Beiträge von Butters

    Wieso man auf Bücher (Bildung, Kultur usw.) weniger Mehrwertsteuer zahlen muss als bei Strom (elemtares Gut des täglichen Lebens!)

    Eben weil´s ein elemtares Gut des täglichen Lebens ist, da können die Leute fast nicht drauf verzichten und die können verlangen (besteuern) wie sie wollen. Ist ja beim Benzinpreis ähnlich.


    Welt weit wirst Du es nicht durchsetzen können, dass auf AKW verzichtet wird und die sogenannten erneuerbaren genutzt werden. Es gibt Gegenden/Länder, die haben nichtmal genug zu essen, von einem Funken Wohlstand ist nichts in Sicht. Wie willst DU den Menschen dort gegenübertreten und sagen, dass sie WIndräder bauen sollen, Solaranlagen auf ihre Lehmhütten basteln sollen und lieber Biogas nutzen sollen? Die lynchen dich. Und das sogar zurecht. WIrd ürfen nicht den Fehler machen und unsere Situation mit denen anderer auf der Welt vergleichen. Wir leben in Wohlstand (auch wenn der Großteil reine Illusion ist), wir können uns darüber GEdanken machen. Andere Menschen wären froh, wenn sie überhaupt Strom hätten - egal wo der herkommt.

    Geb ich dir absolut recht.
    Drum hab ich ja geschrieben, daß wir´s wohl nicht mehr erleben werden, aber wir können ja mal damit anfangen.


    Für mich kann ich auch sagen daß ich in Wohlstand lebe, ich habe ein Dach überm Kopf, kann mir mehr zu trinken und zu essen
    kaufen als ich brauche und kann mir ein sinnloses Hobby leisten.


    Gruß, Andreas

    Ich verlange ja auch keinen Gegenbeweis, geht ja gar nicht.


    Aber es gibt halt auch Studien, z.B. von 2007 vom Bundesamt für Strahlenschutz, bei der Tumor oder Leukämieerkrankungen
    mit der Nähe des Wohnortes zum AKW anstiegen.
    Ob das an der Nähe zum AKW liegt kann man nicht sagen, kann´s aber auch nicht ausschließen.


    Darum meine ich, daß man Aussagen wie "vermehrte Krebsfälle im Umkreis bei AKW´s" nicht einfach
    als "dreiste Lügen" bezeichnen sollte. Ich finde halt so diskutiert man nicht, besonders nicht über´s Internet wo man sich
    überhaupt nicht kennt, besonders da denke ich, sollte man eher eine freundliche Tonart wählen.
    Noch dazu weil wir ja eigentlich alle Kollegen sind, und nicht irgendwelche, sondern Drucker.


    Meine Meinung zu dem ganzen ist, man sollte so schnell es sinvoll möglich ist auf erneuerbare Energien umsteigen,
    aber nicht nur hier in Deutschland sondern Weltweit. Ich fürchte aber, daß wir das nicht mehr erleben werden bis es soweit ist.
    Bis dahin sollte aber die Entwicklung bei den erneuerbaren Energien angeschoben werden.
    Einen sofortigen Atomausstieg halte ich für nicht machbar, ich glaube es wäre auch nicht richtig, die AKW´s durch fossile Brennstoffe
    zu ersetzen. Wir müssen halt jetzt mit den AKW´s leben, als extrem gefährlich Schätze ich die AKW´s bei uns nicht ein, wenn dann würde ich mir
    bei uns hier eher sorgen um Temelin machen, aber da können wir eh nichts ändern.
    Außerdem sollte über Endlager nachgedacht werden, die vielleicht für die nächsten 500 oder 1000 Jahre geeignet sind,
    die sich wohl auch finden lassen, aber nicht über Endlager für ein paar hundertausend Jahre, also für eine Zeit die absolut
    unvorhersehbar ist. Und der Müll sollte so gelagert werden daß man auch noch hinkommt, und nicht einfach reingekippt wie in der Asse.
    Vielleicht gibt´s ja tatsächlich mal eine Möglichkeit ihn unschädlich zu machen.


    Gruß, Andreas

    In einer Diskussion sollte man bei der Wahrheit bleiben und das ist eine dreiste Lüge.

    So führt man aber auch keine Diskussion. Du kannst doch genauso wenig beweisen, daß es nicht so ist.


    Und ist Radioaktivität nicht auch heilend und nützlich?

    Du kannst doch die Strahlung von einem AKW nicht mit therapeutischer Strahlung vergleichen.
    Selbst bei einer Strahlentherapie kann es, wenn auch selten, als Nebenwirkung zur Bildung von Tumoren kommen.

    Und man sollte verdammt nochmal die ganze Förderung mit den erneuerbaren sein lassen. Das führt nur zu hohen Strompreisen

    Wenn sich jemand eine Solaranlage auf Dach pappt, dann ist das doch super

    Oje. Hast du eine Ahnung wieviele sich eine Photovoltaikanlage (keine Solaranlage) auf´s Dach pappen würden wenn es keine Förderung gäbe ?

    sondern die elektronische Erfassung - sei es in Form eines BDE-Terminals oder anderer angeschlossenen Systeme

    Bei uns sind wir davon z.Zt. noch Jahrhunderte entfernt. Und wenn´s mal kommt, dann höre ich auf.


    Gruß, Andreas


    P.S. S04 ist jetzt auseinander genommen. :(

    Wir haben das Problem auch.
    Pressung Platte-Gummi ist Ok, Farbwalzen Einstellung 3-3-2-2, Verreibung auf Platte ist aus.
    Trotzdem haben wir teilweise extremes Framing, hauptsächlich im Magenta und Gelb.
    In unserem Fall vermute ich, daß es an der Alkoholreduzierung und alten Feuchtwalzen liegt.
    In ein paar Wochen bekommen wir neue, bin gespannt ob´s dann besser wird.


    Gruß, Andreas

    eine keramikbeschichtung ist auf jedenfall
    von vorteil


    Unsere GTO hat einen beschichteten Duktor und da tritt ein ähnliches Problem auf. Wenn die Maschine mit Farbe auf den Walzen einige Zeit steht und man druckt weiter, dann läuft der Duktor blank. Wenn man dann an die blanken Stellen hinreibt, nimmt der Duktor da wo man hingerieben hat wieder Farbe an, deshalb tippe ich, daß es am Wasser bzw. Feuchtmittelzusatz liegt. An der GTO haben wir auch einen FMZ von Huber.


    Unsere Roland hat keinen beschichteten Duktor und da hatten wir das Problem noch nie, verwenden da aber auch keinen Zusatz vom Huber.


    Aber solche Ferndiagnosen ohne das Problem genau gesehen zu haben oder die Maschine zu kennen sind natürlich immer raterei.


    Gruß, Andreas

    Was du versuchen könntest, wenn der Duktor wieder so blankläuft, reib mal an die blanken Stellen mit dem Finger oder mit einem Lumpen fest hin, wenn er dann ein/zwei Umdrehungen gemacht hat und er an den geriebenen Stellen wieder Farbe annimt, liegts am Wasser.


    Hast du schon mal bei Huber gefragt ob das Combifix das richtige für deine Wasserhärte ist ?


    Gruß, Andreas

    Der Speedmaster Duktor ist dunkel weil er beschichtet ist. Dürfte aber mit dem nichts zu tun haben.


    Vielleicht funktioniert deine Farb/Feuchtmittelkombination nicht.


    Ich würd mal beim Huber nachfragen, oder evtl. einen Feuchtmittelzusatz von einem anderen Hersteller ausprobieren.


    Was auch noch interessant wäre, wann wurde denn das Wasser zuletzt gewechselt und der Feuchtmittelkreislauf gereinigt ?


    Gruß, Andreas

    Jetzt mal ganz doof gefragt: was bringt´s denn, wenn ich mir ein paar Cent pro Kg spare, dafür aber kein brillantes Druckbild und des öfteren Ärger hab???


    Auf der einen Seite bin ich auch kein Fan von rumprobiererei wenn alles funktioniert und man keine Probleme hat.
    Auf der anderen Seite, ausprobieren kann man´s ja mal, und wenn die Farbe vom Druckergebnis her genauso gut ist, warum nicht.


    Bei unserem Farbverbrauch würden wir im Jahr ca. 3000 Euro sparen, also ein Versuch wert, finde ich.
    Ich bin nur skeptisch, wenn Papiervertreter Farben verkaufen wollen.


    Gruß, Andreas

    Verwendet von euch jemand VanSon Farben oder hat die schon mal getestet ?


    Wir verwenden bisher die K+E 908 Bio und sind sehr zufrieden damit, aber der Papiervertreter!! will unserem Chef die VanSon Farben verkaufen und wir sollen sie ausprobieren weil sie ein bißchen billiger sind.


    Gruß, Andreas

    Ich bin mit dem Service der Hersteller zufrieden.
    Sowohl bei manroland-sued und auch bei Heidelberg in München ist mir telefonisch immer sehr gut geholfen worden
    und es konnte jedes Problem gelöst werden. Bisher wurde auch nicht versucht einen Monteur zu schicken wenn´s nicht nötig war.
    Manchmal wurde auch nach dem Telefonat nochmal angerufen und nachgefragt ob das Problem behoben werden konnte.
    Also rundum zufrieden.
    Es ist auch wichtig das Problem vorher einzugrenzen und dem Gegenüber Exakt zu beschreiben.

    Die Streifen sind dunkel. Farbe Magenta 90% auf 90% Cyan. ( :pinch: )

    Sind die Streifen auch drin wenn du die Farben einzeln druckst oder nur beim zusammendruck.
    Und hast du auch schon nachgeschaut ob genug Alkohol im Feuchtwasser ist ?
    Mit wieviel Alkohol druckst du ?