Heißfolienprägung am Tiegel

  • Hallo zusammen!


    Mein Vater und gleichzeitig auch mein Buchdrucker ist vor Kurzem unerwartet verstorben :-(

    Daher fehlt mir nun seine Expertise in Sachen Heißfolienprägung. Leider hab ich mich nie um die Heißfolienprägung gekümmert, daher sind nun einige Fragen angefallen. Vielleicht könnt ihr mir hier weiter helfen:


    • Welchen Aufzug soll ich verwenden? Ich denke einen normalen Papieraufzug

    • Wie stelle ich die (Stärke der) Spannung der Folie ein? Oder spannt sich die durch den Transport von selbst?

    • Hat vielleicht wer eine original Heidelberg-Anleitung dazu?


    Danke für jeden Input dazu!


    Beste Grüße,

    Martin

  • Hallo!


    Es handelt sich um einen TP 26x38cm, die Grundsätzlichkeiten zur Folienprägung sind mir bekannt, im Detail hats heute gefehlt.


    Wir veredeln 400g-Volumenkarton. Was empfiehlt du da für einen Aufzug?

    Der Transport und die Spannung der Folie hat sich mir heute erschlossen, das klappt soweit gut.

  • Hallo,

    da die Aufzugstärke incl. Bedruckstoff am TP 1mm beträgt muß der Aufzug ca. 0,5-0,6mm stark sein. Ich würde mich für einen "harten" Aufzug entscheiden, z.B. 1 harter Karton, Presspan, Pertinax oder Sustamid/Teflon unter dem Deckstraffen. In einigen Fällen kann auch ohne Straffen gearbeitet werden.

    Da der Tiegel mit den kleinen 60 Meter Folien-Rollen arbeitet, kann die Folienspannung nur über den seitlichen Federdruck geregelt werden.