Feuchtwerk problem SM 52

  • das problem hatte ich auch mal ich drucke polyesterplatte auf sm 52/4,und das ging am anfang gar nicht platte ist vollkommen überfeuchtet,ich brauchte als 300 bis 500 vorlauf,so dann kamm der gute mitsubishi mann,und hat 2 standart einstellungen verändert,und zwar chrom dosierwalze zur feuchtauftragswalze die walze chrom muß trocken sein und man dreht sie von hand ca 10 cm zur feuchtauftragswalze schießt bei und dreht dann zurück da sagt heidelberg 4mm.die einstellung hat er dann auf 8mm preßstreifenbreite erhöht,das wäre wohl die manuelle vorfeuchtung erklärte der gute mann.die mann da einstellt.und die zweite einstellung von der tauchwalze 10 cm wasser und dann ein 1/8 zu hat er auf eine ganze umdrehung zugedreht.so war der minitsunami gebannt...und ich konnte von da an auch kleine auflagen drucken.

  • ich hab jetzt die Feder nachgezogen.

    Und siehe da, der schwall an Wasser war sofort weg.

    Musste dann nochmal komplett die feuchtwerke neu justieren.

    Und jetzt bin ich wieder sehr schnell in der Farbe. 👍