ANZEIGE

Müller Martini

    • Servus rene.schl
      ich begrüsse Dich recht herzlich im Forum.
      Deine Aussagen zur Maschine Concepta vor allem was den Walzenstuhl betrifft kann ich nur voll und ganz bestätigen.
      Eine Frage an Dich hätte ich aber, welche Maschine ist denn die bessere, ausgehend vom Druck eines 4-Farbsatzes,vergleichen wir mal eine Goebl Optiforma ( nicht die Optiforma plus) mit einer Müller Martini Concepta ( nicht die Concept , die ist Schrott)bezugnehmend auf Schärfe, Tonwertzunahme oder Gleichmäßigkeit an Farbgebung
      So wie ich es aus deinem Beitrag herauslese bist Du der Meinung das die Optiforma besser ist? Warum?
      Gruß
      Endloser
    • Hallo Maschinenführer 85

      ja wir haben an allen Maschinen einen Anschluss an Osmosewasser. Löst das das Problem des Farb- Wasser Gleichgewichtes im Endlosdruck auf einer MM Alprinta oder auf einer Concepta? Ich habe vor 30 Jhren auf einer Grapha Baureihe 4- Farben angefangen, mit UV Trocknung ( damals noch aus England, da es in Deutschland gar keinen Anbieter gab) mit 4- Farbsatz im Endlos, keine Reiberkühlung, kein Wasseraufbereitungsgerät, jedes Farbwewck hatte ein eigenes Wasserbecken, wo du mit Hand dasFeuchtwasser nachgefüllt hast. Auch wir haben ganz gute Druckergebnisse geschafft. Natürlich bleibt die Zeit nicht stehen, und das dürfen wir auch nicht, aber nur mit neuer Technik werden wir meiner Meinung auch nicht weiter kommen. Fazit: Osmosewasser oder der gleichen, hin und her das A- und O ist meiner Meinung nach immer noch der Drucker der die Maschine ( ob Endlos ,Bogenoffset, oder sonstige Druckverfahren) bedient. ) denn die beste Maschine wird nicht ohne zumindest 1 Menschen( guter Drucker) laufen.
      Gruß Endloser :D ?(
    • @ Maschinenführer 85
      habe mir gerade noch mal deinen Thread vom 29.4. durchgelesen, und werde daraus gar nicht schlau. Du schreibst hier das eure MM Alprinta VOI Einschübe hat, und die Goebel Maschinen Stahlzylinder. Ich kenne bei Goebel Optiforma nur hartverchromte Zylinder ( Gummizylinder wie auch Plattenzylinder) und das gleiche auch bei Müller Martini Maschinen Concepta und Alprinta. Meinst Du vielleicht eine VOPS- Maschine von Müller Martini?? Das ist natürlich eine ganz andere Liga im Endlosdruck. Du kannst eine Optiforma Goebel nicht was Passer, Tonwertzunahme, und der gleichen betrifft mit einer MM VOPS vergleichen, sehr wohl aber mit einer MM Concepta oder Alprinta. Daher ja auch meine Frage an Rene S. welchen Maschinentyp er den besser findet. Bin jetzt leicht verwirrt, auf was für einer Maschine von Müller Martini du eigentlich arbeitest?
      Gruß
      Endloser
    • Hi Endloser,

      also ganz einfach, Ich hab ja nur den vergleich gemacht zu den Stahlzylindern der Goebel was unsere VOI Einschübe angeht an der MM mit der Druckqualität, da liegen einfach vom ausdruck welten dazwischen. Unsere Goebel sind Ecoprints und alles Prototypen, sprich die gibt es nur einmal auf der Welt. Falls du das VOI System noch nicht kennst das ist auch sehr neu. VOI ist das neue System in dem du an dem Werk die Platten- und Gummtituchzylinder austauschen kannst ähnlich wie bei VSOP System, nur der Unterschied ist der Zylinder ist komplett mit Achse usw. bei VSOP war es glaub nur die Zylinderhülle die aufgeschoben wird auf die Achse wie beim Flexodruckwerk oder so ähnlich ?!
      Soll schnellere Rüstzeiten bringen, aber nachdem Wechsel muss man immer alle Walzen neu justieren was auch nicht gerade Vorteile bringt mit der Rüstzeit.

      mfg
      Drucker - Harte Männer an schnellen Maschinen!
    • Servus Maschinenführer 85
      hat jetzt zwar etwas gedauert bis ich Dir meine Antwort schreiben konnte, aber ich habe mich jetzt etwas kundig gemacht, was zum Beispiel die Maschine Ecoprint vom Goebl ist. Was das VOI System von Müller Martini betrifft kenne ich mich schon aus. nur du kannst doch keine Goebl Maschine sei es eine Optiforma oder eine Ecoprint ( die übrigens beide fast baugleich sind Optiforma Plus und Ecoprint)
      vom Passerverhältnis mit einer Müllermartini mit VOI Einschüben vergleichen. Ich als alter Endlosdrucker der sowohl auf Müller Martini Grapha Baureihe wie jetzt auf der Concepta druckt und auch schon jahrelang auf Goebl Optiforma 4- farben und auch schon auf der ersten Optiforma plus 8- farben vor fast 30 Jahren mit geradem Bahndurchlauf und UV Trocknung. Ich würde heute wenn überhaupt einen Vergleich ziehen zwischen einer Goebl Optiforma und einer MM Concepta und da wird die Concepta nicht viel schlechter abschneiden, und sie ist mind . hälfte billiger wie die Optiforma, wo sie noch bei Goebl gebaut wurde
      Fakt ist das die Ecoprint mit Sicherheit kein Prototyp für euch war ( oder nur für euch gebaut wurde) Da sie nichts anderes ist wie eine Optiforma Plus ist.Die nur einen anderen Namen von Goebl erhalten hat. Goebl Maschinen sind tolle Endlosdruckmaschinen die sind nicht tot zu kriegen und genau das ist ihr problem, darum sind sie pleite gegangen.

      Nichts für ungut
      ich mag beide Maschinentypen wenn sie auch total verschieden sind weil ich auf beiden schon lange gearbeitet habe

      Gruß
      Endloser
    • Müller Martini

      Danke für den Tip. Werd als 1. Step die Zylinder austauschen. Soweit ich weiß hat Müller Martini auch den Hersteller gewechselt. Von Norgreen auf FESTO. Wenn das nicht funktioniert müssen wir uns mal die Ventile etwas genauer anschauen. Aber an denen kann man doch gar nichts stellen oder?


      Freundliche Grüße
      Matthias Hagemoser

    • Hallo hargrade
      du kannst an den Zylindern oben mit kleinem Schraubenzieher mehr oder weniger Luft geben( müssen beide gleich eingestellt sein) Dann ist auf der Bedienseite unten ( fast am Boden) der Ventilblock. Hier gibt es für alle Walzen jeweils zwei Steuerventile das obere ist für Walzen ab, das untere ist für Walzen an ( hier mußt du das Verkleidungsblech wegschrauben, sonnst kommst du nicht ran) an diesen Ventilblöcken kannst du mit kleinem Schraubenzieher die Luft einstellen. D. h. wenn du die kleine Schraube des unteren Steuerventils der 1 Auftragswalze ganz rausschraubst, wird die Walze "volle Suppe zur Platte knallen" Vorsicht erst immer beide Zylinder rechts und links
      auf Gleichmäßigkeit einstellen, dann erst am Ventilblock stellen.
      Hoffe ich konnte helfen

      Gruß
      Endloser
      Endloser
    • Neu

      und gibt es die Endlosdrucker noch ?
      Hätte evtl. die Option an eine Concept NT zu wechseln, statt 100 bis 150 Strecke Arbeitsweg oder Zweitwohnsitz unter der Woche, um beim Bogenoffset zu bleiben. Wäre das ernsthaft zu Überlegen oder ist das eher ein Pferd reiten zu wollen, das dem Tod ziemlich nahe ist, da MM ja kein Maschine mehr baut. Hat dieser Zweig noch Zukunft ( soweit wie Zukunft im Printbereich halt kann)
      Über Meinungen von Euch, aus der Branche, würde ich freuen. So ca. 15 Jahre möchte ich noch drucken ;)