Buchbinderei schließt wegen Fachkräftemangel

  • Man hört ja schon länger dass gute Buchbinder gesucht werden und in dem Beitrag seht dass, selbst die guten Buchbinder in andere Branchen abwandern weil man da besser verdient,
    dann ist wirklich der Wurm drinnen.

    Ist zumindest ein kosequenter Schritt. Aber auch schade drum. LINK    

    Grüße mac-steve

  • Ja, wir suchen auch ganz dringend gute Buchbinder... Dürfen nur nicht mehr verdienen wollen als 10€.

    Eigentlich ein Witz, dass man in dem Zusammenhang immer von "Fachkräfte" spricht (die "Buchbinder" bei uns produzieren mittlerweile mehr Schrott als die Drucker).

    Genauso, dass solche Firmen versuchen Nachwuchs anzulocken. Wie kann man denn jungen Menschen in die Augen sehen und ihnen so einen Job andrehen wollen?

    Aber so ist wohl die Zukunft, da uns ja zukünftig jährlich 240.000 "Fachkräfte" fehlen...

  • Es ist wie es ist.Die Betriebe jammern wir brauchen " Fachkräfte ".Aber zahlen wollen die wenigsten.Mal erlich wer will für 10Euro als Drucker/Buchbinder arbeiten?!Am besten noch jeden Tag dann vorm Leanbord stehen und sich dann anhören dürfen das man schneller einrichten soll und die Produktion auch sich steigern muss. vllt sollten die Betriebe mal ihre Einstellung zum Arbeitnehmer ändern ordentlich behandeln anständig bezahlen und wertschätzen.dann bekommt man gute leute.

  • würde mir jemand 10.- bieten wollen als Fachkraft würde ich wahrscheinlich erst mal verdutzt sein,

    dann kurz nach denken um in schallendes Gelächter zu verfallen,

    dafür stehe ich morgends nicht mal auf, geschweige denn professionell zu arbeiten