Beiträge von Free

    War am Donnerstag dort und kann dem nur zustimmen, tolle alte Geräte und Maschinen sind zu besichtigen. Ein großteil ist voll funktionstüchtig und teilweise kann man auch selbst Hand anlegen. Mit viel Glück und bekommt man einiges erklärt. Wir haben eine tolle Vorstellung eines Typographen bekommen, eine wahnsinns Erfindung! Was schön hervorgehoben wird, ist der Sprung der Zeit. Besonders wie schnelllebig doch die Druckbranche geworden ist.


    Gesehn und für gut befunden! :thumbsup:

    Wie schon in der Überschrift gesagt suchen wir auch Leute für den Rollenoffset, Verfahren Headset mit Inline-Verarbeitung, Akzidenzien.


    Da ich nur Azubi bin und somit logischerweise auch nicht verantwortlich bin für die Stellensuche. Möchte ich hier auch keine, für jeden lesbare Informationen, öffentlich machen.
    Daher mein Vorschlag, jeder der Interesse hat kann mich ja per pn anschreiben.


    Vorab wir arbeiten in einem 5 Schicht System und der Arbeitsort wäre in Süd-Niedersachsen.

    Du benötigst keine weiteren Bücher um die Ausbildung mit bravur zu bestehen. Lerne fleißig alte Prüfungen und les dir die Bücher durch die du hast.
    Solltest du während der Prüfung auf dem Schlauch stehen, reißt dir niemend den Kopf ab wenn du mal nachfragst. ;-)

    Suche unbedingt ein T-Shirt von manroland. Blaues Shirt mit weißem Druck "we are print". Benötige Größe M und würde auc h2 nehmen :D

    Ja die Räder haben wir auch, meißt reicht uns jedoch die Luftzufuhr.


    Wollte ja nicht davon ausgehen sie nicht mehr einzusetzen, es hat mich lediglich interessiert ob bei der Kopie schon von gewissen Differenzen ausgegangen wird. War halt sone Idee^^

    Habe da mal eine Frage.


    Es gibt ja die Bildlaufregler(Trollys) vor jedem Druckwerk durch die ich per zuströmende Luft regulieren kann wie breit meine Bahn durch das Werk läuft.
    Nun ist es ja so das diese (zumindest bei uns) oft zum Einsatz kommen, speziell auf der Antriebsseite. Nun meine Frage. Wäre es nicht sinnvoll die Druckplatte gleich bei übereinandern druckenden Farben nicht so zu belichten das die Folgefarbe im mikrometer Bereich etwas kleiner gedruckt wird um dem Einsatz der Bildlaufregler entgegen zu wirken?
    Oder macht man sowas schon?


    Hoffe ihr versteht was ich meine^^

    Ich versuch das mal aus dem Kopf zusammen zu bekommen.


    Themen im ersten Lj. sind:


    - Druckverfahren/Prinzipien (Welche gibt es und wie unterscheide ich sie bzw sie sich)
    - Digitaldruck (Funktionsweise und Prinzipen der Drucker)
    - Papier (Herstellung, Formate, Klassiefizierungen)
    - Farbe (Angefangen bei der Herstellung, über das Auge und die Wahrnehmung, Mischungen, bis zur Herstellung und Unterscheidung der Farben bzgl der Druckverfahren)
    - Skalierung von Bildern berechnen
    - Druckweiterverarbeitung (Falzen, Sammeln, Zusammentragen, Heften, Leimen etc. sowie die häufigsten Prudukte spez. Unterschied Buch und Broschur)
    - Bilddatenberechnung
    - Schriften
    - Druckvorstufe (Druckplatten/formen, Herstellung etc.)


    Politik:


    - Jugendarbeitsschutzgesetz
    - Ausbildungsvertrag
    - Arbeitschutzgesetz
    - Sozialversicherungen
    - Betriebsrat
    - Ablauf von Tarifverhandlungen


    Ich glaube das war es. Sollte mir noch was einfallen, meld ich mich nochmal.
    Ach und wenn du dir den Aull holst, vorsicht er hat ein paar kleine Fehler drin meißt in den Aufgaben. Also nicht wundern. Sind aber nicht so schwerwiegend, man lernt deshalb nichts falsches.