Nach wieviel Bogen passt die Farbe ?

  • Servus


    Nach 2,5 Jahren Offsetdruckpause bin ich in einer kleinen Druckerei gelandet.
    I arbeit ez an der SM 74-5 mit Axis Control. Ist neu für mich.
    Kollege der mich anlernt, meint dass es normal is, dass bei 4 Farbsätzen ne Anlaufmaku von 300-600 Bogen brauchst. Gerade der erste 4 Farbsatz in der Früh dauert besonders lang. Meistens ist viel zu viel Farbe. Ich wollt ohne Farbheber dann paar laufen lassen. Kollege findets net gut, wegen Axis Control Regelung.


    Aus anderen Druckereien kenn ich´s, dass 200 Bogen eigentlich ausreichen.


    Wie ist eure Erfahrung? Merkt ihr einen Unterschied beim ersten Auftrag ( wenn Maschine grad eingeschaltet worden ist ) zu den nachfolgenden?
    Geht Ihr von vornherein mit Sollwerten runter / hoch ?


    MfG Printarbi

  • Tach,


    wenn morgens zu viel Farbe drin ist, evtl. den Farbeinlauf anpassen. Ich wähle erfahrungsgemäß ca. 7-10 Duktorhübe weniger als die Maschine vorgibt. Von zuwenig Farbe gehts schneller als umgekehrt. Und auch "Warmlaufenlassen" wie mein Vorredner bemerkte ist nicht falsch.


    Greetz 8)

    Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht!!!

  • Bei mir ist in der Früh immer eher weniger Farbe auf den Walzen und bis die Farbe eingelaufen ist, brauch ich vielleicht 200 Bogen, aber dann ist sie Konstant und steht. Da ich die Bogen immer mehrmals durchlaufen lass, brauch ich vielleicht insgesamt pro Auftrag 150 bis 200 Bogen und der Rest wird aufgehoben.. man weiß ja nie und der Chef freut sich, wenn er kein Papier bestellen muss :)

  • Also wenn es immer ungefähr die selben Werte sind, würde (bzw. mache ich selbst so) ich gleich von Beginn an im Farbprofil mehr oder weniger geben. Wenn du dies direkt nach dem Einladen des Auftrags machst, hast du auch keine Probleme mit dem Nachregeln des AxisControls.


    Das Warmlaufen kannst/solltest du dann aber auch noch machen, damit der Farbwert stabil bleibt. ;)

  • 200 Bogen sollten gerade mit Axis und PressCenter dicke ausreichen. ;-)
    Hier mal ein paar Denkanstöße:
    ... bevor man unnötigerweise nach dem Farbeinlauf schon den ca. 100. Bogen nachregeln lässt, sollte man mal checken, wie denn der 300. Bogen nach Farbeinlauf und weiterdrucken farblich passt.
    Dies ist abhängig von den Farbvoreinstellkennlinien, die du ja selbst ganz leicht je Farbserie / Papier anpassen kannst.
    Ist der 300. Bogen annähernd ok (dies ist der erste Bogen, bei dem das eingestellte Farbprofil auf dem Bogen ankommt), dann solltest du den Farbeinlauf so anpassen, dass der 100. und 300. Bogen von der Färbung annähernd identisch sind.
    Dann kann auch getrost nachgeregelt werden. Axis gibt ja ne Verstellempfehlung für die Farbzonenöffnung und weiß nix darüber, wie gut oder wie schlecht dein Farbeinlauf war.
    Ganz praktisch hierfür ist der optional erhältliche Color-Assistant für das PressCenter, der automatisch nach stabilen Gutbogen den Farbeinlauf und die Farbvoreinstellkennlinien lernen kann!!! ;-)
    Achja - das Ganze klappt natürlich auch nur, wenn man einen vernünftigen (Nass-) Farbsatz im Farbarchiv von Axis angelegt hat.