Beiträge von Domster

    Visitenkarten prägen mit Passer! Immerhin der Job schlägt mit fast 4000€ zu Buche….wenn man sieht, welch Flyer zum Dumpingpreis das Haus hier manchmal verlässt🧐

    Wahrscheinlich am Tiegel, oder?

    Wie läuft das bei euch? Gleich im Einzelnutzen oder im größeren Bogen mit mehrfachem Einrichten? Mit Marke?

    Ich hoffe das Frühstück hat geschmeckt ;).

    Damit die Blocks später nicht an der Leimkante zusammenbacken, verpacken wir die Blocks in Kreuzlage. Zusammen mit einer farbigen Leimkante ergibt das ein attraktives Zebramuster.

    Farbigen Leim findet unser Chef auch toll...

    Womit färbt ihr ihn ein?

    Mit Ressourcen vernünftig umgehen….da haben wir aber alle mal das richtige Gewerbe ausgesucht!

    Möchte nicht wissen, wieviel Bäume meinetwegen schon gefällt und zu Zellstoff verarbeitet sind!


    Die Frage habe ich mir auch schon oft gestellt wenn ich meinen Eimer ausleere oder die Vorlauf Stapel entsorge.

    Ich weiß gar nicht, ob ich die Antwort wissen möchte.

    Da wären beispielsweise:

    - Dem Auftrag angepasste Menge Farbe mischen

    - Nicht hundert Farbbüchsen öffnen und eintrocknen lassen

    Danke. Wie gerne ich das jetzt ausdrucken und einem bestimmten Arbeitskollegen an den Spind kleben würde ^^.

    Wir haben alle HKS und Pantone Grundfarben auf Lager. Mein Kollege während meiner Anfangszeit hat sich die Rezepte "Nach Gefühl" aufgeschrieben und Bildchen mit "Spachtelspitze" hiervon aufgemalt, der konnte das tatsächlich frei Hand.

    Wir benutzen jetzt aber schon länger eine Micro Präzisionswaage und halten uns an die Rezepte.

    Eigentlich passt das ganz gut, aber bei deinen oben genannten Beispielen im HKS 16-18 Bereich musste ich auch eigene Rezepte suchen um an den Fächer ranzukommen.

    Ich denke seit Einführung von Computer to Plate macht dass keinen Sinn mehr. Früher mit Filmmontagen war dass noch eher üblich.


    Als ich in unserer Firma angefangen habe, hatten wir noch Filmmontagen. Da wurde tatsächlich der ein oder andere Auftrag archiviert.

    Dann kam die Umstellung auf CTP. Wir benutzen Polyester Platten, da stellt sich die Frage nach Archivierung sowieso nicht.

    Hey, woher kennst du unseren Tagesablauf ^^?

    Wobei sich zumindest das Problem beim Schneiden durch einen DocuCutter erledigt hat. Den Rest kenne ich aber.

    Der Kollege an der Einfarben freut sich auch jedes mal wenn er auf Lack waschen darf :saint:.


    Das Problem ist nur, der Kunde besteht auf nur eine bestimmte Papiermarke!


    Das ist gefährlich. Gerade im Moment.

    Man freut sich endlich ein Papier gefunden zu haben, dass einen komplett zufrieden stellt um dann im Büro zu hören, dass die Produktion eingestellt wird und man sich wieder nach Alternativen umsehen muss ;).

    Eine Weihnachtsfeier hatten wir auch schon 3 oder 4 Jahre nicht mehr.

    Ganz früher wurden die wohl mal vom Seniorchef der Firma selbst organisiert, ich kannte sie nur als selbstorganisiertes Event.

    Dann auch mit allen Ehemaligen, usw.

    Sonstige private Treffen (Einweihung der neuen Wohnung, Grillabend, etc.) sind auch schon ein paar Jahre her.

    Wenn dann mal Papier kommt sieht es aus wie auf dem Foto.

    Reklamation auch unmöglich. Aussage von Hansa war, dass das nicht sein kann und das jemand von uns das Papier umgepackt hat. So wie wir eigentlich grundsätzlich Schuld sind wenn etwas nicht mitkommt oder falsch geliefert wird.

    Ich musste das Papier sowieso vierteln und habe es ringsrum + kleiner geschnitten, der Auftrag ließ das zu.

    Wie würde das die Fraktion handeln, die solche Paletten direkt in die Maschine fährt?

    Verschlimmbessert wird doch überall heutzutage!

    Wechsel doch mal das Abblendlicht bei einem Auto heutzutage……😃


    Geht nicht. Hab LED Scheinwerfer.

    Entweder das Ding funktioniert und man sieht 100 Kilometer weit oder das Teil ist kaputt und man ist 1500 Euro los ^^.

    Weiß die Maschine das man nach Hause möchte ?😅


    Die Maschine weiß alles.

    Es kann in der ganzen Woche keinen einzigen Stopper gegeben haben - versuch mal die Farbe in den Werken aufzufüllen. Wenn man mit vollem Spachtel zwischen den Werken hängt - "piep".

    Mülleimer draußen ausleeren mag sie auch nicht.

    Man kann ja schon froh sein, wenn der beliebte Bogen im Farbwerk nicht gerade dann auftritt, wenn man sich mal kurz von der Maschine entfernt hat ;) .

    @Doomster kannst du erklären warum das Etikett teilweise in unterschiedlichen Laufrichtungen ist?!



    Ich kann den Grund nicht nachvollziehen.

    Es sollte wohl so sein wie Boston Presse das formuliert hat. Ich weiß aus dem Kopf auch nicht genau welcher Kunde welche Laufrichtung wünscht, aber bei einigen automatischen Etikettieranlagen wurde explizit die Laufrichtung quer zur Längsachse gewünscht, damit sich das Etikett beim Nassverleimen nicht einrollt.


    Also, da die Frage lautet: "Wie stell ich die Laufrichtung fest?" habe ich folgene Methoden hinzuzufügen
    - Fingernageltest (Papier): Die Papierkanten zwischen Daumennagel und Zeigefinger unter Druck durchziehen. Die Seite die die kleineren Wellen zeigt istt die Laufrichtung

    - Wassertest: Eine Ecke mit Wasser anfeuchten. Das einrollen der Ecke zeigt die Laufrichtung an


    LG

    Köbi

    Diese wurden auch beide schon im Ausgangsposting erwähnt ;).