• Ein Großvater sorgt sich um seinen Enkel, der inzwischen 18 ist, aber nie das Haus verläßt weil er ständig vor dem PC rumsitzt.
    Eines Tages spricht ihn der Grossvater an:
    "Weisst du, was ich in deinem Alter getan habe?"
    "Ne was denn?"


    "Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben
    gefressen,gesoffen, haben den Weibern an den Titten rumgespielt, haben
    dem Barmann an die Theke gepisst und sin


    d ohne zu zahlen gegangen."


    Dem Enkel scheint diese Vorstellung zu gefallen, nicht nur das, nein
    sie lässt ihn nicht mehr los, also entscheidet er sich das selbe zu tun.


    Inzwischen sind 2 Wochen vergangen und der Grossvater kommt wieder zu
    Besuch. Da sieht er seinen Enkel komplett eingegipst und nur noch mit
    der Hälfte seiner Zähne.
    "Mein Gott was ist mit dir passiert?"


    "Tja Grossvater. Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben
    gefressen, gesoffen, den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem
    Barmann an die Theke gepisst und wollten ohne zu zahlen gehen. Da haben
    sie uns voll verprügelt."
    Fragt der Grossvater: "Mit wem wart ihr denn da?"
    "Mit der Tui!"
    "Hmh, ja", brummt der Grossvater, "das war der Fehler!"
    "Warum, mit wem warst du denn da?"
    "Mit der Wehrmacht"!!!

  • Das wäre doch was :D
    einen Witze Thread :D also haut mal raus was ihr so auf lager habt :)

    1.) Alles, was gut beginnt, endet schlecht.
    2.) Alles was schlecht beginnt, endet furchtbar.
    3.) Wenn etwas einfach aussieht, ist es schwierig.
    4.) Wenn etwas schwierig aussieht, ist es unmöglich.
    5.) Wenn etwas unmöglich aussah, wird sich im Nachhinein rausstellen, dass es ganz einfach gewesen wäre!


    Puders Erkenntnisse aus Murphys Gesetz

  • Lieber Gatte,


    ich schreibe Dir diesen Brief, um Dir mitzuteilen, dass ich Dich jetzt endgültig verlasse.
    Ich war Dir sieben Jahre lang eine gute Frau und habe nie etwas davon gehabt.


    Die letzten zwei Wochen waren die Hölle. Heute hat mich nun Dein Chef angerufen, um mir zu
    sagen, dass Du heute gekündigt hast - das war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.


    Letzte Woche bist Du heimgekommen und hast nicht einmal bemerkt, dass ich beim Friseur und bei
    der Maniküre war, Dein Lieblingsessen gekocht hatte und sogar ein nagelneues Negligee anhatte.
    Du bist heimgekommen, hast alles in zwei Minuten heruntergeschlungen und bist sofort schlafen
    gegangen, nachdem Du Dir noch das Spiel angeschaut hast.


    Du sagst mir nicht mehr, dass Du mich liebst, Du berührst mich nicht mehr, gar nichts tust Du.
    Entweder gehst Du fremd, oder Du liebst mich nicht mehr, wie auch immer, ich bin jetzt weg.


    P.S.: Falls Du mich suchen solltest, lass es besser bleiben. Dein BRUDER und ich ziehen zusammen
    nach Bielefeld. Schönes Leben noch!


    <<< >>>


    Liebe Exfrau,


    nichts hätte mir den Tag ähnlich versüßen können wie Dein Brief. Es stimmt, wir sind nun schon
    seit sieben Jahren verheiratet, obwohl Du ja nun wirklich alles andere als eine gute Frau warst.
    Ich schau' mir so viel Sport im Fernsehen an, um Dein ständiges Gemotze auszublenden. Schade,
    dass es nicht klappt.


    Ich habe sehr wohl gemerkt, dass Du Dir letzte Woche alle Haare hast abschneiden lassen; das Erste,
    was mir in den Sinn kam, war: "Du schaust ja aus wie ein Kerl!" Meine Mutter hat mich dazu erzogen,
    lieber gar nicht zu sagen, wenn man nichts Schmeichelhaftes sagen kann. Als Du "mein" Lieblingsessen
    gekocht hast, musst Du mich wohl mit meinem BRUDER verwechselt haben ? Ich esse nämlich seit sieben
    Jahren kein Schweinefleisch mehr.


    Ich bin schlafen gegangen, als Du das neue Negligee anhattest, weil das Preisschild noch dranhing.
    Ich hoffte, dass es nur ein Zufall war, dass mein Bruder gerade 50EUR von mir geborgt hatte und
    das Ding 49,99 gekostet hat.


    Trotz alledem habe ich Dich aber immer noch geliebt und gedacht, dass sich alles zum Guten wenden
    würde. Als ich herausfand, dass ich 10 Millionen im Lotto gewonnen habe, habe ich gekündigt und uns
    zwei Tickets nach Jamaika gekauft. Aber als ich zuhause ankam, warst Du schon weg.


    Wahrscheinlich geschieht alles aus einem bestimmten Grund. Ich hoffe für Dich, dass Du nun das
    ausgefüllte Leben lebst, das Du immer haben wolltest. Mein Anwalt meint, dass Du nach dem Brief,
    den Du geschrieben hast, keinen Cent von mir siehst. Schau halt, wo Du bleibst.


    P.S: Ich weiß ja nicht, ob Du's wusstest, aber mein Bruder Carl war früher eine Carla. Ich hoffe,
    das macht Dir nichts aus.


    Gezeichnet,


    Schweinereich und vogelfrei!

    1.) Alles, was gut beginnt, endet schlecht.
    2.) Alles was schlecht beginnt, endet furchtbar.
    3.) Wenn etwas einfach aussieht, ist es schwierig.
    4.) Wenn etwas schwierig aussieht, ist es unmöglich.
    5.) Wenn etwas unmöglich aussah, wird sich im Nachhinein rausstellen, dass es ganz einfach gewesen wäre!


    Puders Erkenntnisse aus Murphys Gesetz

  • Meine Tochter kam gestern ins Wohnzimmer und sagte zu mir:


    "Papa... streiche sofort mein Taschengeld, vermiete mein Zimmer und werfe alle meine Kleider aus dem
    Fenster, nimm meinen Fernseher, die Stereoanlage und auch das iPhone und iPod, und meinen Laptop...


    Gib all meinen Schmuck der Heilsarmee oder ins Pfandhaus. Dann verkaufe mein neues Auto, nimm
    meine Haustürschlüssel und wirf mich aus dem Haus. Verleugne mich und sprich nie wieder mit mir.
    Und nicht vergessen! Streiche mich aus deinem Testament und überschreibe meinen Anteil an meinen Bruder."


    Die Freunde des Vaters fragen: "Wow, das hat sie wirklich zu dir gesagt!?"
    Naja, sie hat es nicht ganz genau so gesagt...
    Was sie tatsächlich sagte, war: "Papa, das ist Murat, mein neuer Freund."

    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger!!!

  • Was lustiges von meinem 4jährigen Sohn... mich hat es fast weggeschmissen.


    Also:


    Ich war im Bad - mir ging es nicht so gut und ich habe mir die Badewanne vollaufen lassen. Meine Family war im Wohnzimmer....
    Ich noch einmal schnell rausgehuscht (so wie Gott mich geschaffen hat) um meine Frau noch was zu fragen. Mein Sohn steht vor mir und als ich mich wieder umdrehe und ins Bad laufe
    folgt er mir dicht und singt:


    Ich lauf nem Arschloch hinterher, lalala, ich lauf nem Arschloch hinterher :D


    Im ersten Moment war ich platt, dann haben wir uns kaputt gelacht und unser Sohn hat nix geblickt (er hat es wortwörtlich gemeint, Schimpfworte kennt er eigentlich nicht - außer von der Benajmin Blümchen CD und die sind wirklich harmlos)

  • Ein Mann fährt mit seinem Porsche mit 250km/h über die Autobahn in einem Bereich wo nur 100km/h erlaubt sind. Eine Polizeistreife sieht das und eilt mit Blaulicht hinterher. Nach ein paar Kilometern gibt der Porschefahrer auf. Der Polizist sagt zu ihm: Wenn sie mir nur eine Ausrede erzählen können die ich noch nicht gehört habe, dann lasse ich sie unbehelligt weiterfahren. Daraufhin der Porschefahrer: Letzte Woche ist meine Frau mit einem Polizisten durchgebrannt und nun hatte ich gedacht sie wollen sie mir wiederbringen.....

    Und morgen drucken wir das Ganze dann mit echter Farbe...

  • So Leute, ich plane ein richtig dickes Ding!!!
    Am 21.12.2012 geht ja die Welt unter, wie der Maya Kalender versichert.
    Ich habe mir vorgenommen das zu VERHINDERN.
    Mir bleiben genau 10 Tage um für EUCH die Welt zu retten.
    Wenn ihr am 22.12.2012 noch da seid, wisst ihr daß ich ERFOLG hatte.


    An diesem Tage werde ich euch meine Kontonummer mitteilen damit ihr euch revanchieren könnt.
    Ich nehme aber auch Autos & Immobilien.


    Ich muss los, WÜNSCHT MIR GLÜCK.

    Und morgen drucken wir das Ganze dann mit echter Farbe...

  • Erich Honecker will sehen, wie beliebt er in der Bevölkerung ist, und klingelt deswegen bei den Leuten an der Haustür. An einer macht ein kleiner Junge auf und fragt: "Wer bist du denn?" Erich beugt sich zu dem kleinen Jungen herunter: "Ich bin derjenige, der dafür sorgt dass ihr einen Fernseher und immer genug zu essen habt!" – "Mami, Mami, schnell, Onkel Peter aus Köln ist da!"

  • Ich ging mit meiner Frau einkaufen und wollte mir einen Kasten Bier für 15 € kaufen. Meiner Frau missfiel dies, denn das wäre ihrer Meinung nach zu teuer.
    Sie ging stattdessen in die Kosmetikabteilung und kaufte sich eine Schönheitscreme für 50 €.
    Krach gab es dann, als ich ihr sagte, dass sie mit einem Kasten Bier billiger schön geworden wäre als mit der Creme.
    Abends hatte sie sich wieder beruhigt. Ich saß in der Stube und schaute fern, als sie herein kam und fragte was es auf dem Fernseher gäbe. Ich antwortete „Staub“. Nach einiger Zeit hatte sie sich wieder gefangen.


    Sie fragte was wir am Hochzeitstag unternehmen wollten, sie sprach für mich in Rätseln. Sie wolle mal wieder dorthin, wo sie lange Zeit nicht gewesen sei und ich soll erraten wo das sei.
    Darauf sagte ich „In der Küche“. Es dauerte bis zum späten Abend des nächsten Tages bis sie wieder mit mir sprach.


    Sie stand im Schlafzimmer nackt vor dem Spiegel, betrachtete sich eingehend und nörgelte herum. Sie sei alt geworden, Übergewichtig und hässlich.
    Ich antwortete: Aber deine Augen funktionieren noch prima.


    Nach dem sie nach einer Woche wieder mit mir redete, wollte sie zur Versöhnung gerne etwas von mir geschenkt bekommen, was knallrot sei und von Null auf 100 nur 3 Sekunden bräuchte.
    Ich schenkte ihr dann eine Personenwaage von Colani.


    Nach etwa 3 Monaten hatte meine Frau Klassentreffen (mit Partner) und ich musste notgedrungen mitgehen. Im laufe des Abends sahen wir an der Bar einen Kerl sitzen und meine Frau sagte, das sie in der Schule mit dem Typen zusammen war. Beim Abschlussball hat sie ihm dann aber den Laufpass gegeben. Danach soll er angefangen haben zu trinken und
    Das macht er heute noch. Er säuft und säuft und säuft. Ich sagte darauf :“Wer hätte gedacht, dass der Typ die Trennung so lange feiern würde.“


    Seit dem bin ich wieder Single.

    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger!!!

  • Kommt der Vater ohne Anzuklopfen in das Zimmer seiner 20 jährigen Tochter. Diese vergnügt
    sich gerade mit ihrem Vibrator. Entrüstet fragt der Vater: Was soll das was machst Du da ?


    Ach Papa ich bin so hässlich, ich bekomme doch eh keinen Mann. Dann will ich wenigstens ein
    bisschen Spaß mit meinem DILDO haben, antwortet die erregte Tochter.


    Wenig später geht die Tochter in die Küche wo der Vater lachend mit 2 Flaschen Bier am Küchentisch sitzt
    und der vibrierende DILDO über den Küchentisch tanzt. Papa was soll das, was machst Du da? Schreit die Tochter
    entsetzt, worauf der Vater antwortet: Ich werde ja wohl mit meinem Schwiegersohn mal ein Bierchen trinken dürfen :D

    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger!!!

  • Kommt der Papa abends von der Arbeit nach Hause und wird von seiner völlig aufgelösten Frau erwartet:
    Sie: Stell dir vor ich hab unter dem Bett von unserem Sohn lauter SadoMaso-Heftchen gefunden. Was machen wir denn da???
    Er: Am bestern nicht verprügeln!
    :P

    Alkohol an Offsetdruckmaschinen gehört in die Maschine und nicht in den Bediener!!!!

  • Und da soll es doch tatsächlich Leute geben, die behaupten, die Groß - und
    Kleinschreibung wäre nicht wichtig...


    Die Spinnen
    Die spinnen


    Warum sind füllige Frauen gut zu Vögeln?
    Warum sind füllige Frauen gut zu vögeln?


    Er hat liebe Genossen.
    Er hat Liebe genossen.


    Wäre er doch nur Dichter!
    Wäre er doch nur dichter!


    Sich brüsten und anderem zuwenden.
    Sich Brüsten und anderem zuwenden.


    Die nackte Sucht zu quälen.
    Die Nackte sucht zu quälen.


    Sie konnte geschickt Blasen und Glieder behandeln.
    Sie konnte geschickt blasen und Glieder behandeln.


    Der gefangene Floh.
    Der Gefangene floh.


    Helft den armen Vögeln.
    Helft den Armen vögeln.




    ...also immer gut aufpassen !

  • Stenkelfeld
    Weihnachtsbeleuchtung
    Sonntag, 1. Advent, 10 Uhr


    In der Reihenhaussiedlung Önkelstieg lässt die Rentnerin Erna B. durch ihren Enkel Norbert drei Elektrokerzen auf der Fensterbank ihres Wohnzimmers installieren. Vorweihnachtliche Stimmung breitet sich aus. Die Freude ist groß.


    10:14
    Beim Entleeren des Mülleimers beobachtet Nachbar Ottfried P. die provokante Weihnachtsoffensive im Nebenhaus und kontert umgehend mit der Aufstellung des zehnarmigen dänischen Kerzensets zu je 15 Watt im Küchenfenster. Stunden später erstrahlt die gesamte Siedlung Önkelstieg im besinnlichen Glanz von 134 elektrischen Fensterdekorationen.


    19:03
    Im 14 km entfernten Kohlekraftwerk Sottrup-Höcklage registriert der wachhabende Ingenieur irrtümlich einen Defekt der Strommessgeräte für den Bereich Stenkelfeld-Nord, ist aber zunächst noch arglos.


    20:17
    Den Eheleuten Horst und Heidi E. gelingt der Anschluss einer Kettenschaltung von 96 Halogenfilmleuchten durch sämtliche Bäume ihres Obstgartens an das Drehstromnetz. Teile der heimischen Vogelwelt beginnen verwirrt mit dem Nestbau.


    20:56
    Der Discothekenbesitzer Alfons K. sieht sich genötigt, seinerseits einen Teil zur vorweihnachlichen Stimmung beizutragen, und montiert auf dem Flachdach seines Bungalows das Laserensamble "Metropolis", das zu den Leistungsstärksten Europas zählt. Die 40 Meter hohe Fassade eines angrenzenden Getreidesilos hält dem Dauerfeuer der Nikolausprojektion mehrere Minuten stand, bevor sie mit einem hässlichen Geräusch zerbröckelt.


    21:30
    Im Trubel einer Julklubfeier im Kohlekraftwerk Sottrup-Höcklage verhallt das Alarmsignal aus Generatorhalle 5.


    21:50
    Der 85jährige Kriegsveteran August R. zaubert mit 190 Flakscheinwerfern des Typs "Varta Volkssturm" den Stern von Betlehem an die tiefhängende Wolkendecke.


    22:12
    Eine Gruppe asiatischer Geschäftsleute mit leichtem Gepäck und sommerlicher Bekleidung irrt verängstigt durch die Siedlung Önkelstieg. Zuvor war eine Boing 747 der Singapor Airlines mit dem Ziel Sydney versehentlich in der mit 3000 bunten Neonröhren gepflasterten Garagenzufahrt der Bäckerei Bröhrmayer gelandet.


    22:37
    Die NASA-Raumsonde Voyager 7 funkt vom Rande der Milchstraße Bilder einer angeblichen Supernova auf der nördlichen Erdhalbkugel. Die Experten in Houston sind ratlos.


    22:50
    Ein leichtes Beben erschüttert die Umgebung des Kohlekraftwerkes Sottrup-Höcklage. Der gesamte Komplex mit seinen 30 Turbinen läuft mit 350 Megawatt brüllend jenseits der Belastungsgrenze.


    23:06
    In der taghell erleuchteten Siedlung Önkelstieg erwacht die Studentin Bettina U. und freut sich irrtümlich über den sonnigen Dezembermorgen. Um genau 23:12 betätigt sie den Schalter ihrer Kaffeemaschine.


    23:12:14
    In die plötzliche Dunkelheit des gesamten Landkreises Stenkelfeld bricht die Explosion des Kohlekraftwerks Sottrup-Höcklage wie Donnerhall. Durch die stockfinsteren Ortschaften irren verstörte Menschen, Menschen wie du und ich, denen eine Kerze auf dem Adventskranz nicht genug war.

    Und morgen drucken wir das Ganze dann mit echter Farbe...

  • Eines Tages blieb ein Trabbi auf der Autobahn liegen. Hält ein Mercedes an und der Fahrer fragt den Trabbifahrer, ob er denn vom Benz abgeschleppt werden möchte. Der Trabbifahrer sagt: "Ja, aber bitte nicht schneller als 100 km/h, sonst hält das mein Trabant nicht durch!" "OK, einverstanden, wenn ich dir zu schnell bin, hupst du einfach, ich geh dann vom Gas!!"


    So zuckelt der Benz mit dem Trabbi im Schlepptau gerade schön mit 90 über die Autobahn, als plötzlich ein Porsche wild hupend das Gespann überholt. Denkt der Mercedesfahrer: "Unverschämtheit, dir zeig ich's!!!" und drückt feste auf's Gas. 120... 150... 180... 220... Hinter dem Benz der Trabbi wie wild am rumeiern, der Fahrer wie panisch am hupen, da er ja den Mercedesfahrer mitteilen will, doch bitte wieder langsam zu fahren.


    Nach mehrminütigem Kampf ist der Porsche dann doch besiegt und fährt von der Autobahn.


    Als der Porschefahrer abends nach Hause kommt, erzählt er seiner Freundin von seinem Erlebnis: "Ich sag dir, sowas hab ich noch nicht erlebt. Dass ein Benz mit meinem Tempo mithält, ist ja noch OK, aber da klebte ein Trabbi an der Stoßstange vom Benz und hupt wie blöd, dass er endlich vorbei kann... Ich glaub, ich verkauf den Porsche und hol mir lieber 'nen Trabant!"