Farbkasten ohne...

  • Hallo


    gerade ist mir eingefallen das ich vergass den Farbkasten mit Antiskin einzusprühen. Habe gegoogelt was das zeug hält leider ohne Erfolg. Hat jemand eine Ahnung ob dies über Nacht am nächsten Tag damit noch zu drucken ist?


    Danke Gruss

  • Hallo,
    kommt ganz drauf an was für Farben ihr verwendet?


    Wenn es antrocknet was soll schon passieren? Die Haut einfach mit der Spachtel abziehen,
    kurz mit Farblöser etc. über den Duktor und weiter gehts.....


    Gruß
    BastlWastl

    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger!!!

  • Kastenfrische Farben sollte das mitmachen.


    Wenn die Nachtschicht ausfällt lässt die spätschicht bei uns die Farben für die Frühschicht auf den walzen
    (kastenfrische Farben)


    Die Märchen mit "die walzen müssen atmen" oder so kann ich überhaupt nicht bestätigen.
    Wir haben keine Probleme damit und sparen uns Waschmittel, zeit und rakel waschen.


    Liebe grüße Klaus

  • Ich denke schon dass eine gewisse festgetrocknete Farbschichtdicke auf dem Duktor Einfluss auf die Farbführung hat, jedoch kannst du doch wie bereits geschrieben die Duktoren zuvor mit Farblöser reinigen. Wir sprühen über Nacht nichts ein und drucken frühs weiter, die Farbe ist bis dahin nicht fest, jedoch drucken wir mit anderer Farbe. Ich kenne die Eigenschaften eurer Farbe zwar nicht, möchte aber mal behaupten dass ein paar Stunden nicht viel ausmachen. Teste es doch morgen früh an einem der Duktoren. Und gib dann man ein Feedback ;)

  • Welche Farbe und welches Druckverfahren nutzt ihr denn? Bei normaler kastenfrischer Farbe dürften ein paar Stunden nichts ausmachen. Wenn ich mal zwei Tage die Farbe im Kasten lasse und dann an die Maschine muss oder eben Farbwechsel habe auf Sonderfarbe, dann ist höchstens ein leichter Streifen oder eben eine dünne Schicht feste Farbe auf dem Duktor die nicht sehr stört und sich fix entfernen lässt per Lappen und Farblöser.


    Mfg

  • Ich meine mal gelesen zu haben, das Kastenstabil noch lange nicht Kastenfrisch oder Walzenfrisch ist,da gibt es wohl einen feinen und kleinen Unterschied!


    Solange nur Haut auf der Farbe ist, wie beim Kochpudding, halb so wild, bekommt man doch gut weg! Irgendwie habe ich das Gefühl, das heutzutage keine Haut mehr auf der Farbe ist, sondern die trocknet ein wie Gummi.......Riesensauerei da schmeißt du oft die ganze Dose weg!

  • Hallo zusammen,

    für oxidativ verfilmende Farben, also Bogenoffsetfarben, gibt es grundsätzlich drei Einstellungen.

    Unverzögert sind fast nur Spezialitäten wie Folienfarben. Die anderen, die es früher reichlich gab, sind praktisch vom Markt verschwunden.

    Leicht in der Verfilmung verzögerte Farben heißen kastenfrisch, -stabil, Anti Skin oder sonst wie. Sie sollen in dicker Schicht, also im Farbkasten und in der Dose, über Nacht unter üblichen Bedingungen keine stabile Haut bilden und so dem Drucker die Arbeit erleichtern. Sie sind für fast alle Fälle heutzutage der Normalfall.

    Noch schärfer verzögerte Farben heißen walzenstabil, -frisch, Onernight oder ähnlich. Sie sind so stark verzögert, dass sie auch in dünner Schicht, also auf den Walzen, eine Nacht ohne Bildung einer stabilen Haut bleiben können.

    Diese Hautverzögerungen lassen sich nicht mit der Mikrometerschraube einstellen, und im Feinbau können sie leicht schwanken von Fabrikat zu Fabrikat, sogar von Ansatz zu Ansatz. Das liegt in der Natur der Bindemittel. Man kann lediglich das Rezept streng einhalten.

    Die Namen sind Markennamen. Es gibt weder Normen noch öffentliche Vorschriften, wie genau kastenfrisch oder walzenfrisch gemessen wird und, wie es aussehen soll.

    Viele Grüße & ciao
    Inkman

  • Die Öko Board Serie ist bekannt dafür ziemlich schnell an zu trocknen. Besonders das Cyan.
    Aber wenn du den Duktor mal mit Farblöser reinigst und ein paar Bogen laufen lässt ist deine Farbführung wieder normal.
    Sollte kein Problem sein. Wir hatten die Farbe auch sind aber dann deswegen auf eine ander Farbserie gewechselt. Haben aber Cyan immer mehr eingesprüht als die anderen Farben.

  • Wenn man eine "schnelle" Farbe nicht waschen will und am nächsten Tag wieder benötigt, einfach die Maschine anlassen. Damit kann der Duktor weiter drehen und nichts passiert. Das bisschen Strom (im Stillstand ... Alles abstellen/ausmachen was geht) ist immer noch preiswerter als Wachen oder irgendwelche sinnfreien Experimente mit "Haut abmachen und Farblöser". Jedes Krümel Haut kann ein Problem werden und jedes Mal den Duktor mit der "scharfen Chemie" quälen ist auch nicht Sinn der Sache

  • Ich öffne über Nacht immer alle Farbzonen zu ca. 80% und hatte noch nie Probleme mit trockener Farbe auf dem Duktor.
    Sollte eine evtl. zu dünne Farbe dann zwischen Messer und Duktor rauslaufen, einfach nach dem Öffnen aller Zonen und ein paar Duktorumdrehungen den Duktor anhalten und alle Zonen wieder schließen. So bleibt die dicke Farbschicht auf dem Duktor und es kann nichts auslaufen :-)