Farbschnitt??? welche Farbe verwenden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Farbschnitt??? welche Farbe verwenden

      Hallo Liebe Kollegen,

      es wäre schön wenn mir jemand bei diesem Thema eventuell mit dem ein oder anderen Tip helfen könnte!
      Ein Kunde von uns wünscht bei zwei Produkten,Visitenkarten und Briefbogen einen sogenannten Farbschnitt und das für mehrere Sonderfarben.
      Meine Frage an euch,wie genau geht man dafür vor um ein sehr gutes Ergebnis zu erzielen?
      Noch wichtiger,welche Farben soll man bzw.darf man dafür am besten verwenden?
      Mein erster Gedanke war Druckfarbe extrem verdünnt....aber der Begleiteffekt des Klebens stört mich dabei.
      Bitte gebt mir doch Tips welche Farbe und wie am besten auftragen!!
      Nicht böse gemeint aber die Zeit drängt.....
      Tausend Dank schon einmal an euch ....und frohes schaffen!

      Viele Grüsse :thumbup:

      speed34
    • Hallo Speed34,

      ich habe es mal so gemacht: Stapel zwischen zwei etwas kleineren Brettern mit ner Zwinge fest pressen, Kanten ggf. etwas plan schleifen und dann mit einer Hand-Farbwalze die Farbe auftragen. Walze z.B. auf einer Glasplatte mit der Farbe, direkt aus der Dose, einfärben. Ich hatte die Farbe nicht verdünnt - evtl., so kann ich mir vorstellen, saugt das Papier dann zu viel? Hängt sicher vom Zusammenspiel von Farbe mit Papier ab. Nach dem Trocknen war jeweils das oberste und das unterste Papier nicht zu gebrauchen - und der Stapel klebte durch die Farbe leicht zusammen, aber durch vorlichtiges Biegen haben sich die Blätter gut voneinander gelöst.

      Viel Erfolg & Grüße
    • Extrem wichtig ist erstmal ein sehr scharfes Messer im Stapelschneider, so das du von vornherein möglichst glatte Schnittkanten hast. Ich färbe dann direkt den geschnittenen Block ein,
      Papier wiederzusammenlegen ist sehr mühselig und resultiert immer in viel Makulatur, weil du den Block schwer wieder so glatt zusammengelegt kriegst.
      Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten einen Farbschnitt zu machen, es hängt auch davon ab, wie saugfähig das Papier ist.
      Mit Druckfarbe habe ich persönlich keine guten Erfahrungen gemacht, ist immer in den Block eingesuppt.
      Gibt bestimmt welche die es gut hinkriegen.

      Ich hingegen mache es mit einer kleinen Airbrushpistole und Acrylfarben. Im Modellbaubereich gibt es viele viele Farbtöne, da kann man eigentlich immer was exakt passendes zusammenmischen, du brauchst nur ein gutes Auge für.
      Ich klemme das Papier mit einer Schraubzwinge zwischen zwei dicke passend zugeschnittene MFD Brettchen sehr fest zusammen und sprühe es dann mit zwei/drei dünnen Schichten ein.
      Durch den extrem dünnen aber deckenden und sehr schnell trocknenden Farbauftrag habe ich dann auch keine Probleme damit, das die Farbe reinläuft oder so.
      Zum Schluss noch etwas mit einem weichen Tuch polieren und man hat relativ leicht und schnell ein sehr gutes Ergebniss.
    • Monstermonster hat es schon gut erklährt. So mache ich es auch. Der glatte Schnitt ist sehr,sehr wichtig, ebenso das sofortige einpressen und anschließendes schleifen mit feinem Schleifpapier. Druckfarbe, evtl noch mit Lösungsmittel verdünnt ist total ungeeignet. Mit Acrylfarbe für Airbrush habe ich auch die besten Erfahrungen gesammelt, da diese Farben sehr fein pigmentiert sind.
      Briefbogen mit Farbschnitt? Macht aus meiner Sicht keinen Sinn, da der Farbschitt nur im Stapel sichtbar ist. Ob die genannten Vorschläge für Karten, auch für Papier zutreffen kann ich nicht sagen. Hier sind bestimmt weitere Versuche notwendig um zu einem guten Ergebnis zu kommen. Unter Zeitdruck würde ich ohne eine einschlägige Erfarung solch einen Auftag nicht annehmen.
    • Wenn du dann die Acrylfarben ausprobieren willst: vallejo-farben.de/
      Sie haben mehrere hundert Farben im Angebot und auch eine breite Palette an fertigen Airbrushfarben.
      Du kannst bei ihnen auch Farbkarten mit Orginalfarben bestellen.
      Für einen einfachen Farbschnitt brauchst du keine superteure Aírbrushpistole, da reicht eine für 40-50 Euro. (mein die ich erstmal testweise gekauft habe, hat 20 gekostet und liefert gute Ergebnisse)
      Wichtig ist ein Kompressor mit einem Lufttank, da kannst du auch einen aus dem Baumarkt nehmen, Hauptsache er hat einen Druckminderer, an den kannst du dann einfach ein Reduzierungsstück schrauben für den dünneren Schlauch.