ANZEIGE

Drupa-Treffen am 12.05.2012

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sorry Kollegen,
      leider muss auch ich meinen geplanten Drupa-Besuch kurzfristig absagen und kann daher leider nicht am Forumstreffen teilnehmen.
      Ich wünsche euch jedoch viel Spaß und vielleicht stellt ja mal einer der anwesenden Kollegen ein Gruppenbild ins Portal.
      Viel Spaß und beste Grüße, Olaf.
      ... wenn Du die Natur schützen willst: zu Hause bleiben, Tierfilm gucken - fertig! ( Andreas Rebers mit "Biowildlachs" auf Youtube).
    • Moin Moin,

      so zurück von der Drupa.
      Zwei ereignisreiche Tage liegen hinter mir. Es ist schon verrückt wie sich die Drupa in den letzten Jahren rassant gewandelt hat. Wenn man im Vorfeld sich nicht gezielt informiert und festlegt was man sehen möchte geht man in der Vielfalt vor allem im Digitaldruck unter.
      Sehr interessant fand ich Digitaldrucklösungen die in den Offsetdruck integriert werden können, sogenannte Hybridmaschinen. Super auch die Digitaldruckmaschinen die im B 2 Format drucken. Landa mit seiner Nanografie zukunftsweisend aber noch weit davon entfernt verkaufbare Resultate zu liefern. Ich fand dieses Jahr den Wettstreit zwischen Heidelberg und KBA richtig spürbar und auch zugespitzt. Man kann gespannt sein wer sich in den nächsten Jahren hier im Bogenoffset im Mittel und Großformat durchsetzt. Ich schätze mal das es den einen der beiden Anbieter auf der nächsten Drupa nicht mehr geben wird. Manroland wird es sehr schwer haben das durch die Insolvenz verlorene Vertrauen wieder zu gewinnen. Ich glaube auch das es Manroland auf der nächsten Drupa nicht mehr geben wird. Aber die die meinen das der Offsetdruck langsam aber sicher vom Markt verschwindet werden sehen das auch dieser nicht so schnell zu verdrängen ist. Die Industrialisierung des Offsetdruckes schreitet rassant voran und zeigt das das Potenzial des Offsetdruckes noch nicht völlig ausgeschöpft ist.
      die nächsten Jahre werden spannend und turbulent werden. Auch was die Zulieferindustrie anbetrifft. Von den Farbherstellern war nur Epple anwesend.

      Das erste Treffen des Forums hat stattgefunden :thumbsup: :thumbsup: Leider war die Teilnehmerzahl sehr reduziert und daher lieber Olaf kein Gruppenbild :(
      Aber ein Anfang ist gemacht und bis zur nächsten Drupa sind es nur noch ca. 1400 Tage ;)

      Bis dann

      Grüßle
      Günter
      Alles Wahre ist so einfach, dass es eigentlich nur ein Dummkopf verstehen kann. Darum haben es ja die klugen Köpfe so schwer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guenter1961 ()

    • Ja, das Forentreffen ist leider etwas kleiner ausgefallen als erwartet.
      Trotzdem war das Bier lecker. :thumbup:

      Die Drupa in diesem Jahr war für mich persönlich nicht so spannend.
      Im Offsetdruck gab es nicht allzuviel neues.
      Der Stand von Heidelberg war natürlich ein Hingucker und gut gelungen.
      Manroland tat mir schon fast ein bischen leid, so als ehemaliger Roländer.
      Im Digitaldruck, wo ich auch die meiste Zeit verbracht habe, gab es natürlich einiges zu sehen.
      Und da kann man schon durchaus gemischte Gefühle bei haben.
      Die machen inzwischen schon sehr gute Sachen.

      Insgesamt also wieder interessant, aber nicht so spannend wie erhofft.
      Trotzdem wäre ich auch gerne zwei Tage dagewesen.
      Es ist einfach zu viel für einen Tag.

      Als Lehre für das nächste Mal nehme ich mir also eine frühzeitige Hotelzimmerbuchung mit. ;)
      Grüße
      Thomas
    • ...und Jänecke+Schneemann war mit einem eigenem Stand präsent.
      Dazu noch sehr viele andere Farbhersteller, vor allem aus Asien. Leider konnte ich aus zeitlichen Gründen den Termin am Samstag auch nicht wahrnehmen. Meiner Meinung nach wird der Digitaldruck in den nächsten Jahren noch stärker werden, so dass wir vllt. bald von einer reinen Digitaldruck Messe reden.
    • Die gabs schon letztes Jahr ... die digi:media in Düsseldorf...war aber nur eine Halle (6).

      Ich war dies Jahr das erste mal auf der Drupa und wurd regelrecht von der Informationsflut
      ertränkt. Zumal, wenn man nur 6h da is...das reicht grad mal für nen groben Rundgang.
      Landa war pompös, aber ohne Substanz. Klar is Nanofarbe genial, aber wenn der Musterbogen
      nur 2m am Publikum vorbeigezeigt wird und einem Explizit die nähere Betrachtung verweigert
      wird....dann muß ich nur 1und1 zusammenrechnen.
      Die Offsetter dudeln ihre alten Maschen ala Höher, Schneller, Weiter ab und der Flexodruck
      versucht sich mit dem Offset zu paaren.
      Auch mir vielen die vielen Reisfre...ääääh Asiaten auf. Klar, gibt ja auch massig Ideen zu kopieren.

      Summasummarum wars vielzuviel für nen Tag. Eigentlich müßt man da ne Woche sein. Zumal des
      ja nur alle vier Jahre is.
    • Hinter Goss wurde einem Asiaten sogar der Stand zur Hälfte geschlossen. Erst hat man die MAschine abgedeckt, am nächsten Tag variable Wände drum rum gebaut.

      Die drupa war weder eine Digital Drupa, keine Workflow Drupa sondern die Halle 9-Gehirnwäsche-Drupa. Unfassbar was da für ein Hype losgetreten wurde. Genug blim blim und schon ist man im Gespräch ohne Substanz bieten zu können. Würde Steve Jobs noch leben, Benny hätte den auch noch mit ins Boot geholt für seine Shows. Mal schauen ob die noch Ärger mit Paramount bekommen weil wegen Designklau von der Enterprise-Brücke! 8-)
    • man musste sich bennys show ja net antun, einmal rüber über seinen stand und dann ist gut, was ich gehört habe ist das alles ne schöne theorie aber mehr zur zeit nicht, wird aber wohl laufen wie bei hp und indigo damals... nur mit komori man oder hd...

      welchen stand meinst du??
      "Mehr als das Gold hat das Blei in der Welt verändert – und mehr als das Blei in der Flinte das im Setzkasten."

      (Georg Christoph Lichtenberg)
    • denke mal..benny wird seinen weg machen..dauert halt noch
      die nanografie ist ein interessantes thema
      damals als die ersten farbkopierer auf der drupa vorgestellt
      wurden..wurden sie verlacht...
      ich auch weil ich sagte das wird mal ne riesensache..seis drum

      konnte dieses jahr die drupa aus familären gründen leider nicht geniesen
      in 4 jahren schauts hoffendlich anders aus und die nanografie wird
      ein fester bestandteil der dupa 2016 sein..denke ich mal ;)

      gruß
      norbert
    • mhh ob das in vier jahren schon so weit ist weiß ich nicht,
      ich fand den digitaldruck generell noch nicht überzeugend, zu langsam, teilweise zu schlechte quali...
      gibt ausnahmen, besonders die veredlung die möglich ist ist toll, aber im großen und ganzen seh ich noch keine wirkliche konkurenz zum offfsetdruck
      "Mehr als das Gold hat das Blei in der Welt verändert – und mehr als das Blei in der Flinte das im Setzkasten."

      (Georg Christoph Lichtenberg)
    • Digitaldruck wird sich nicht durchsetzen !

      "ich fand den digitaldruck generell noch nicht überzeugend, zu langsam, teilweise zu schlechte quali... "

      Hallo Benne,
      ob Dich da die grausame wirtschaftliche Entwicklung nicht schon überholt hat ???

      Ich finde handgeschriebene Briefe auch schöner als maschinengeschriebene, als Fax, als mail.
    • er wird sich sicherlich nicht durchsetzen und den offset sterben lassen
      zumindest nicht die nächsten 20 - 30 jahre
      allerdings wer sich dem digi druck verschliesst
      verschliesst sich der technischen entwicklung und dem wirds iwann
      so gehen wie damals den buchdruckern..hab die zeit selbst noch mit erlebt

      der digi druck ist in manchen bereichen mit der entsprechenden maschine
      doch schon so gut dass er vom offset fast nicht zu unterscheiden ist

      wir bekommen im nächsten halben jahr eine high end rollen digi maschine
      mit einer länge von so ca. 18 metern...vollfarb...sonderanfertigung für unsere firma
      bin schonmal gespannt ^^

      gruß
      norbert
    • da hast du auch recht. verschließen darf man sich nicht davor. allerdings sehe ich den digi druck eher in anderen bereichen als den offset. ich denke aber das andere druckverfahren nach und nach untergehen/zur randnotitz werden.

      von welchem hersteller ist eure digi maschine den? und was wollt ihr darauf drucken? ich hab zb sachen von der KBA Rotajet gesehen... das war nicht wirklich schön, aber naja gibt noch andere anbieter.
      wie schnell läuft die maschine dann? weißt du da schon was?

      die einzige digi maschine die mich irgendwie überzeugt hat im druckbild war die nextpress von kodak. selbst die viel gelobte indigo reihe fand ich vom druckbild nicht besonders.
      ich geh aber auch davon aus das da noch viel passiert die nächsten jahre, wenn auch vermutlich keine quantensprünge wirklich, denke das wird eher so im kleinem rahmen ablaufen.
      ausser benny macht ne riesen show wenn seine neue entwicklung irgendwann läuft;)
      "Mehr als das Gold hat das Blei in der Welt verändert – und mehr als das Blei in der Flinte das im Setzkasten."

      (Georg Christoph Lichtenberg)