Frage 212, Fachsprache 6, Rubbelfarben

  • Was soll man unter Rubbelsilber und Rubbelweiß verstehen?

    Meine Antwort:

  • Dann weiß
    ich wem ich dies kratzende Deckweiß zu verdanken habe und welches mir beim
    verarbeiten graue Haare hat wachsen lassen. Dies benutzten wir, um den Inhalt
    einer Broschur zu fertigen. Hier galt es einen Persönlichkeitstest frei zu rubbeln
    . Punkt 1 , er sollte leicht frei zu rubbeln sein. Punkt 2 man durfte auf Kundenwunsch hin NIX! Von der Farbe
    erkennen . Sei es schräg anschauen oder sonst wie. Also hieß es beim Drucken
    der Farbe waschen und zwar richtig. Teilweise von Hand incl. Feuchtwerk. Kurzes
    Farbwerk und dann mit UVLicht die Bogen kontrollieren . Das war die einzige
    halbwegs brauchbare Messmethode, da unser Densitometer selbstverständlich unbrauchbar
    war. Zudem war das Farb/Wasser Gleichgewicht eine Katastrophe und die Farbe
    lief dir in der Regel trotzdem dreckig. Danke Inkman
    😉