Rückseite des Hebels, mit dem Loch in der Spitze, ist das gedacht um mit einem "Gestänge" das Farbwerk weiterzubewegen? Das dürfte fehlen, wie sah denn da die Verbindung dazu ca. aus?


    Danke.

  • Ein Foto habe ich nicht, auch kennne ich niemanden der mit solch einer Maschine arbeitet.Technische Unterlagen,wie z.B.für den

    Heidelberger Tiegel sind nicht mehr zu bekommen. Ich werde da mal rumhöhren, ob jemand mit einem Kahle Tiegel arbeitet.

    Der Duktor wird über eine Stange mit Zahnrad und Sperrklinke angetrieben, ähnlich dem OHT. Viele Modelle hatten nur 2 Auftragswalzen,

    die dritte Walze gehöhrt zudem optionalen Farbkasten.Daher ist die 3.Walze auch keine Auftragswalze.

    Die Hohner/Heidsieck Tiegel sind fast identisch aufgebaut, dafür habe ich noch Unterlagen.

    Nenn mir doch mal die Maße für den Schließrahmen,1.zwischen del Laufschinen und 2.ungefähre Höhe.

  • Ich merke schon, da schwingt profundes Handtiegelwissen mit ;-) da fühlt man sich gleich gut aufgehoben.

    Also, die Breite x Höhe ist 27,9 x 21,1 cm, zwischen den Laufschienen x Höhe. Etwas kleiner als A4. Hat dieses Maß seinen Ursprung bevor es die DIN-Formatierung gab oder ist es einfach Zufall.


    Die Unterlagen für den Hohner/Heidsieck Tiegel wären sehr hilfreich für mich. Gibt es davon ein PDF?


    Danke für den bisherigen Support.

  • Die Unterlagen für den HOHNER Tiegel habe ich nur in Papierform, kann ich daher nur auf dem Postweg versenden. Benötige dann

    die Adresse. Einen Tip habe ich noch: Eine Suchanzeige bei eBay Kleinanzeigen aufgeben ob Jemand mit einem Kahle Tiegel arbeitet

    und Foto mit Maßen senden kann. Kostet nichts und vielleicht bringt es Erfolg.

  • Hallo,

    bei uns steht in einer dunklen Ecke ein Ähnlicher Handtiegel herum..siehe Bilder im Anhang. Da liegt noch 1 Schließ-Rahmen dabei.

    Meine Messungen ergaben: Außen: 27,2x 20,9 1,8 cm Innen : 16,8 x 23,6 cm

    Nützt Dir das was? Wenn Ihr den Rahmen wirklich nachfertigen wollt/ müsst, könnte ich unseren evtl . nur Leihweise als Muster rausschicken ; vielleicht gegen einen kleinen Pfand.?

    Ob der Rahmen aber wirklich von diesem Tiegel ist, kann ich nicht 100% sagen; denke aber ja. Denn ansonsten haben wir nur größere Grafo -Press und HD -Tiegel stehen.

    Gruß! stolki

  • Der Schließrahmen von stolki passt leider nicht zu der Maschine. Die seitlichen dreieckigen Halter deuten auf ein anderes Haltesystem.

    Wenn mit einer Holzplatte die genaue Höhe des Rahmens ermittelt ist, die Breite wird durch die Laufschinen vorgegeben, kann jeder der mit einem Schweißgerät umgehen kann, einen Rahmen fertigen. Massives Quadrateisen ca 20X20mm eignet sich gut. Nach dem Schweißen muß dann

    mit einer Fräse oder Planschleifer alles geplant weden.

    Die eleganteste Lösung ist jedoch ein Original zu finden.

  • Eure Antworten sind schon sehr hilfreich! Das Original zu finden wäre auch meine bevorzugte Option, allerdings recherchiere ich schon sehr lange, und eben für Emil Kahle gibt es so gut wie nichts. Hohner und Heidsieck sind eher zu finden, diese haben aber seitlich mittig eine "Einhängevorrichtung" diese gibt es bei meinem nicht. Meiner ähnelt eher dem OHT auf denen ich früher gearbeitet habe. Auf der Unterseite "rein stellen", nacht hinten klappen und auf er Oberseite mittig mit einem "Verschluss" einhacken. Links und rechts zwischen den Laufschienen ist alles "plan". Die Idee mit der Holzplatte find ich gut. 20x20 mm Quadrateisen wird wohl die beste Ausgangsbasis sein. Die obere und untere Leiste würde ich einfach "nach hinten verjüngen" ... screenshot anbei. Wieviel "Toleranz" soll ich dem Rahmen geben? Ich meine zur original Breite zischen Laufschiene und Laufschiene? ich denke zu genau darf es nicht sein, da er sonst beim einsetzen etwas "zickig" sein könnte. wieviel Toleranz ist denn da bei euren in Verwundung?

  • Bei meiner Degener und Weiler Maschine ist der Schließrahmen ca. 0,8-1,0mm schmaler als die Laufschinen. Die Obere Rahmen-Stange

    geht jedoch schließend zwische die Laufschinen. Die obere und untere Leiste abzuschrägen ist eine gute Idee, kommt dann dem Original

    auch näher. Warscheinlich muß oben noch eine kleine Ausfräsung für die Halteklammer berücksichtigt werden.

    Viel Erfolg.

  • Bei Ebay Kleinanzeigen steht gerade,wie ich glaube, der gleiche Riegel in einem sehr bescheidenem Zustand für 420 Euro zum Verkauf. Aber da ist auf jeden Fall der Schliessrahmen dabei. Entweder kaufen oder sich irgendwie einigen. Hier noch der Link.https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/boston-tiegel/782969932-282-3748

  • Das ist auch ein Emil Kahle Tiegel, der Preis ist in dem Zustand eindeutg zu hoch. Auf jeden Fall würde ich den Veräufer ansprechen. Die Anfertigung des Schließrahmens kann ja leicht 200 Euro kosten und ist immer noch kein Original.

    Vorher genau Maß nehmen, Emil Kahle hat verschiedene Tiegelgrößen gebaut.

  • super! danke für die "Spur" ... der Preis erscheint mir sehr hoch für den Zustand. Aber ich werde mich mit den Verkäufern in Verbindung setzten. 200 € für schließrahmen-anfertigung könnten durchaus zusammenkommen. wenn man den Tiegel günstiger bekommt, dann hätte man zumindest die Schließrahmen und den Tiegel als Ersatzteil-Lieferant. Ob es ganz genau der Gleiche ist er glaube ich nicht, da bei beim Hebel dieser "Dorn" nach hinten fehlt. Mal sehen, ich kontaktiere den Verkäufer. Was kann dieser Tiegel in dem Zustand wert sein? Besten dank schon mal. lg