ANZEIGE

Feuchtauftragswalze bleibt hängen "Alcolor"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Feuchtauftragswalze bleibt hängen "Alcolor"

      Hallo, ich mal wieder :)

      Hab noch ein Problem an der CD 74 und zwar sind ja dort Alcolor Feuchtwerke verbaut und nun wollt ich mal wissen ob da nur eine Pneumatik das Feuchtwerk unter "Druck" stellt oder mehrere. hab mal ein Bild mit angefügt wo ich den einzigste Pneumatik bis jetzt gefunden habe. (Roter Pfeil)

      Frage nur weil bei mir an der CD die Feuchtauftragswalze im 3. Werk hängen bleibt, sprich die geht nur ran ab nicht wieder zurück, der Rest vom Feuchtwerk funktioniert problemlos.
      Nun hängt die FAW die ganze Zeit an der Platte, wenn ich nun mit dem Justierschlüssel in die Justierschraube der FAW stecke und den Schlüssel nach unten drücke springt die Walze wieder in ihre Position wo sie eigentlich auch hingehört, dass allerdings mit einem ziemlichen unnormalen knacken.

      Habe schon Fett, Kriechöl, Druckluft an allen sichtbaren beweglichen Stellen probiert, bis jetzt kein Erfolg. Bevor ich einen teuren Monteur bestelle wollt ich lieber euch nochmal fragen.
      Bilder
      • Alcolor.jpg

        52,11 kB, 714×372, 343 mal angesehen
    • Guten Morgen Hybrid!
      Ich bin mir nach deiner Schilderung fast sicher, dass Du hier ein Problem mit schwergängiger Mechanik hast. Das ist eigentlich gar nicht so selten und die beste Methode zur Behebung ist das Ausbauen der Feuchtwalzen, um die Mechanik besser zu erreichen. Wenn Du die Maschine vorher ausgeschaltet und drucklos gemacht hast, kannst Du die Lagerschalen beim vorsichtigen Einsprühen mit Kriechöl gleichzeitig von Hand "freirütteln". Dabei bitte kein schweres Gerät einsetzten (Brechstange oder Schraubendreher mit Hammer). Auch wenn Du dies schon wie beschrieben selber versucht hast, muss man hier häufiger und hartnäckig ran, dann kehrt (bei schadenfreier Mechanik) oftmals wieder Ruhe ein.
      Ich wünsche Dir hierbei viel Erfolg und dass Du an deiner 74er Baustelle langsam mal zur Ruhe kommst. Beste Grüße, Olaf.
      ... wenn Du die Natur schützen willst: zu Hause bleiben, Tierfilm gucken - fertig! ( Andreas Rebers mit "Biowildlachs" auf Youtube).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Olaf W. ()

    • Hallo Martin!
      Entschuldige bitte die verspätete Antwort, aber mit dem Forum und den Funktionen muss ich mich erst noch ein bißchen besser vertraut machen.
      Die zentrale Druckschaltung wird über den von Dir beschriebenen Druckkolben ausgeführt, eine Rückholfeder ist nicht verbaut. "Druck an" geht in der Regel flott und zackig, da die nicht komprimierbare Luft in den Zylinder schießt und die Schubstange des Kolbens ausfährt. Bei "Druck ab" muss die Luft erst entweichen, daher wirkt es meißtens etwas träger. In den meißten Fällen geht auch nicht der Zylinder kaputt, sondern die im Zylinder verbauten Dichtungen werden undicht. Sollte das der Fall sein, kannst Du aber das Zischen am Zylinder hören. Kleiner Tipp: bei den großen 2-Stufen-Kolben für Platte, Gummi und Gegendruck lohnt sich die Reparatur über einen regionalen Pneumatikspezi, der die Dichtungen einfach austauscht - das kostet nur einen Bruchteil eines neuen Kolbens bei HD (über 700 €). Und Jo ist tatsächlich ein alter Bekannter (der netten Art) - grüß ihn doch bitte mal ganz lieb von mir. Ansonsten helfe ich Dir gerne auch telefonisch, wenn es mal schnell gehen muss. Alle Kontaktdaten findest Du in meinem Profil mit der Homepage. Bis dahin beste Grüße, Olaf.
      P.S: konnte auf deine PN nicht antworten, daher auf diese Weise öffentlich.
      ... wenn Du die Natur schützen willst: zu Hause bleiben, Tierfilm gucken - fertig! ( Andreas Rebers mit "Biowildlachs" auf Youtube).
    • Also die Druckschaltung funktioniert ja, es gehen auch bei DRUCK AB alle Feuchtwalzen ab halt außer die FAW die bleibt "stecken, hängen", hatte vor dem Wochenende mal etwas reichlich Kriechöl auf die Lager und beweglichen Teile gesprüht, am Montag ging es wieder einiger Maßen gut aber heut harkt die schon wieder bisschen, ich hoffe nur nicht das da was kaputt ist von der Mechanik her.


      Tja hatte gehofft das du noch Kontakt zum Jo hasst. Er war schon mehrmals bei uns aber das ist schon lange her, hatte schonmal auf Facebook gesucht aber der richtige komplette Namen fällt mir nicht ein, :D kenne ihn nur so als Jo.
    • Hallo Martin,
      lass mich morgen mal ein bisschen telefonieren, vielleicht bekomme ich seine aktuelle Nummer.
      Ich melde mich bei dir, sobald ich was brauchbares habe - bis dahin immer mit dem Kriechöl am Ball bleiben. TSCHAKA! und beste Grüße, Olaf.
      ... wenn Du die Natur schützen willst: zu Hause bleiben, Tierfilm gucken - fertig! ( Andreas Rebers mit "Biowildlachs" auf Youtube).