ANZEIGE

Gegendruckblech SM52

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gegendruckblech SM52

      Hallo,

      eine kurze Frage an euch ,bei uns an der SM52 ist das Gegendruckblech vorne nah am Greifer eingerissen .Markiert jetzt häufig beim Drucken ,muss schnellstens getauscht werden .Habt ihr eine Idee ob man dieses Blech nur direkt über Heidelberg bekommt oder gibt es eine Alternative dazu?Kann man das Blech selber einbauen bzw.benötigt man Spezialwerkzeug dafür?Wäre für Tips sehr dankbar !!!!Liebe Grüße



      speed34
    • Soviel ich mich erinnern kann, ist es möglich das Gegendruckblech speziell im letzten Werk mit ein bißchen handwerklichem Geschick selbst zu wechseln, man braucht auch kein Spezialwerkzeug dazu.
      An der GTO habe ich als Alternative, für das relativ teure Originalgegendruckblech mir eine gebrauchte Offsetplatte einer KORS-KORD oder ähnliches zugeschnitten und eingespannt, funktioniert tadellos, jedoch perforieren oder dergleichen kann man damit natürlich nicht.
      Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.
    • speed34 schrieb:

      es geht um das 2. Werk ist natürlich alles extrem eng !!! ich denke es sollte schon ein Original Blech sein wie es von Werk aus verbaut ist.


      Moin Moin Ralf!
      2. Werk - super, dass bekommst Du alleine hin. Erstes Werk wäre schlimmer.
      Ich habe zuletzt nicht ganz 73 € für das verchromte (glatte) Stahlblech bei HD bezahlt, auf dem ich auch Wendejobs drucke.
      Und nicht die blaue Folie von der Blech-Rückseite abziehen, die bleibt druff.
      Beste Grüße aus HH, Olaf.
      Von Sturm sprechen wir Nordlichter erst dann, wenn unsere Schafe auf dem Deich keine Locken mehr haben!
    • Guten Tag,

      ist ganz einfach zu wechseln. Habe es selber schon gemacht. Ist im Handbuch erklärt. Du benötigst eine Andrückschiene "müsstest du mit der Maschine mitebekommen haben" Innensechskanntschlüssel und einen Maulschlüssel; die Größen der Schlüssel habe ich jetzt nicht im Kopf"

      Wo kommst du den her? Wenn der Weg nicht zu weit ist kann ich damit helfen. Wenn du willst.

      Grüße Nils
    • speed34 schrieb:

      Ich habe hier von HD ein Kostenvoranschlag über 266,11? für das Aufzugsblech bekommen woher hast du Olaf .W diesen Preis?


      Hallo Ralf, ist ja echt der Hammer. Soll ich den Preis zum Vergleich noch einmal in meiner NL anfragen?
      Wir reden hier aber vom glatten Stahlblech, oder? Die Perfectorbleche waren tatsächlich um einiges teurer.
      Gruß Olaf.
      Von Sturm sprechen wir Nordlichter erst dann, wenn unsere Schafe auf dem Deich keine Locken mehr haben!
    • Hallo speed34.
      Das Gegendruckblech läßt sich gut durch den Schacht der der Waschanlage einbauen.
      Es auf diese Art einfacher,das abgekanntete Blechstück in die Ritze einzufügen,einfach danach weiter einlaufen lassen und alles mit vorgegebenen Wekzeug festmachen.
      So hat es mir mal ein HD-Monteur gezeigt und das habe ich schon mehrmals so gemacht.
      Groß Farbenkönig.
    • Olaf W. schrieb:

      speed34 schrieb:

      Ich habe hier von HD ein Kostenvoranschlag über 266,11? für das Aufzugsblech bekommen woher hast du Olaf .W diesen Preis?


      Hallo Ralf, ist ja echt der Hammer. Soll ich den Preis zum Vergleich noch einmal in meiner NL anfragen?
      Wir reden hier aber vom glatten Stahlblech, oder? Die Perfectorbleche waren tatsächlich um einiges teurer.
      Gruß Olaf.

      Hallo Olaf,
      gerne ,wenn es Dir keine grossen Probleme bereitet.Hoffe wir reden auch von dem gleichen Blech!!!! Bei uns ist ein relativ glattes Blech auf dem Gegendruckzylinder und das hat einen Riss vorne .Der überträgt sich bzw.markiert halt vor allem bei stärkerem Material.
      Bin ich ja mal gespannt auf deinen Preis.
      Grüße
      Ralf
    • Farbenkönig schrieb:

      Hallo speed34.
      Das Gegendruckblech läßt sich gut durch den Schacht der der Waschanlage einbauen.
      Es auf diese Art einfacher,das abgekanntete Blechstück in die Ritze einzufügen,einfach danach weiter einlaufen lassen und alles mit vorgegebenen Wekzeug festmachen.
      So hat es mir mal ein HD-Monteur gezeigt und das habe ich schon mehrmals so gemacht.
      Groß Farbenkönig.

      Farbenkönig schrieb:

      Hallo speed34.
      Das Gegendruckblech läßt sich gut durch den Schacht der der Waschanlage einbauen.
      Es auf diese Art einfacher,das abgekanntete Blechstück in die Ritze einzufügen,einfach danach weiter einlaufen lassen und alles mit vorgegebenen Wekzeug festmachen.
      So hat es mir mal ein HD-Monteur gezeigt und das habe ich schon mehrmals so gemacht.
      Groß Farbenkönig.

      Hallo,
      danke für die sehr nützliche Nachricht...muss jetzt mal schauen ob wir überhaupt diese Andrückwerkzeug haben bzw.diese Schiene.
      Warum hast du das schon öfters gewechselt ? Geht das relativ oft Kaputt...bei uns ist es jetzt das erste mal .
      Gruß
      Ralf
    • Hallo zusammen!

      Bin grade auf dieses Forum gestoßen, weil ich auch ein Problem mit dem Gegendruckblech für die SM 52-4 habe.

      Wir haben eine Maschine mit Wendung, folglich sind die Bleche für den Gegendruck nach der Wendung von anderer Beschaffenheit.

      Habe bei Heidelberg ein neues bestellt, kostete ungefähr 70 Euro und paar Zerquetschte. Leider war es das falsche, also reklamiert, nochmal der Hinweis es ist ne Wendemaschine; neues Teil ist gekommen, eingebaut, fertig.

      Die Rechnung kam dann etwa später, das Blech heißt jetzt nicht mehr Aufzugsblech sondern Zylinderummantelung und kostet mal eben ganz genau 1050,-- Euro.

      Hab nachgefragt und grade eine nette Mail bekommen, das sei schon richtig mit dem Preis ...

      Was sagt Ihr dazu ???

      Hoffe auf Eure kurze Nachricht.

      Lieben Dank und schon mal ein schönes WE!