Beiträge von Monstermonster

    Hallo,

    wenn die Emulsion abgeht, ist sie nicht richtig gehärtet, sprich nicht lange genug belichtet.

    Womit belichtest du? Wie lange hast du das Sieb vor dem Belichten getrocknet und womit?

    Wie machst du deine Belichtungsfilme?

    Ein richtig belichtetes Sieb kann man problemlos mit einem Hochdruckreiniger auswaschen, ohne das die Emulsion abgeht.

    Hallo Engelbert,

    bin jetzt mal meine Vorräte durchgegangen, ich könnte dir ein Paket mit 100 Folien im Format 216x305 mm für 50€ plus Porto anbieten.

    Die Folien sind beidseitig nutzbar und dicker als die von Oktogon, es ist deutlich leichter mit ihnen zu arbeiten.

    Kannst dich gerne bei Interesse bei mir melden.

    Was du aber nicht vergessen darfst, ist ein vernünftiger Stapelschneider. Der beste Druck nützt dir nichts, wenn das Papier schief und unsauber geschnitten ist. Vor allem bei Letterpress mit dem dicken Papier sieht man sowas schnell. Da kommst du aber nicht so günstig davon.

    Wenn du Glück hast, kriegst du einen gebrauchten Ideal Schneider ab 1500€ Bei eBay. Ich würde auf alle Fälle zu einem voll elektrischen Modell raten.

    Wie Boston Prese schon schrieb, eine andere Lampe wäre besser.

    Bevor ich meinen richtigen Belichter kaufen konnte, habe ich sehr viele Siebe mit einem Gesichtsbräuner belichtet. Es iost eine starke UV Lampe, mit der ich sehr gute Ergebnisse erzielen konnte.

    Die findest du günstig in Trödelläden oder bei Ebay-Kleinanzeigen. Nur darauf achten, das es ein Bräuner mit einer Lampe ist und nicht die mit den Neonröhren.

    Vergleich auch mal die Preise bei anderen Anbietern was Farben angeht, ich kann dir Siebdruck-corner.com empfehlen.

    Mit dem Oht kannst du auch stanzen.

    Hast du denn den dafür benötigen Platz? Starkstromanschluss?

    Auf alle Fälle benötigst du für den auch eine vernünftige Einarbeitung, Boston Presse bietet sowas an.

    Von wo kommst du?

    Den Oht kannst du auch für Heißfolienprägung umrüsten, ist aber nicht billig.

    Ok, das Karussell hat keine Feineinstellung,

    das heißt schon beim belichten musst du die Folien auf jedem Sieb möglichst an der gleichen Stelle belichten. Dein Motiv ist sehr kleinteilig, das wird nicht so spaßig beim einpassen.

    Du musst jede gedruckte Farbe dann auch kurz zwischentrocknen, hast du da was für?

    Vor allem um ein richtig deckendes Weiß zu drucken musst du zwei mal drucken.

    Schau mal bei YouTube unter colour separation for screen printing.

    Wie oft hast du denn schon gedruckt?

    Womit druckst du deine Filme?

    Hi,

    dann machst du ja eigentlich genau das gleiche wie ich, mache nebenbei auch sehr viel Siebdruck, Radierungen und alle anderen Drucktechniken auch.


    Du kannst dein Gesuch auch auf englisch posten, das ist kein Problem auf der Seite.

    Je nach Zustand sind 1200€ Schon ganz ok für einen Gally, kannst mir gerne Bilder zuschicken.

    Die Maschine muss nicht schick aussehen, sie soll gut drucken. Immer nur gut schmieren und was sauber sein muss saubermachen und fertig, das ist kein Schönheitswettbewerb.


    Ich würde erstmal mit Pedal arbeiten, es dauert eine Weile bis du dein eigenes Tempo beim Drucken findest, der Motor läuft einfach immer gleich schnell weiter.

    Es ist mit Pedal auch sicherer, du kriegst ihn schneller zum halten, dem Tiegel ist es egal ob da jetzt ein Stück Papier oder deine Hand geprägt wird.

    Für den Anfang würde ich an deiner Stelle Klischees bestellen, lieber eins nach dem anderen und nicht übertreiben.

    Zum Drucken kannst du einfach Offsetdruckfarbe nehmen, kriegst du günstig bei eBay. Ansonsten nett in einer kleinen lokalen Druckerei anfragen, da kannst du bestimmt günstig Reste kriegen die dir für sehr lange Zeit reichen.

    Pantonefächer genauso über eBay, reicht einer für Uncoated Papier.

    Gerade die Schneidemaschine wird gut ins Geld gehen, aber bei der ist es besser einmal eine vernünftige zu holen.

    Hast du genug Platz in deiner Werkstatt?

    52 cm Schneidbreite reichen, würde aber nichts kleineres kaufen, da Papier oft in 50x70cm Bögen kommt.

    Auf alle Fälle mit elektrischen Pressung.


    Schreib mich am besten mal an, können dann über WhatsApp oder so schreiben, geht schneller.

    Hallo,

    schau mal auf der Seite hier: https://drukwerkindemarge.org/berichten/

    Hier werden recht oft verschiedene Tiegel angeboten, zu meist sehr guten Preisen. Wäre dann mit etwas Fahrerei verbunden,

    aber es gibt ja leider nicht mehr so viele davon.

    Du kannst da auh selber eine Anzeige schalten, da sollte es denke ich am ehesten klappen.


    Hast du denn schon Erfahrung mit Drucken, oder fängst du erst an? Würde dir auf alle Fälle einen Gally empfehlen.

    Hi,

    hast du schon überhaupt mal gesiebdruckt?

    Womit willst du drucken, was für ein Equipment hast du? Welche Farben? Worauf willst du drucken?

    Falls auf dunkle TShirts, muss das rot eh weiß unterdruckt werden, das heißt du kannst erstmal die komplette Fläche vom Motiv Weiß drucken und dann das rot drauf.

    In Photoshop oder Affinity (das es gerade übrigens kostenlos als Vollversion für sechs Wochen gibt und das fast deckungsgleich mit Photoshop ist für einen Bruchteil vom Preis und ohne Abo) kannst du dann einfach das rot auswählen und auf eine zweite Ebene packen.

    Hallo Rumo,

    die gesuchten Folien sind aber nicht die die du meinst.

    Es geht um Folien die ursprünglich für den kleinauflagigen Offsetdruck entwickelt wurden.

    Die Folien werden mittels eines Laserdrucker mit dem Motiv "belichtet" und können dann wie eine Offsetplatte gedruckt werden.

    In den letzten Jahren wurde die Technik dann von Künstlern entdeckt, da man die Folien auch von Hand bezeichnen und wie eine Lithografie drucken kann.


    Edeldrucker:

    Kennst du die hier schon?

    https://www.polymetaal.nl/cont…-lithographic-plates.html

    Unter Rillmaschine und Nutmaschine sind gerade diverse Geräte bei eBay Kleinanzeigen drin.

    Auch ein paar solide Teile, mit denen du problemlos dicken Karton Rillen kannst.

    Wie ich gerade gesehen habe schmilzt Kolophonium bei 80-120 Grad, versuche dann vielleicht das ganze mit einem Laminiergerät?

    Dann wird es auch gleichzeitig glatt zusammengepresst, gibt auf alle Fälle welche, die heiß genug werden.

    Zum aufstäuben wäre ein Staubkasten wie er für die Aquatintaradierung verwendet wird ganz gut.

    Ich habe mit so einem Teil problemlos Tonerpulver für Polyesterlithografie fixiert.


    Kallytipien wollte ich auch mal irgendwann ausprobieren, wo beziehst du die dafür benötigten Chemikalien wenn ich fragen darf?

    Druckst du die Negative selber aus?

    Ich habe bis jetzt nur Fotoradierungen mit Photopolymerplatten gemacht.

    Hallo,

    bin der Beschreibung her denke ich, du willst Salzdrucke oder ähnliche fotografische Methoden machen?

    Bei diesem ganzen Techniken muss das Papier zum Schluss ja sehr lange gewässert werden um die Chemikalien restlos auszuwaschen, ich kann mir nicht vorstellen, das das Gampi das gut verträgt.

    So dünn wie das Gampi ist darf es ja auch nur eine hauchdünne Schicht Kleber sein, sonst suppt das ja direkt durch und du siehst nichts mehr vom Papier vor lauter Kleber.

    Von der Radierung her kenne ich es eher so, das das Japanpapier mit Stärkepuder bestäubt wird und dann gleichzeitig mit der Radierung auf das Trägerpapier gepresst wird.

    Vielleicht mal irgendeinen Sprühkleber ausprobieren?

    Mit Pinsel oder Rolle wird es wahrscheinlich schwer eine so dünne Schicht Kleber gleichmäßig aufzutragen.

    Hallo,

    soo komplex ist der Tiegel ja auch nicht, wenn du vor dem Auseinanderbauen alle Positionen an den Zahnrädern etc. genau markierst, sollte das kein Problem sein, den noch weiter auseinanderzubauen.

    Die Viktoria ist ja quasi die große Schwester von meinem Kobold, den habe ich damals auch fast komplett auseinandergebaut um den bei mir hochzukriegen.

    Das Farbwerk mit der großen Farbtrommel sollte sich leicht abbauen lassen, sowie diverse andere Teile.

    Der Korpus wird dann immer noch einiges wiegen, aber es sollte dann deutlich einfacher sein.

    Die Welle würde ich drin lassen, aber du kannst drumherum sehr viel abschrauben.

    Ist halt doof, das du so weit weg wohnst, sonst würde ich rumkommen.