4 Jahre Geselle, wie geht's weiter?

  • Moin zusammen,


    ich hab mich jetzt schon kreuz und quer durchs Internet gesucht aber eine richtige Übersicht habe ich bis jetzt noch nicht bekommen.
    Ich bin gelernter Offsetdrucker im Bogenbereich und nun seit 4 Jahren Geselle. Ich wollte einfach mal fragen in welche Richtungen man sich weiterentwickeln kann?
    Oder mal ein paar Erfahrungsberichte was ihr so gemacht habt? Im Moment wäre alles eine Hilfe :)


    Vielen Dank!

  • Deine Möglichkeiten wenn du im Druckbereich bleiben möchtest wären folgende:

    • Meister
    • Techniker
    • oder wenn Fachabi/Abi vorhanden, Studium Druck- und Medientechnologie

    Mehr fällt mir jetzt spontan nicht ein.
    Technischer Betriebswirt evtl noch, aber damit kenne ich mich nicht aus.

  • Okay vielen Dank schonmal. Ja ich muss mal schauen, ich bin momentan so unentschlossen. Dazu käme auch dass es vielleicht etwas sein sollte, bei dem man nebenbei weiterarbeiten kann. Je nachdem wie es mit Bafög usw aussieht.

  • Meister geht natürlich parallel zum Job, aber ich würde dir nicht mehr zum Meister raten (gibt es wie Sand am Meer).
    Techniker geht, soweit ich weiß, nicht überall parallel.
    In Bielefeld ist das seit einiger Zeit möglich.
    Duales Studium würde ich von abraten.

  • also ich habe meinen Meister bei Hauchler berufsbegleitend gemacht, d.h. 2 Jahre immer Samstags mit 2 x Blockunterricht. Wenn Du die Ausbildereignungsprüfung vorab machst, fallen 10 Samstage weg und Du kannst später in den Kurs einsteigen... wir hatten eine die kam immer von Hannover


    Es gab von der KfW ein zinsloses Darlehn für die Schulgebühren, war damals im Jahre 2000, glaube ich, so 10.000 Mark


    Ich habe die Entscheidung den Meister auf diesem Weg zu machen nie bereut.

  • Die Möglichkeiten sind ja schon aufgezählt, aber wie es danach weiter geht, darüber solltest du auch nachdenken. WARUM machst du die jeweilige Weiterbildung ? Willst du nur weg von der Maschine, weg von der Schichtarbeit ? Willst du mehr Geld verdienen ?
    Nach der Weiterbildung wartet mit Glück auch ein anderer Job, der nicht um die Ecke liegt, mit anderen Kollegen usw.
    Will damit nur sagen, dass nach der Weiterbildung idealerweise auch eine Veränderung folgen sollte, sonst ist die ganze Sache bald verpufft. Wenn du dir das alles vorstellen kannst, dann zögere nicht und leg los.
    Mir hat das ne Menge gebracht, persönlich und auch für die Karriere !

  • Ja auf jeden Fall. Weg von Maschine und Schichtarbeit sind das Hauptziel. Bin ungebunden und möchte halt einfach noch ein bischen weiterkommen im Leben. Man hört halt nur soviele Sachen, Wege, Karrieren dass man total den Überblick verliert. Was genau hast du gemacht? Techniker? Und wohin hat es dich getrieben?


    MfG :)

  • @ Puderbeutel.


    Erst einmal Glückwunsch zur Entscheidung eine Weiterbildung in der Branche zu absolvieren! Die Branche benötigt nach wie vor gute Fachleute. Die haben auch kein Problem, einen adäquaten Job zu bekommen. Ich habe noch gute Kontakte zu den Schulen Stuttgart/München. Die Ablsoventen der letzten Jahrgänge sind durch die Bank weg gut untergekommen. Die guten bis sehr guten Leute hatten, örtliche Flexibilität vorausgesetzt, überall mehrere Stellen zur Auswahl.


    Meine Empfehlung: Absolviere die Drucktechnikerausbildung in der südlichen Häfte Deutschlands (Stuttgart oder München) in Vollzeit. Beide Schulen besitzen einen deutlich besseren Ruf ( meine subjektive Ansicht) und sind definitiv technisch besser ausgestattet (objektive Ansicht) als die Schulen im Norden.


    Grüsse, Robert Kleist

  • Hallo,
    in unserem Job wirst du noch Erfolg mit dem Techniker oder Studium erlangen darum habe ich mich damals zum Techniker entschlossen und bereue es nicht. Doch wäre ich normaler Drucker geblieben würde ich es denke ich heute bereuen.


    MFG