ANZEIGE

Druckerei Holtz AG in Oberfranken Insolvent

    • Hallo Gutenberg69.

      das ist natürlich bitter wiederum eine solche Erfahrung zu machen. Versager? Ich sehe das so wie Schubbeduster. So wollen Sie uns gerne haben das wir die Schuld an der Misere in der Branche und die gnadenlosen Fehler die gemacht werden auf unsere Schultern laden. Es ist schon grenzwertig unter den Bedingungen die die Branche bietet zu arbeiten. Ich frage mich auch täglich ob,s das noch sein kann. Aber dafür hänge ich zu sehr am Dasein als Drucker. Habe ja extra vor über 20 Jahren eine Umschulung gemacht und von der Metallbranche in die Druckbranche gewechselt.
      Ich habs schon hin und wieder geschrieben das damals in der Metallbranche eine ähnliche Situation war. Von der handwerklichen zur zunehmend industriealisierten Produktion mit all ihren Folgen. Die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung der Produktion wird das noch vorantreiben und verschärfen. Es werden ein paar wenige große Druckereien übrigbleiben und solche die vieleicht eine Nische finden.

      Herzliche Grüße

      Günter
      Alles Wahre ist so einfach, dass es eigentlich nur ein Dummkopf verstehen kann. Darum haben es ja die klugen Köpfe so schwer.
    • Hallo liebes Forum,

      nun sind ja einige Tage ins Land gegangen, alles hat sich wieder einigermaßen normalisiert und ich kann mal ein Feedback geben:

      Mir wurde ja am 27.11.2015 Knall auf Fall zum 31.12.2015 gekündigt. Das war eine absolute Hardcore-Erfahrung, da ich ja wirklich nicht "vorgewarnt" wurde.....
      Gut, meine Maschine wurde nicht mehr ausgelastet (Hybrid-/UV-Sparte war zu tricky für diese Firma)...aber es waren ja noch genug andere Maschinen im Saal.

      Als ich mich am 20.12.2015 hier im Forum mal auskotzte (passiert nicht oft bei mir), habe ich sofort viele nette Nachrichten aus dem Forum bekommen, viel
      aufmunternde Worte.....aber.....auch einige konkrete Angebote :thumbsup:

      Eines war ziemlich genau hier in meiner Nähe und es entstand an diesem Tag noch ein reger Mail-Verkehr.
      Ich schickte meine Unterlagen dem Abteilungsleiter Druck, welcher sich zwar im Urlaub befand, diese aber nach Sichtung an seinen Chef weiterleiten würde.
      Gleichzeitig bot er mir gleich einen Termin am 28.12.2015 zum Beschnuppern und für Gespräche an.

      Da meine Unterlagen scheinbar für gut befunden wurden, gab auch der Chef sein grünes Licht dafür!

      Am 28.12.2015 schlug ich (schon ein wenig nervös) im Betrieb auf und es ging auf Besichtigungstour.
      Bis der Chef Zeit hatte, konnte man sich genug austauschen und viel besprechen.

      Langer Rede, kurzer Sinn.....Hatte einen Vertrag ab 01.01.2016 in der Tasche und war happy!!
      Und.....die Geschäftsleitung zeigte mir auch, dass sie mit dieser Entscheidung sehr glücklich und zufrieden sei....

      Jetzt ist, wie schon geschrieben, einige Zeit vergangen und ich bin wirklich zufrieden!
      Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und meine Mitarbeiter sind durch die Bank in Ordnung und keine "Blender"!
      Die Geschäftsführung ist das auch und ich denke, das war wirklich ein kleines "Weihnachtswunder".
      Das der Lohn immer genau am 1. des Monats auf dem Konto landet, ist auch Neuland für mich.....auch ein kleines "Schmankerl"

      Für mich DAS Wichtigste war aber, vor dem 24.12. noch einen Hoffnungsschimmer im Kopf zu haben.
      Die Adventszeit und die Kinderaugen, die Zukunftssorgen...das alles war so extrem schlimm!
      Ich bekam auch Antidepressiva verschrieben, weil anfangs echt nichts mehr ging....hatte ich noch nie!
      Das kennt nur jemand, der dies auch zu der Zeit mitgemacht hat...das Selbstvertrauen ist auf minus 10!
      Man kann vielleicht die Beweggründe eines Arbeitgebers irgendwann verstehen, zumindest aus kaufmännischer Sicht, aber sowas
      hat NICHTS mehr mit Menschlichkeit oder ähnlichem zu tun. Das könnte man auch anders lösen, da fehlt aber das Mitgefühl bei solchen Entscheidern!
      Zu jeder Zeit kann man das machen, aber nicht Weihnachten/Silvester....das gehört sich nicht, Punkt.

      Zumal es meistens auch Betriebe sind, die von der Größe eine "Menschlichkeit" finanziell locker wegstecken könnten.
      Noch ein Monat......hätte es bei mir und der betrieblichen Bilanz nicht raus gehauen, denke ich.
      Die verschwindende fachliche Kompetenz mal nicht beachtet.....ist ja heute auch unwichtig für manche Betriebe...

      Auch wenn es nicht mit dieser Stelle geklappt hätte, war mir das Weihnachtsfest doch etwas leichter gefallen!

      Dafür danke ich dem Forum hier mit all seinen Mitgliedern....ohne Euch wäre das alles nicht so verlaufen!!!!

      Sorry, wenn mein Text jetzt so lange geworden ist. Es war mir ein Bedürfnis Euch daran richtig teilhaben zu lassen, denn nur diese
      ganzen Nachrichten nach meinem "Ausbruch" haben das alles möglich gemacht.......nochmals unseren (Jonah, Leon, Melanie, Gutenberg69) ganzen Dank :thumbsup:

      Und da ich gerne anderen auch helfen, bzw. die Chance geben möchte....werde ich hier bald in den Stellenangeboten was reintippen.
      Wir suchen nämlich noch gute Drucker, da der Betrieb brummt.....und vom Chefe kam das OK dafür.

      Ich wünsche Euch noch schöne Oster-Feiertage
      Gutenberg69
      ...alles wird gut! (hoffentlich)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Gutenberg69 ()