Druckmaschine Erdbebensicher?

  • :D Ich stelle mir das gerade bildlich vor. Alles stürzt ein und/oder wird von einem Tsunami weggeschwemmt, den Drucker hat es auch schon hinweggespült, außer die neue Heidelberg XL* steht auf ihrem Platz und produziert und produziert...


    Über was manch einer sich so seine Gedanken macht. Aber nicht, dass jetzt noch einer fragt, wie strahlungssicher so eine Druckmaschine ist und ob das Auswirkungen auf die Leuchtkraft der Farbe oder des Glanzpunktes vom Lack hat. :D



    *irgendeine Maschine musste ich nennen, und das klingt am besten

  • ein so starkes Erdbeben, war jetzt auch nicht gemeint, eher ein leichtes, wie es öfters auf der ganzen welt gibt. Und bestimmt war irgendwo auf der Welt schonmal eine Druckmaschine mal von einem "leichtem" Erdbeben betroffen. Vielleicht hat ja schonmal jemand was von einem Instrukteur was gehört.

  • Hallo


    hab mal von nem Instruktor gehört die mussten eine Maschinen wieder abbauen und neu aufbauen weil das Fundament nachgab,
    und die Maschine nicht mehr 100% im Wasser war.


    Also ich denk wenn sich das Fundament auf dem die Maschine steht nicht verändert oder bricht oder risse bekommt,
    dürfte das der Maschine nichts ausmachen. Vibrationen sind die Maschinen ja gewöhnt (Druck An und Abstellung).
    Und die Elektronik übersteht ja auch den Transport z.B. mit dem LKW und da kann´s ja auch schon mal kräftig holpern.

  • Hallo,


    da brauchts kein Erdbeben, es reicht ein Karton, der evtl. eigeknickt ist und als "Doppelter" Bogen durch die Zylinder läuft, dann kann sich schon der Druckturm verschieben... (KBA). Für die anderen Hersteller kann ich da nicht sprechen, wobei Heidelberger Maschinen eh zu schwer sind. ;-)


    Erdbeben gibt es auf der ganzen Welt, auch in D., nur eben nicht so stark. Mein Mitgefühl ist bei den Menschen die durch die schweren Katastrphen ihr Hab und Gut oder soagar ihre Familien verloren haben. Gott möge ihnen Kraft geben um diese schwere Zeit zu überstehen.



    MfG