Farbverfälschung beim Offsetdruck, Tips und Anregungen gesucht

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe ihr zerreist mich nicht in der Luft, wenn ich hier absolute Anfängerfragen stelle. Ich habe leider nicht so viel Ahnung vom Drucken, bin aber lernfähig :-)


    Wir wollen für eine Veröffentlichung ein Poster und Karten erstellen.

    Hierzu haben wir in einer 3D Render Software Blender ein Bild erstellt. Dieses liegt im RGB Farbraum vor (Ist nicht zu ändern). Ich habe dann das Bild genommen und in Scribus (open source desktop publishing sofware, ähnlich wie indesign) importiert und noch einige Schriften und Textblöcke ergänzt. Das Farbprofil wurde auf "iso coated v2 300" eingestellt und dann wurde ein PDF (CMYK) an die Druckerrei geschickt. Die Karten habe wir einseitig mit UV Lack beschichten lassen.


    Problem: Das Bild hat viele weiße Stellen die dann durch einen fließenden Schatten immer dunkler werden. Der Druck ist jedoch viel viel dunkler bzw. eher grauer als erwartet. Da unser Budget stark beschränkt ist, wollen wir beim nächsten Druck "treffen". Einen kostenlosen proof gibt es für diese geringen Einzelstückzahlen leider bei der Druckerei nicht.


    Ich habe viel versucht herauszufinden und einen kalibrierten Monitor oder ähnliches haben wir natürlich nicht. Ich habe dann versucht das Poster (teilweise) auf verschiedenen Digitaldruckern auszudrucken, um ein Gefühl bzw. eine Referenz zum Offsettdruck zu bekommen. Beim Fotodrucker bei DM z.B. sieht es (bis auf den bescheidnen Druck) von der Helligkeit/Grauschleier okay aus. Auf einem anderen Drucker (Bibliothek) lässt sich der Effekt leicht erkennen. Die Idee war es jetzt das Bild so weit zu korrigieren bis man den Graustich auf dem Drucker der Bibliothek nicht mehr wahrnimmt und dann noch mal die Druckkosten zu bezahlen.


    Fragen:

    - Was habt ihr Profis noch für Tipps, um mit unseren Möglichkeiten einen besseren Druck hinzubkoemmen?

    - Welchen Parameter des RGB oder CMYK Bildes sollte man am besten verändern, um das Bild weißer zu bekommen bzw. den Graustich zu reduzieren (Mir ist bewusst, dass weiß nicht gedruckt wird, aber es gibt ja Stellen die "weißer" sind, d.h. das bild ist eher insgesammt zu dunkel)?

    - Auf den Rückseite der Karten (nicht UV-Lack beschichtet) wirkt das bild sogar eher zu hell (also eher umgedrehter Effekt).



    Vielen lieben Dank.

    Der Blender ;)