ANZEIGE

Druckerei Holtz AG in Oberfranken Insolvent

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Leute,

      tja....jetzt hat es uns leider auch noch erwischt :(

      Wir hatten die Talsohle überwunden und es ging rapide aufwärts..leider hat die Puste nicht mehr gelangt!

      Flyeralarm hat in keinster Weise etwas damit zu tun.
      Werde hier aber auch nicht näher darauf eingehen, habt da bitte Verständnis für!

      Drückt die Daumen, momentan läuft der Betrieb ja weiter wie bisher!

      Gruß
      Gutenberg69
      ...alles wird gut! (hoffentlich)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gutenberg69 ()

    • Hallo Forianer,

      so...noch ein leiser Satz am Ende.

      Unsere Firma wird abgewickelt, nehmen keine Aufträge mehr an und die alten werden noch abgearbeitet!
      Danach machen wir die Lichter aus...

      Ich habe zwar noch keine Kündigung erhalten, das ist jedoch leider nur noch eine Frage der Zeit.
      Es gab ein Übernahmeangebot, leider wurde dieses kurz vor der Unterzeichnung zurückgezogen
      und somit auch unsere 3-monatige (extrem nervenaufreibende) BR-Arbeit hinfällig.

      Gestern habe ich mich online arbeitssuchend gemeldet und warte nun auf die Terminabsprache des Arbeitsamtes.

      Aber schön zu wissen, dass die "Steuerleute" des Unternehmens schon längst wieder woanders in Lohn und Brot stehen!

      Ich war noch niemals in meinem Leben arbeitslos und werde jetzt neue Erfahrungen sammeln müssen!

      Tja....soviel dazu.

      Gruß
      Gutenberg69
      ...alles wird gut! (hoffentlich)
    • Da wünsche ich viel Erfolg bei der Jobsuche und viel Glück, dass Du einen guten Kundenberater bei der Arbeitsagentur bekommst. Nicht nur einen, der seine Statistik "sauber" halten will.

      Es ist echt beängstigend wenn man die Entwicklung mitverfolgt. Mit "Marktbereinigung" hat das schon lange nichts mehr zu tun. Momentan werden Kernkompetenzen vom Markt gelöscht.

      Wenn ich die Diskussionen von früher und heute vergleiche... Da bestand der Kunde auf gute Qualität - heute ist diese "Verhandlungssache" - Hauptsache billig. Dieses ganze QM und zertifizieren wird total überbewertet...
      Wer keine Zeit zum Setzen hat kann ja "layouten"
    • Ich danke Euch allen für den Zuspruch, kann ich gebrauchen :thumbsup:

      Es stimmt schon, momentan zerbröckelt es ja an allen Ecken.
      Man muss ja nur einmal die ganzen Insolvenzen der letzten Zeit verfolgen. Das sind alles keine "Klitschen", da sind einige sehr gute Fachfirmen dabei.
      Und kurioserweise sind alle voll bis unter die Decke. Wenn ich dann noch bedenke, welche hochkarätigen Aufträge wir jetzt pausenlos absagen müssen,
      da wird einem echt übel. Das sind alles keine 49,90 EUR Flyer, da geht es um weit mehr finanzielle Substanz.

      Klar ist auch, wenn die Frontsoldaten an den Maschinen arbeiten bis zum Umfallen und trotzdem geht es bergab....da steckt der Wurm woanders.
      Wir mussten Qualität ohne Ende im Premiumsegment abliefern, aber wahrscheinlich wurde preislich immer weiter dem Kunden zugespielt.
      Kann garnicht anders gewesen sein. Dann noch einige Aufträge, die sich vom Namen her gut machen, Referenzen sind ja auch was feines!

      Mir tut es nur leid um die ganze Mitarbeiterschaft. Das war bei uns schon was ganz besonderes!
      Eine über Jahre gewachsene Gemeinschaft, die sich auch absolut vertrauen konnte...das werde ich echt vermissen.

      Gruß
      Gutenberg69
      ...alles wird gut! (hoffentlich)
    • Gutenberg69 schrieb:

      Mir tut es nur leid um die ganze Mitarbeiterschaft. Das war bei uns schon was ganz besonderes!
      Eine über Jahre gewachsene Gemeinschaft, die sich auch absolut vertrauen konnte...das werde ich echt vermissen.

      Tja leider ist sowas in unserer Ellenbogengesellschaft immer weniger zu finden.
      Auch von meiner Seite alles Gute für die Zukunft und vor allem wieder einen Landeplatz unter den Jüngern der Schwarzen Kunst :thumbsup:


      Grüße
      Günter
      Alles Wahre ist so einfach, dass es eigentlich nur ein Dummkopf verstehen kann. Darum haben es ja die klugen Köpfe so schwer.
    • Hat sich schon einmal jemand gefragt ob nicht die EU-Erweiterung teilweise schuld ist an dieser Entwicklung? Bei uns in Österreich begann diese Negativentwicklung mit unserem EU - Beitritt, verschärft hat sich die Lage mit der EU - Erweiterung auf die ehemaligen kommunistischen Länder, dort haben jetzt alle großen Druckereien teilweise riesige Druckfabriken stehen, die alle Preise niederwalzen mit ihren Biiligstarbeitskräften und EU-Förderungen. Früher hatte jedes Land seinen Markt, den sich die Großen und die Kleinen mehr oder weniger friedlich aufteilten, heute sehe ich bei Zulieferungen in unsere Firma immer mehr Druckprodukte aus Polen (RR Donelley, Ungarn detto) und fast jede Österreichisch Großdruckerei hat eine Filiale oder einen Partnern in diesen Ländern, wenn der preis in Österreich nicht mehr machbar ist. Das können aber die Klein,- und Mittelbetriebe nicht leisten und kommen unter die Räder....und mit ihnen wir.

      Gruß aus Wien

      Peter
    • Was die Entwicklung angeht habe ich in den letzten Jahren 2 Dinge festgestellt.
      Da waere einmal ein Buerokratiewasserkopf. Teilweise war das Verhaeltniss das auf 2 Leute in der Produktion 1 Bueromensch war.
      Jetzt (ueberschlage kurz im Kopf ) auf 9 die produzieren kommt Einer.
      Dann dieses unseelige Leasen von Maschinen. Die laufenden Kosten haben den Firmen teilweise das Genick gebrochen wenn mal nur 2 Schichten was zu tun war.
      Wir koennen locker mal 2 Monate ueberbruecken ohne das gleich jeder job zu jedem Preis gemacht werden muss was den Einkaeufern natuerlich den Wind aus den
      Segeln nimmt.
      .......stand daneben als mein Chef ne Kundin vom Hof gejagt hat weil die nicht wusste was sie wollte.....
      Ist nur mal so meine subjektve Meinung
    • Das mit dem Wasserkopf kann ich nur, aus meiner Sicht, bestätigen!
      Da gibt es Angebotsmanager, Kundenberater, Assistenten für die Kundenberater und was weiß ich noch alles.
      Die Maschinenanzahl bleibt gleich, also ist die Grenze der Produktion auch mal erreicht.

      Bei irgendwelchen Einsparungen wird immer nur bei den Produzierenden angesetzt...kann ja auf Dauer irgendwie nicht funktionieren.
      Da habe ich immer das Bild von der Ruderregatta im Kopf, wo die Deutschen nicht gewinnen.
      Alle anderen haben 6 Ruderer und 1 Steuermann, unsere 6 Steuermänner und 1 Ruderer und verstehen nicht, warum das nicht klappt.
      Dabei wurden extra Workgroups gegründet und der eine Ruderer mehrfach ausgewechselt und vielfach motiviert....

      Naja, da wird einiges zusammenkommen.
      Das die Leute in Arbeitskleidung nichts mehr in einer Firma wert sind...das ist unbestritten!
      Ist einfach so....und das macht unsere Wirtschaft kaputt...langsam aber sicher.

      Gruß
      Gutenberg69
      ...alles wird gut! (hoffentlich)
    • Tja Leute, so kann's gehen....bin wieder arbeitssuchend!

      Hatte damals gleich wieder eine Anstellung gefunden, ging fast nahtlos über.

      Für die Arbeit umgezogen, trotz aller anfänglicher Probleme(Schule/Kinder, Finanzen/Umzug) war seit einiger Zeit wieder ein Licht am Horizont zu sehen...
      Dann die Kündigung zum 31.12.15 bekommen und habe auch schon einige Bewerbungen hinter mir.

      Es ist auch super, wenn man von der Bundesanstalt für Arbeit als Stellensvorschlag den Noch-Arbeitgeber bekommt...checken die das nicht vorher ab???
      Sehr beschxxxxx Gefühl, zumal zu dieser Zeit! Die ganzen Weihnachtsmärkte am Wochenende mit der Familie kosten schon sehr viel Kraft!

      Hier im unterfränkischen Raum sieht es ziemlich mau aus....

      Als Plan B muss man wirklich schon die Abkehr aus dieser Branche in Erwägung ziehen, denke ich.

      Gruß
      Gutenberg69
      ...alles wird gut! (hoffentlich)
    • @Gutenberg69 :

      Das tut mir leid für dich.
      Und das so kurz vor Weihnachten ist immer bitter.
      Mit dem Plan B hast du recht, der sollte immer existieren. Naheliegend wäre beruflich wohl der Maschinen- & Anlagenführer oder die Produktionsfachkraft.
      Gesucht wird viel in den Pflegeberufen, LKW & Bus Fahrer sowie Sicherheitsbranche. Nur die Bezahlung ist da natürlich sehr mau.
      Wünsche dir trotzdem ne frohe Weihnacht!
      Optimismus ist nur ein Mangel an Information
      (Heiner Müller)
    • Hallo Gutenberg,

      tut mir echt leid für Dich , die ganze Branche wackelt und ein Ende ist nicht in Sicht :/
      Vielleicht ist das auch was für dich .. ist zwar eine Mitarbeit in der Weiterverarbeitung
      aber vielleicht die Chance dazu intern in den Druck zu wechseln
      und wie jeder weiss .. ein guter Drucker ist ein Spitzen Buchbinder :D

      http://www.dornerprintmail.de/unternehmen/karriere/

      hofmann-infocom.de/Jobs.165.0.html
      eventuell auch hofmann infocom, zahlen aber nur 12,50 / Std :cursing:

      Gruß, Nob

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Norbert1962 ()

    • @Druckerpabpst, Norbert 1962,

      danke Euch, das ist echt ein Dilemma auf dem Markt...

      Benötigt werden Drucker immer noch, nur möchte keiner mehr was zahlen. Das die Arbeitgeber damit unterm Strich draufzahlen, interessiert keinen.
      Wertschätzung erfährt eh keiner mehr...da ist jeder Pupser mehr wert, wie der Mann an der Maschine!
      Und damit meine ich in keinster Weise Geld, das einfachste Einmaleins der Personalführung, die Motivierung, beherrscht keiner mehr!

      Obwohl....durch die Automatisierung kann man schnell an einer Maschine produzieren, funktioniert leidlich bis mal was ist.
      Dann braucht derjenige Hilfe von jemanden, der irgendwann irgendwie irgendwo Erfahrung gesammelt hat, oder auch weiter gedacht hat als um die nächste Ecke.

      Es gab früher mal ein Sprichwort.... "Du bekommst das, was Du bereit bist auszugeben!" Das bewahrheitet sich immer mehr.
      Aber mit der Klappe sind sie alle super und unschlagbar.....ich habe diese Spezies zuhauf beim Produzieren gesehen.....vergiss sie!

      Dieses ganzheitliche Denken ist verschwunden, umschlagen....umstülpen......nie gehört.....Sonderfarbe.....was ist denn das?
      Ich war so oft in der Vorstufe oder beim Sachbearbeiter...das kann man doch so nicht machen....neeee, mach mal, das geht schon (mit DIESEN besonderen Lächeln)..
      Fast alles wurden nachgedruckt, komisch oder?

      Ein richtiger Drucker, der den Beruf gewollt hat und auch gern und sehr gut ausgeübt hat...der kann seit Jahren eigentlich nur noch heulen!!!

      Natürlich gibt es auch löbliche Ausnahmen, das weiß ich auch. Aber die werden selten gefördert und resignieren irgendwann meisten.
      So viele super Azubis haben ich kommen gesehen...so viele haben jetzt den Kanal voll und machen jetzt was anderes.

      Ach, vielleicht ist eine Abwendung aus der Branche wirklich nicht verkehrt....

      Sorry, wenn ich mich hier jetzt mal ausgelassen habe!

      Schönen 4. Advent Euch allen!
      Gutenberg69
      ...alles wird gut! (hoffentlich)