Beiträge von ghost

    690 € im Monat? Ihr müsst ja noch gut Geld verdienen. Wir lassen ein mal im Jahr eine Wartung machen...das haben wir auch über einen Wartungsvertrag geregelt, kostet keine 1000 im Jahr und da sind dann alle Teile für die Wartung inkl. Arbeit und Anfahrt mit dabei. Eine solche Wartung ein mal im Jahr halte ich für sinnvoll. Unser Suprasetter A75 wird nun 8 Jahre alt und wir hatten in den ganzen Jahren genau 0 Reparaturen. 690 Euro halte ich für völlig überzogen wenn du nicht gerade 24 Stunden am Stück non Stop Platten machst... zumal der Laser ja dann noch nicht mal dabei ist...

    Hallo ..


    ich sag nur eins zu Lector... wenn Du dich dafür entscheiden solltest, schau dir auf jeden Fall die Preise für die Schulung vorher an,
    das ist absolut frech was die dafür verlangen... außerdem waren bisher alle die ich von diesem Laden kennengelernt habe überheblich und teilweise richtig arrogant. Ich habe mir ein "günstiges" Upgrade von unserer bisherigen Software aufschwatzen lassen und habe leider erst hinterher bemerkt wie abartig teuer die Schulungen sind... selbsterklärend ist die Software leider nicht und für jede Handbewegung wollen die richtig teuer bezahlt werden.

    Hallo,


    auf jeden Fall für den Suprasetter! Kodak muss vor allem beim Service wohl der letzte Laden sein.
    Ich kann das zwar nicht allgemein sagen aber anhand eines speziellen Falls. Ein Kollegenbetrieb hatte so eine Kodak Maschine
    und ein Problem damit. Nachdem er 2 Tage lang niemand vom Service her bekam hab ich dann Platten für ihn gemacht. Das ging dann wohl noch ein paar Tage so weiter. Das ganze Theater hat ihn dann so genervt das er sich ein paar Wochen später einen Suprasetter gekauft hat.


    Bei einem Gebrauchtgerät ist das vielleicht schwierig, aber versuch ob du das RIP noch updaten kannst. Meta Dimension 7.5 ist schon ziemlich überholt. Die aktuelle Version ist 2017...


    Was für ein Suprasetter ist es den genau?


    Gruß
    Thomas

    Das hört sich ja übel an... was habt ihr den für Ricoh Techniker bei euch? Ich hab ab und zu Probleme bei 32 x 70 cm das es zu Papierstaus kommt aber sonst... nix... Also entweder das ist ne Montagsmaschine oder die Techniker haben den Beruf verfehlt. Aber ich hab neulich von jemanden gehört das es da echt Techniker gibt die bei jedem Papierstau den Fehler beim Kunden suchen... Papier falsch gelagert... zu warm zu kalt zu hohe Luftfeuchtigkeit.. bla bla. Zum Thema RIP kann ich leider nichts sagen bei mir hängt kein EFI RIP dran sondern DFE von HD.. das läuft prima. Na dann hoffe ich mal das die Techniker die Maschine bald in den Griff bekommen.... halt uns auf dem Laufenden!!

    Hallo, Heidelberg verteibt doch seine Linoprint CV, ist dass nicht auch eigentlich eine Ricoh ?


    Yep ist die selbe Maschine, wird auch von Ricoh gewartet... nur das Heidelberg nun anstatt EFI, DFE dazu verkauft, also ein eigenes RIP. Kannst auch mit EFI bekommen aber dann kannst die Maschine auch direkt bei Ricoh bestellen.

    Ach den @ekkman einfach ignorieren... wenn man nichts zu sagen hat erfindet man eben irgend etwas.
    Was genau soll ich davon haben Werbung für die Maschine zu machen? Aber egal.


    @massl ich wünsche dir viel Spaß mit der Maschine und hoffe sie läuft bei dir auch gut,
    würde mich über einen Erfahrungsaustausch freuen. Welche Konfiguration habt ihr bestellt?
    Ricoh nicht so verbreitet kann ich für meine Gegend hier nicht so bestätigen, ist schon beängstigend wie viele hier in der nähe stehen. Bei 2 Kunden von mir... bei 3 Konkurrenten.. eigentlich schon zu viele :-)

    Hi ghost, ist absolut interessant. Ich bin auf deine Erfahrungen gespannt!


    Sorry das ich mich erst jetzt melden. Also ich bin sehr zufrieden mit der Maschine, steht nun seit April hier und war glaub insgesamt 3 oder 4 mal ein Techniker da wegen üblichen Wartungsarbeiten, sonst läuft alles problemlos. Zum Thema Klartoner und weiss muss ich meinem Vorredner recht geben, beides haben wir bisher so gut wie gar nicht gebraucht. Um genau zu sein war es ein wirklicher Auftrag, der Rest war nur zu Demo Zwecken oder zur Werbung, also das würde ich mir genau überlegen, ohne diese Funktion ist die Maschine ne ganze Ecke günstiger.
    Also ich kann die Maschine von meiner Seite aus Empfehlen. Noch zu deinen Fragen:


    - Welche Materialien verwendet ihr in der Maschine?
    Bilderdruck matt und glänzend sowie Naturpapier... von 90g bis 350g


    - Stabilität in Farbe und Papierführung
    Läuft und läuft und läuft...



    - Haufigkeit von Maschinenausfällen (selbst behebbar, nur von Techniker behebbar)
    wie oben beschrieben... sehr sehr selten


    - Papierlauf von Briefhüllen aus den Vakuum Anlegern
    Dazu kann ich nichts sagen hab ich noch nicht getestet


    - Tägliche Arbeit mit dem Papierkatalog und strukturierten Papieren (muss ständig nachjustiert werden?)
    Bisher hab ich nur wenig mit strukturierten Papieren gemacht aber wenn dann war das Ergebnis gut.


    - Ausrichtung des Duplex-Drucks (wie oft stimmt dieser nach Papier- und Formatwechsel wirklich noch)
    Ganz ehrlich... das justiere ich bei jedem Druck, kann auch am Papier liegen ist ja nicht immer ganz sauber geschnitten,
    ist aber meist nur 0,5mm oder so



    - Vertrag und Techniker direkt von Ricoh, oder läuft es über einen Händler?
    Bei mir läuft alles über einen Händler, es kommen aber immer die Techniker von Ricoh direkt.

    Hallo,


    hab gerade den Walzentausch an 2 Maschinen über HD "Saphira" in Auftrag gegeben, die Farbwalzen kommen von Böttcher, Feuchtwerk von Westland,
    da steht nicht mal Saphira oder sonst was drauf, werden sogar direkt von Böttcher geliefert, also nix mit eigenem Produkt oder so. Soweit ich weiss produziert Saphira überhaupt nichts selber außer vielleicht Etiketten mit dem eigenen Namen :-)

    Ja ist bei Alphagraph genau so gelaufen, bla bla support.... bla bla aber keine neue Kunden mehr... wie schon gesagt, wer glaubt wirklich das ein Produkt noch weiter entwickelt wird nur für bestehenden Kunden... totaler Quatsch...


    .... irgendwie kann ich Lector aber auch verstehen.
    Was würdet ihr machen wenn jemand mit ein paar Milliönchen winkt?
    Vor allem vor dem Hintergrund, dass die Kunden von Lektor reihenweise in die Pleite schlittern bzw. dicht machen.


    Dumm ist es für uns.... war nicht für Oktober das Update versprochen? Bis jetzt ist noch nichts auf dem Server vorhanden.... mal sehen ob es kommt?!?

    Na ganz klar, da würde ich Lector auch nie einen Vorwurf machen... ich hätte mich an deren Stelle bestimmt auch so entschieden...

    ... jaja und Lector hat bis vor kurzem noch Werbung damit gemacht das sie noch selbständig sind....


    Naja im Prinzip ist das einfach... die ganze Konkurrenz aufkaufen ne weile leben lassen (tarnen und täuschen),
    dann zu machen weil es sich nicht mehr lohnt und damit die eigene Software weiter verbreiten. Die eigene Software wird ja so oder so entwickelt,
    also ist jeder weitere Kunde pures Geld und dann noch einen Wartungsvertrag dazu und alles ist Prima. Da es wohl kaum noch Neukunden in der Druckindustrie
    zu gewinnen gibt, schlägt Efi eben diesen Weg ein.
    Wir nutzen Printy, das wird angeblich auch weiter entwickelt... wer das glaubt ist selber schuld schließlich wird die Software nicht mal mehr an Neukunden verkauft....
    Ich wollte mir auch schon Lector anschauen... hat sich nun auch erledigt :-)

    Ich sag ja nicht das es nicht irgend wann mal was wir mit den Landa Maschinen, ich mein ja nur von Marketing hat er wirklich Ahnung, auf der Drupa haben sie alle seinen Stand gestürmt obwohl es eigentlich nichts zu sehen gab und wenn ich etwas 2012 "vorstelle" und jetzt schon einen Liefertermin Ende 2014 angebe... naja dann ist das ganze wohl doch noch bei weit. Wir werden sehen was da kommt....