Beiträge von Brandeilig

    Guten Morgen ☀️

    Es gab Zeiten, da standen die Echtheiten auf der Farbdose…. Sprit, Nitro, UV auch?

    Gibt es diese Bezeichnung eigentlich noch? Schaut da von euch, einer drauf?

    Gerade im schwarz, wird oder wurde bei der Farbbestellung immer gefragt… echt oder unecht!

    Ich habe ehrlich gesagt, nie einen Unterschied wahrgenommen!

    Und hat der Lackierer mal angerufen…. Habe immer gesagt, die Farben sind echt…😉

    Uv auf Skala mit Mattlack sollte funktionieren! Da sehe ich keine Probleme! Sorgenfalten können aber auftreten, wenn der UV Lack im Bund steht und umgelegt werden muss! Das bricht manchmal auf!

    Wie die Druckerei bei dem Auftrag vorgegangen ist, weißt Du das?

    Über 2 Werke Deckweiß und dann Pantone drauf! NiN?

    NAT wäre mit Sicherheit besser geworden! Aber das ist dann ein riesiger Aufwand! 1 Durchgang Deckweiß. Am nächsten Tag das gleiche nochmal! Trocknen lassen und das gleiche mit Pantone. Wären 4 Durchgänge!! Passer und Trocknungsprobleme, lasse ich mal außen vor!

    In der Zeit hast Du ganz bequem und ohne Sorgen 100000 Flyer 4/4 gedruckt und gefalzt😉

    Auf der anderen Seite, sollte die Druckerei diese Sorgen vor dem Drucken erkennen und mit dem Kunden besprechen und nach vernünftigen Lösungen suchen!

    Ich bin der Meinung ein 3. mal durch , auf schon weggeschlagenes Deckweiß, hätte ein besseres Ergebnis gegeben!

    Ach 2 mal Pantone , hätte was gebracht!


    Ich kenne natürlich den ganzen Auftrag nicht! War das eine ganze Geschäftsausstattung incl, Hüllen?

    Die Auflage wäre natürlich noch interessant und der Liefertermin! 😉

    Das ist natürlich auch ein wenig unfair, die Siebdrucke daneben zulegen, dieses reine weiß, wirst Du im Offset nicht erreichen! Auch wird das Deckweiß im Offset, irgendwann einen Gelbstich bekommen, wenn es älter wird!

    Besser als auf dem Bild, wäre meiner bescheidenen Meinung nach, möglich gewesen! Wie gesagt, ich kenne aber die genauen Umstände nicht! Aus der Ferne betrachtet, ist es immer leicht, irgendwas her zu erzählen 🫣😉

    Über Scheuerfestigkeit bei UV lässt sich streiten… da können wir hier einen gemütlichen Abend verbringen….,😉

    Vieles ist besser, ja! Das freut den Papierschneider😊

    Der braucht keine Sorgen mit dem Pressbalken oder auch karbonieren bei angeschnittenen Seiten zu haben!

    Bei Umschlägen von Heften, kann man schon mal Pech haben, vor allem wenn viel Farbe gegen eine weiße Seite liegt…das scheuert auch! Da hilft nur Schutzlack!

    Guten Morgen ☀️

    Wir haben das im LED Uv mal auf einem braunen Karton gemacht! 2 Durchgänge Deckweiß (2 Werke sauber rakeln, war zu aufwendig! Auflage war auch nicht so hoch!) Skala drauf… und das sah wirklich gut aus! Finde leider kein altes Muster mehr🥴!

    Das Deckweiß, war wirklich richtig weiß, auf dem Braunen Karton!

    Trocknung ist im UV ja kein Thema, die Farbe schlägt ja auch nicht weg! Das heißt, die Farbe liegt auf dem Bedruckstoff und verfestigt sich, da saugt sich die Farbe nicht in dem Bedruckstoff!

    Den Vorteil, sieht man gut bei ungestrichenen Papieren!

    Na ja, sind das Schieber bei HD? Eher nicht!

    Habe mir ehrlich gesagt, noch nie Gedanken darüber gemacht! Mechanisch was einstellen, kann ich mir nicht vorstellen! Elektronisch was einstellen? Das ist aber mehr Service von HD!

    Das ist jetzt aber ein wenig gefährliches Halbwissen von mir 😉

    Den Farbkasten, kann man einstellen, je nachdem, welche Dicke die Farbkastenfolien haben! Das ist aber wohl mehr bei UV Farben interessant!

    Bei uns an der XL verfährt die Maschine wie folgt!

    Maschine einschalten, die Stellmotoren fahren alle in die Nullstellung! Tut es ein Stellmotor nicht, hast Du sofort eine Fehlermeldung am Leitstand! Dann ist der Service am Zug 🫣

    Einfach mal 5/100 mehr unter dem Gummituch und ausprobieren ob es passt! Gut ist dann natürlich auch mehr Pressung zwischen Platte/ Gummi! Ob sich das im Zuwachs bemerkbar macht….😏 Glaube eher nicht , das das einer bemerkt!

    Vielleicht auch mal den Gummituch Lieferanten ansprechen, ob vielleicht ein anderes Tuch bessere Ergebnisse liefert! Mehr Chancen wirst Du da eh nicht haben…!

    Blöde Frage, werden U- Bogen auf dem Plattenzylinder geklebt? Ich kenne das noch von der Roland 300! Dann kann man eventuell die Abwicklung korrigieren, damit nicht zuviel Pressung zwischen Gummi und Platte! Ist natürlich viel Bastelarbeit!

    Der originale Dichtungsstreifen kannst Du bei Heidelberg beziehen, der ist etwas dicker und fester als Tesamoll aus dem Baumarkt! Tesamoll tut es aber auch😉

    Ein Instruktor von HD hat mal mitbekommen das wir Tesamoll und nicht den originalen einsetzen….Oh warte, da musste ich mir eine Predigt anhören! Wie können wir das nur wagen, keine Originale einzusetzen 😉

    Unser Gummi an der XL ist Ringhoch ! Sollte theoretisch 5/100 unter Schmitz liegen! Bei Naturpapieren müssen wir gut Pressung geben! Mit nem 1/10 tel Druckbeistellung wird das nix! Da liegen wir bei 300 gr Offset bei gut 3/10tel Pressung!

    Hab mit Conti Crystal Gummitücher gute Erfahrungen gemacht! Da kam man mit nem 1/10 tel immer gut hin!

    Die Druckbeistellung ist auch von der Shore Härte der Drucktücher abhängig!

    Es gab übrigens auch sehr spannende Heidelberger Nachrichten, diese Heftchen z.b.

    Da waren immer jede Menge Tips zu finden! Hab die mal gesammelt, leider wusste meine bessere Hälfte, damit nichts anzufangen und alles wurde vorschriftsmäßig entsorgt….😢

    Gute Frage… ich habe den Freitag in Erinnerung! Das fing immer mit der Drehscheibe an, Danach Western von Gestern oder Väter der Klamotte!

    Der Krimi und hab ich den 7. Sinn im Kopf…. Ich bekomme das aber nicht mehr hin ob da umgeschaltet wurde…..w. g noch keine Fernbedienung 😄